Die U21 des 1. FC Köln blickt auf ein hervorragendes Kalendarjahr 2019 zurück. Auch wenn es mit fünf sieglosen Spielen in die Winterpause ging. Wir haben mit dem Nachwuchsleistungszentrum-Leiter des Bundesligaklubs gesprochen.

Regionalliga West

Zu- und Abgänge beim 1.FC Köln II geplant

27. Dezember 2019, 13:00 Uhr

Foto: Stefan Rittershaus

Die U21 des 1. FC Köln blickt auf ein hervorragendes Kalendarjahr 2019 zurück. Auch wenn es mit fünf sieglosen Spielen in die Winterpause ging. Wir haben mit dem Nachwuchsleistungszentrum-Leiter des Bundesligaklubs gesprochen.

Matthias Heidrich über…

die Hinrunde des 1. FC Köln II:

"Ich will hier mal das ganze Kalenderjahr 2019 in Betracht ziehen: das war ein fantastisches Jahr für den 1. FC Köln II. Unsere U21 war die beste Rückrundenmannschaft in der vergangenen Saison und beendet die neue Serie zur Pause auf Platz fünf. Wir sind hochzufrieden. Dabei muss man bemerken, dass es nach der überragenden Rückrunde nicht selbstverständlich war, dass es die abgelaufene Hinrunde positiv verlaufen würde. Wir haben einen großen Umbruch vollzogen und das komplette Trainerteam ausgewechselt. Alles musst erst einmal ineinander greifen und alle mussten sich kennenlernen. Umso höher ist die gute Hinrunde zu bewerten. Zu der Wahrheit gehört aber auch, dass wir sehr gut durch unsere Jungprofis unterstützt wurden. Ich hoffe, dass auch in Zukunft der Austausch zwischen Profis und U21-Mannschaft so hervorragend klappt."


...personelle Veränderungen in der Winterpause:
"Ich will hier noch keine Spielernamen nennen, aber die Veränderungen wird es geben. Uns werden mehrere Akteure verlassen und wir planen auch mit Zugängen. Da sind dann auch schon Vorgriffe für den Sommer dabei."

...die Ziele für 2020:
"Wir haben keinen echten Torjäger in unseren Reihen. Darko Churlinov, der nur neun Spiele für uns absolvierte, ist mit sieben Treffer unser erfolgreichster Torschütze. Da wollen wir in der Rückrunde schon einen Spieler kreieren, der uns viele Tore schießt. Auf der anderen Seite haben wir eine Menge Spieler, die bereits einen oder mehrere Treffer erzielt haben. Das ist auch gut, weil wir so unberechenbarer sind. Was die Platzierung angeht, da hegen wir keine großen Ambitionen. Die ersten vier Mannschaften sind schon zu weit weg und da schauen wir auch nicht hin. Das ist nicht unser Ziel. Wir wollen die Jungs einfach nur stetig weiterentwickeln und zu besseren Fußballern machen."



...die Vorbereitung:
"Wir fangen am 4. Januar wieder an. Vom 11. bis zum 18. Januar geht es ins Trainingslager ins spanische La Manga. Am 27. Januar freuen wir uns dann auf den Ligaauftakt daheim gegen Rot-Weiss Essen vor hoffentlich sehr vielen Zuschauern."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

30.12.2019 - 21:50 - Frankiboy51

Rasenball Eventnachwuchs der DFL, raus aus der Regionalliga.
Dann können die 19- bis 21-jährigen Jungmillionäre sich auch gegen Bayern meßen.

28.12.2019 - 16:01 - TorschreiRWE

Das Spiel findet am 24. 1. 20 statt !

28.12.2019 - 16:00 - IchDankeSie1907

Zugänge heißt bestimmt noch mehr Einsätze von Erstligaprofis, die aus Fernsehgeldern der ersten Mannschaft finanziert werden.
Packt die Zweitvertretungen endlich in eine eigene Liga.