WSV-Keeper ist weg - Torjäger verabschiedet sich

11.01.2019

RL

WSV-Keeper ist weg - Torjäger verabschiedet sich

Foto: Stefan Rittershaus

Der Winterschlussverkauf beim Wuppertaler SV kommt so langsam in Bewegung. Drei Spieler haben sich bereits bei ihren Mannschaftskollegen verabschiedet.

Wie RevierSport aus Mannschaftskreisen erfuhr, haben sich am Donnerstag Torjäger Christopher Kramer und Flügelflitzer Jonas Erwig-Drüppel von ihren Kollegen in der Kabine verabschiedet. Joshua Mroß hatte dies schon vorher getan und am Freitag dann einen Vertrag beim Chemnitzer FC unterschrieben.


Der 22-jährige Torhüter Mroß wechselt zum 15. Januar an die Chemnitzer Gellertstraße. Der CFC ist aktuell Tabellenführer in der Regionalliga Nordost und auf dem besten Weg in Richtung 3. Liga. Mroß wurde in Hagen geboren und spielte unter anderem in den Jugendmannschaften des FC Schalke 04 und des SC Preußen Münster, ehe er 2013 zum Wuppertaler SV kam. Für den Vertreter der Regionalliga West absolvierte Joshua Mroß in dieser Saison wettbewerbsübergreifend zwölf Spiele und blieb dabei sechs Mal ohne Gegentor.

Am Freitag wurde bekannt, dass Kramer einen neuen Verein gefunden hat. Der 29-Jährige wird weiterhin in der Regionalliga auf Torejagd gehen. Erwig-Drüppel hat die Qual der Wahl. Bis auf Viktoria Köln kann er sich einen Regionalliga-West-Vertreter quasi aussuchen. Rödinghausen, Aachen, Oberhausen und Essen haben dem 27-jährigen Ex-Wattenscheider und dessen Berater Björn Krohn nach unseren Informationen unterschriftsreife Angebote vorgelegt. Im Rennen sind aber auch noch die Südwest-Vertreter Saarbrücken, Mannheim und Steinbach. Am Samstag will der in Dinslaken lebende Erwig-Drüppel seinen neuen Arbeitgeber bekannt geben.


"Einen Ausverkauf gibt es nicht", betont  WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler im Kicker. Der Funktionär stellt klar: "Schon im Dezember hatten wir mit einigen Spielern gesprochen, mit denen wir nicht zufrieden oder die bei uns nicht zufrieden sind. Nun müssen wir uns auch von Stammspielern trennen. Unser Kader ist jedoch so breit, dass wir das auffangen können."

Nach Infos dieser Redaktion befinden sich aktuell auch Angelo Langer, Kamil Bednarski, Kevin Hagemann, Gino Windmüller und Sascha Schünemann in intensiven Gesprächen mit anderen Vereinen.

Autor: Krystian Wozniak




Kommentieren

12.01.2019 - 08:05 - Julius.Oppermann

@am Zoo: Den dritten Bayern neben Stöckl und Jung beim WSV damals habe ich durch Recherchieren im Internet jetzt gefunden: Es war Franz Gerber. Er kam aus der Jugendmannschaft des FC Bayern zum WSV. Es war ein "Sturmtank" als Mittelstürmer, wie es ihn heute in dem System gar nicht mehr geben kann.
Ich habe ihn einmal im Münchener Olympiastadion erlebt, als sein Gegenspieler Rainer Zobel war, den er richtig "nass" gemacht hat. Gruber hat immer lautstark den Steilpass gefordert und dann ging es ab durch die Mitte.
Gruber war ein Unikum und hatte seine Wohnung voller Schlangen. Er wechselte dann später zum FC St. Pauli.

11.01.2019 - 21:09 - Gregor

Einige erwarten schon wieder, dass man Spieler vom WSV verpflichten soll. Warum denn? Die haben die Saison bisher auch nicht mehr erreicht als RWE. RWE sollte jetzt den Markt sondieren und vor allem auch abwarten, ob unsere „besseren“ Spieler wie Pröger und Scepanik gehalten werden können oder nicht. Auch Freiberger ist ja bald wieder dabei. Also bloß keine Schnellschüsse. In Ruhe die neue Saison planen. Die aktuelle ist sowieso gelaufen. Und Spieler vom WSV werden uns auch nicht entscheidend weiterhelfen. Zumindest nicht, wenn man wirklich oben angreifen will.

11.01.2019 - 20:39 - Abpraller

@ am Zoo:

Da gab es noch einen: Günter Augustat (da war ich noch Schüler).
Häufig ging ein Raunen durch die Bude und dann kamen die Sprüche: ach der Augustat wieder!
Er war mal wieder hängen geblieben in der gegnerischen Abwehr.

11.01.2019 - 20:15 - Franky4Fingerz

Die Kommentare hier gefallen mir gar nicht, da mir plötzlich @Julius.Oppermann und @am Zoo sympathisch werden...

11.01.2019 - 20:10 - am Zoo

@ Abpraller:
Du warst ja wohl auch öfters bei uns am Zoo, richtig schön.
Dachte immer auf Grund der Ordinären Art hier wären nur Junge unterwegs.
Ja der Esskuchen - konnte aber auch Fussball!!!!
Naja, wie gesagt, wenn wir nächstes Jahr nicht mehr zu euch kommen - es kommen Andere.
Statt 12.000 Zuschauern bei euch zuletzt dann halt nur noch eure 8.000 und 35 aus ähhhhh. Homberg.
Nichts für ungut, wünscht uns alles Schlechte :-) Ich wünsche das ihr nach oben abgeht - ehrlich!!!!

11.01.2019 - 19:49 - Altbier-Essener

Erwig Drüppel ist sicherlich auch imteressant für die Adlerträger aus Münster trotz finanzieller Schwierigkeiten. Seine Spritzigkeit würde durchaus das etwas gelähmte Offensivspiel beleben. In Essen würde ich in aber auch gerne sehen. Bin sowieso mal gespannt wie viele Spieler den Verein verlassen...

11.01.2019 - 19:49 - Abpraller

@am Zoo:
ja, da gab es noch ein paar Namen:
Jürgen Kohle, Dieter Lömm, "Eia" Cremer usw.
Toll war immer, wenn Esskuchen am Ball war und alle brüllten "Willi"!!!!!!
Da gab es noch den Perser Reza Adelkani in der RL - West beim WSV auf aussen.
(Weiß leider nicht mehr genau wie der Name richtig geschrieben wird.

11.01.2019 - 19:20 - Hotteköln

Schade was sich momentan in der Rigio West abspielt. Wünscht man keinem der beteiligten Vereine. Bemerkenswert finde ich die Kommentare nicht nur hier sondern auch zum Thema WAT 09 und Herckenrath. Die allermeisten sachlich und korrekt und nicht arrogant. So stelle ich mir eine Plattform vor.
Die Entwicklung in dieser Liga ist sicherlich noch nicht abgeschlossen. Es ähnelt eher schon an DEL Verhältnisse im Eishockey wo jedes Jahr bei vielen Vereinen 50 % und mehr des Kaders getauscht werden. Habe die Befürchtung das es in der Regio demnächst ähnlich zugeht.
Wenn man sich die VITA von vielen Spielern in der Liga bei Transfermarkt.de anschaut ist der Weg schon vorgezeichnet. Leider :(

11.01.2019 - 18:57 - Red-Whitesnake

am Zoo,
wieeeeee...heute bist du nicht da ?
Das ist schwach, alles für Tuffi...alles für den Club. :-))
Hättest du unterschriebene Karten von Gregor Grillemeier und Gert Wieczorkowski im Angebot, dann würde ich dir nen 10er geben und kommen.
Aber für Wursti, Potato Fritz und Flohe... neee, lass' ma. Lohnt nicht.
Wenn euch am Ende nen 10er fehlt, den spende ich... versprochen.
Dann holst du mich in der neuen Saison zum Spiel bei euch ab... und gehst mit mir in den Rot-Weiss Block.
Aber nur... wenn es nicht regnet. Deal ? ;-))

11.01.2019 - 18:51 - zivilpolizei

Schönes Landesliga Stadion.

11.01.2019 - 18:16 - Vok

Guter Mann, dieser Pinocchio Bölstler:

"Einen Ausverkauf gibt es nicht", betont WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler im Kicker. Der Funktionär stellt klar: "Schon im Dezember hatten wir mit einigen Spielern gesprochen, mit denen wir nicht zufrieden oder die bei uns nicht zufrieden sind. Nun müssen wir uns auch von Stammspielern trennen. Unser Kader ist jedoch so breit, dass wir das auffangen können."

11.01.2019 - 18:15 - RWEshooter

"Während das Ziel des WSV-Torjägers Kramer weiterhin unbekannt ist"
Scheint mir so, als dürfte er nun auch ablösefrei gehen. Wenn er noch keinen Verein gefunden, sich aber dennoch bereits von der Mannschaft verabschiedet hat...

11.01.2019 - 18:13 - am Zoo

Ich wollte doch hier nicht mehr schreiben - lach
@ Red Whitesnake:
Alles geben zum Überleben,ich gebe selber zum Raritätenmarkt:
Möchtest du eine Autogrammkarte von Gerd Müller?
Dann besuche uns Morgen. Vom Wurstfabrikanten, Breitner oder "Flohe" hab ich auch noch.
Nichts für ungut, alles zu haben...…..
Zu deinem Beitrag von soeben.:
Du hast ja auch Intellekt, im Vergleich zu vielen Bratzen hier - lach.
Liebe Grüße, auf das wir uns hoffentlich nächstes Jahr auch noch sehen/hören - Hinspiel bitte bei uns!!!!!!

11.01.2019 - 17:51 - Red-Whitesnake

RWEshooter...
Kramer kann man nicht holen.
Dafür bekommen die Wuppis gutes Geld... was sie auch bestimmt gut gebrauchen können.
Und selbst das Geld für Kramer hätte Rot-Weiss nicht übrig.


am Zoo,
es wird nicht anders/ weniger gehässig in eurem Blau-Rot Forum geschrieben, vor allem wenn es gegen Rot-Weiss geht oder was in der Haus/Hofzeitung Reviersport steht.
Da gibt es auch die Sorte Schreiberlinge und ein paar andere Schreiber.
Das wird sich nicht viel unterscheiden.
Hass ist eeh Quatsch. Rivalität lasse ich völlig gelten.
Ich drück' dem WSV die Daumen, dass ihr wohl nach dem Aderlass nicht noch ganz unten landet... und die Knete zusammen kriegt. Wenn es dann mit Knete und Klassenerhalt reicht, dann wird es danach ja auch nicht einfacher und leichter in der Saison 19/20 .
Dann haut mal rein und sammelt reichlich.... ach ja, verkauft genug auf euerem Raritätenmarkt. ;-)

11.01.2019 - 17:37 - Jünther, Jötz und Jürgen

An dieser Stelle. Allen Spielern die unter diesen Umständen den WSV verlassen müssen. Wir wünschen euch einen tollen Einstand, eine erfolgreiche sportliche Zukunft und danken für die Zeit beim WSV.

11.01.2019 - 17:35 - am Zoo

@ Julius,
jetzt haben wir ja beinahe eine Alleinunterhaltung hier - lach
Letzter Beitrag von mir zu dem Threat - RS wird bald weitere Wasserstandsmeldungen bringen:
WSV : RWE in Düsseldorf ausgetragen, unser Stadion wurde gerade umgebaut.
Viele Wuppertaler und Essener in der dortigen Arena - 20.000Zuschauer??? meine wohl.
Ging mal wieder um einen möglichen Aufstieg für die Teams.
Haben damals mit RWE Fans einen feucht - fröhlichen Ausflug in die Altstadt unternommen.
Komischerweise ohne Haue und Prügel - ginge das heute wohl auch noch???

11.01.2019 - 17:19 - Julius.Oppermann

@am Zoo:
Genau, Manfred Müller war es, der dann später bei Bayern München spielte. M. W. kam er von Schwarz-Weiß Essen und wäre somit kein "echter" Bayer gewesen.
Ein Namen fällt mir noch ein, über den ich mich immer etwas amüsiert habe: Der Spieler Esskuchen, der ein Stürmer war.
Es war mal schön, wieder in so alten Erinnerungen zu schwelgen. Man fühlt sich gleich 50 Jahre jünger.

Den letzten Bezug zum WSV habe ich, als vor vielen Jahren mal mit dem Auto von Leverkusen auf der Autobahn in Richtung Dortmund/Hamm fuhr. Das Stadion Zoo war von der Anhöhe toll zu sehen, das ich sonst immer nur aus TV-Übertragungen kannte.
Dann hoffen wir, dass der WSV zumindest in der 4. Liga bleiben kann.

11.01.2019 - 17:08 - am Zoo

@ Julius,
der dritte Bayer war der Torwart: Müller, Vorname fällt mir auch gerade nicht mehr ein.
Hab mit allen ab und an (gerade mit den Bayern) öfters im Linienflieger gesessen, da ich zu der Zeit sehr oft beruflich in München war - ja - ich hoffe ich darf du sagen - das waren Zeiten und tolle Erinnerungen!!!!!

Naja, bei aller Rivalität: Drückt uns bitte die Daumen das wir da irgendwie raus kommen - ich für meine Person würde nächstes Jahr gerne wieder den WSV in Wattenscheid (drücke die Daumen) Oberhausen und Essen sehen. Ob wir dann noch eine Rolle obenrum spielen ist mir egal …..vermutlich nicht.

PS: Hier wird oft so gehässig geschrieben, für mich gilt: Rivalität ja!!!!! Hass NEIN, gegen keinen Verein!!!!!!!!!!

11.01.2019 - 17:03 - Onkel Fritz

Ja, ja, ergötzt Euch nur schön und schreibt doch direkt "WSV beim WSV hahaha"
wunderbarer Opportunitätsjournalismus

11.01.2019 - 16:55 - Julius.Oppermann

@am Zoo: Ich war als Junge fanatischer Fußballfreund und kannte fast alle Aufstellungen der Westvereine. Hier ein paar Namen von damals beim WSV: Janzik, Pröpper, Miss, Meisen habe ich schon genannt, Kohle, Stöckl, Gustav Jung, Reichert, Bonn.
Zwei Namen sind sehr interessant: Gustav Jung kam von Bayern München als Rechtsaußen und spielte später beim KSC, wo er schon in sehr jungen Jahren verstarb.
Heinz Bonn war der erste Homosexuelle in der Bundesliga und wurde Anfang der 90er unter nie geklärten Umständen umgebracht. Hierzu gibt es eine NDR-Dokumentation. Auch das ist ein tragischer Fall.
Stöckl, Jung und noch ein dritter Bayer, dessen Namen ich nicht mehr kenne (Kennen Sie ihn noch?), waren beim WSV die "Bayern-Fraktion" und spielten immer zu dritt Schafkopf. Trainer war damals Horst Buhtz beim WSV. Das sind tolle Erinnerungen an vergangene Zeiten.

11.01.2019 - 16:41 - am Zoo

@ Julius,
Respekt, du kennst ihn ??? Bei uns auch eine Legende - das war mit ihm die beste Mannschaft die der WSV jeh hatte. Wenn du nun noch Gustl Jung kennst bin ich sprachlos.
Naja, der Ausverkauf läuft - Hauptsache es geht für uns weiter!!!!!! Wie auch immer.....
An die RWE/RWO Fans die hier evtl. mitlesen - der Kramer ist ein TOP Spieler
Gönne ihn euch nicht - verständlicherweise - oder????

11.01.2019 - 15:54 - Julius.Oppermann

Die MSV-Legende Emil Meisen, der einst der erste Libero des WSV in der 1. Liga war, hatte vor kurzem Tränen in den Augen, wie weit es mit dem heutigen WSV gekommen ist.
Emil Meisen würde notfalls sogar nochmal die Fußballschuhe schnüren, um dem WSV zu helfen.

11.01.2019 - 15:48 - RWEshooter

Holt den Kramer irgendwie nach Essen!
RWE fehlt vor allem ein Knipser.

Mehr zum Thema