Es war ein besonderes Wochenende für die Revierklubs, die allesamt ihre Spiele gewannen. Dennoch gibt es auch Probleme - und eine Menge Diskussionsstoff für unseren Podcast „Fußball Inside“.

Podcast

Wir diskutieren: Warum die BVB-Krise erst einmal beendet ist

07. November 2019, 20:47 Uhr

Foto: firo

Es war ein besonderes Wochenende für die Revierklubs, die allesamt ihre Spiele gewannen. Dennoch gibt es auch Probleme - und eine Menge Diskussionsstoff für unseren Podcast „Fußball Inside“.

Gute Stimmung bei den Fußballklubs im Revier: Alle in den oberen vier Ligen vertretenen Klubs aus dem Pott konnten am Wochenende Siege einfahren – und bei Borussia Dortmund kam am Dienstagabend noch ein 3:2-Sieg in der Champions League gegen Inter Mailand hinzu.


Wir diskutieren, warum es derzeit gut läuft, was noch besser klappen muss – und wo es Probleme gibt. Die Verletzungssorgen bei Schalke 04 und die Rückkehr von Clemens Tönnies als Aufsichtsratschef nach seiner dreimonatigen Suspendierung wegen seiner rassistischen Entgleisungen, der erste Heimsieg des VfL Bochum in der 2. Bundesliga, der Sprung des MSV Duisburg auf den ersten Platz in Liga drei, die Erfolge von Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen – all das ist Thema im aktuellen Podcast.

Und natürlich geht es auch um das anstehende Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund, die erst einmal beendete Krise in Dortmund – und die Frage, wie es nun tatsächlich steht um das Thema Mentalität beim BVB. Es diskutieren Reviersport-Gründer Uli Homann, Funke-Reporter Sebastian Weßling und Moderator Timo Düngen.

Kommentieren

09.11.2019 - 11:55 - Gemare

Dortmund oder Bayern.......als Schalker die Wahl zwischen Pest und Cholera !Ich hoffe auf ein 0:0 Andererseits wäre es nicht schlecht wenn die roten verlieren,damit die Verantwortlichen sehen das es nicht am Trainer liegt.Mir tat Kovac leid.Ich halte ihn für einen Klasse Trainer ,der an der Arroganz des Vereins gescheitert ist.

08.11.2019 - 11:41 - Kuk

"Wenn Bayern so zwei, drei richtig dicke Fehlentscheidungen trifft, dann sind die irgendwann auch ein ganz normaler Fußballverein.
Im Moment geht das in diese Richtung ..."
"Normaler Fußballverein" - also nicht mehr Einnahmen, Budget, Titel, usw. als irgendein anderer Deutscher Verein ?
In welchem Bereich (Trainer, Spieler, Merhandising, TV-Verträge) könnten solche Fehlentscheidungen getroffen weden ?
Für mich ist dies ganz viel Wunschdenken aber kein realistisches Szenario.

08.11.2019 - 11:25 - Kuk

"... Ich habe schon mehrmals gehofft und gedacht, dass da diese absurde Vormachstellung, die es da gibt in der Bundesliga
... mal zu Ende geht. ... Die Substanz, die ja einfach in der Mannschaft steckt, weil die sich ja nun wirklich die Spieler holen und bezahlen können ...
und dann ist die Langeweile wieder da. ... Gegen dieses Monster kommst Du nicht an ... "

Das kann man kaum besser formulieren.

08.11.2019 - 11:06 - Kuk

Nach der diesjährigen Klatsche in München steht der BVB auf Platz 5 - 7, evtl. mit 6 Pkt Rückstand auf Mönchengladbach.
Da werden alle Diskussionen wieder neu befeuert.

08.11.2019 - 09:54 - Schacht 7

Was für eine Krise ? Einfach lächerlich diese Debatte..... und das sage ich als Schalker.

08.11.2019 - 08:06 - asaph

Haha, Super Witz! Ob die Krise beendet ist , kann man doch wohl erst nach dem München Spiel sagen...
Da muß Dortmund diesmal liefern!

Beitrag wurde gemeldet

08.11.2019 - 05:40 - TitusChu

Ich habe 21746 in meinen letzten 4 Wochen erhalten, indem ich in meiner Teilzeit von zu Hause aus online gearbeitet habe. Ich bin vor 2 Monaten zu diesem Job gekommen und in meinem ersten Monat habe ich 12.000+ ohne Online-Berufserfahrung erhalten. Jeder kann diesen Job heute bekommen und anfangen, echtes Geld online zu verdienen, indem er den Anweisungen auf dieser Website folgt.

http://Erfolg90.com

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.