2. Runde

Westfalenpokal: Nach Münster und Herne auch Gütersloh früh raus

12. September 2019, 14:00 Uhr

Foto: Tillmann

Drei Überraschungen in der 2. Runde des Westfalenpokals sind bereits perfekt. Der FC Gütersloh musste unter anderem am Mittwochabend die Segel streichen. 

Der Westfalenoberligist verlor seine Partie beim klassentieferen Westfalenligisten SV Neheim mit 2:3. Rejhan Zekovic brachte die Gastbeger in Führung, Lars Beuckmann glich nach 52 Minuten aus. Kurz danach kassierte Neheim noch einen Platzverweis, doch in Unterzahl gelangen Zekovic und Johannes Thiemann die Tore zum 2:1 und 3:1. Beuckmann konnte mit seinem zweiten Treffer in der 90. Minute nur noch den Anschluss erzielen. 

Neben Neheim gelang auch Hagen das Kunststück, als Landesligist eine klassenhöhrere Mannschaft aus dem Pokal zu werfen. Gegen Sodingen gewann 1911 mit 3:1. 


Bereits zuvor schied mit Preußen Münster ein Favorit auf den Titel aus. Gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen gab es für den Drittligisten das Aus im Elfmeterschießen. Dort wurde der ehemalige RWE-Torwart Niclas Heimann zum Helden, weil er die Strafstöße von Alexander Rossipal und Heinz Mörschel abwehren konnte.

Souverän zeigte sich dagegen der Regionalligist aus Lotte. Die Sportfreunde zogen durch einen 4:0-Erfolg beim Delbrücker SC in die 3. Runde des Verbandspokals ein. 
 
Fünf Partien stehen noch aus. Unter anderem das Regionalligaduell zwischen der SG Wattenscheid und dem SV Lippstadt. 

Die Ergebnisse der 2. Runde in der Übersicht

TuS Tenger - TuS Haltern 0:3

TuS Ennepetal - Westfalia Herne 2:0
FC Altenbochum - SC Wiedenbrück 3:5 n.E.
SV Rödinghausen - Preußen Münster 4:3 n.E. 
Delbrücker SC - SF Lotte 0:4
Ibbenbürener SpVg - SV Herbern 0:2
Preußen Espelkamp - VfL Holsen 2:1
SG Finnentrop/Bamenohl - RSV Meinerzhagen 1:3
BSV Menden - SV Hohenlimburg 3:2
SpVg. Hagen 1911 - SV Sodingen 3:1

Donnerstag, 12. September, 19 Uhr
Westfalia Langenbochum - SV Schermbeck
DSC Wanne-Eickel - Concordia Wiemelhausen
Post TSV Detmold - Spvg. Steinhagen 19:30 h
RW Maaslingen - GW Nottuln 20 h

Mittwoch, 2. Oktober, 19 Uhr
SG Wattenscheid 09 - SV Lippstadt

Kommentieren

14.09.2019 - 14:23 - Frankiboy51

Hier könnte jetzt stehen, "ich habe in den letzten 4 Wochen 1907 - 2007 EUR verjuxt, indem ich in zu Hause nicht gearbeitet habe". Statt deßen steht hier fast nichts. Trotzdem hat Jemand 2 € Cent erhalten.

12.09.2019 - 14:21 - DerSchlaue

12.09.2019 - 13:55 - Redepare
Dieser Eintrag ist vom billyboy alias Örly, wahre Name Runert und wohnt in Herne

Beitrag wurde gemeldet

12.09.2019 - 13:55 - Redepare

Ich habe in den letzten 4 Wochen 25410 € erhalten, indem ich in meiner Teilzeit von zu Hause aus online gearbeitet habe. Ich bin vor 2 Monaten zu diesem Job gekommen und in meinem ersten Monat habe ich ohne Online-Berufserfahrung mehr als 19870 €erhalten. Jeder kann diesen Job heute bekommen und anfangen, echtes Geld online zu verdienen, indem er den Anweisungen auf dieser Website folgt.

http://Erfolg90.com

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.