Der Fußball-Westfalenligist Concordia Wiemelhausen vollzieht zur neuen Saison einen großen Umbruch.

Wiemelhausen

Westfalenligist stellt Trainerteam und 9 Neue vor - 14 Mann gehen

20. Juni 2020, 13:18 Uhr
Von links oben stehend: Steffen Köhn Co-Trainer, Uwe Gottschling Sportlicher Leiter, Maurizio Fenu, Jan Kelch, Moritz Köhler, Timo Conde, Peter-Rios-Pfannenschmidt, Muhammed Emin Aksu, Trainer Daniel Oehlmann. Von links unten sitzend: Dominik Simsek, Tim Bast, Moritz Amediek und Constantin Erhardt.

Von links oben stehend: Steffen Köhn Co-Trainer, Uwe Gottschling Sportlicher Leiter, Maurizio Fenu, Jan Kelch, Moritz Köhler, Timo Conde, Peter-Rios-Pfannenschmidt, Muhammed Emin Aksu, Trainer Daniel Oehlmann. Von links unten sitzend: Dominik Simsek, Tim Bast, Moritz Amediek und Constantin Erhardt.

Der Fußball-Westfalenligist Concordia Wiemelhausen vollzieht zur neuen Saison einen großen Umbruch.

Am Wochenende stellte Westfalenligist Concordia Wiemelhausen neun neue Spieler und das neue Trainerteam vor. Derweil werden gleich 14 Mann den Verein verlassen. 


Im Einzelnen sind das: Jassin Bosouf (schon im Winter gegangen - Ziel unbekannt), Nikolas Friedberg (schon im Winter Lüner SV), Erik Ortmann: (schon im Winter SC Weitmar 45), Jonas Terhechte (schon im Winter Ziel unbekannt), Tim Wasserloos (schon im Sommer Tus Hattingen),  Emirhan Danabas (FC Frohlinde), Tom Franke (SV Westfalia Rhynern), Sean-Erik Fuginski (Ziel unbekannt), Cedrick Hupka, Armel-Aurel Nkam (beide TuS Ennepetal), Ozan Simsek (FC Kray), Luca Sundermann (FC Altenbochum), Markus Scherff (Westfalia Wickede) und David Adusei Asibey Yeboah: (TuS Hordel).

"Wir wünschen allen Spieler nur das Beste für die Zukunft. Wir haben viele Abgänge zu vermelden, aber auch einige sehr interessante neue Spieler verpflichtet. Wir freuen uns auf das neue Trainerteam, die neue Mannschaft und die Saison 2020/2021", sagt Uwe Gottschling, Sportlicher Leiter der Concordia.

Oehlmann und Köhn übernehmen in Wiemelhausen

Daniel Oehlmann und Steffen Köhn werden in der der neuen Saison als Trainerteam in Wiemelhausen verantwortlich sein. Neben den zwei U19-Spielern Moritz Amediek und Constantin Erhardt freut sich das Trainerteam auch über den Zuwachs in Person von Dominik Simsek und Joshua Iwanowski aus der zweiten Mannschaft. Zudem stoßen fünf externe Zugänge zur Mannschaft.

Muhammed Emin Aksu (TuS 05 Sinsen), Peter Rios-Pfannenschmidt (VfB Günnigfeld), Maurizio Fenu (TuS 05 Sinsen), 
Moritz Köhler (TuS Hordel), Timo Conde und (Spvvg. Erkenschwick) sind neu beim Westfalenligisten.

In der abgelaufenen Saison belegte Concordia Wiemelhausen Platz sechs in der Westfalenliga 2.



Hier finden sie alle News rund um die Westfalenliga 2. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren