2. Bundesliga

VfL verliert Top-Torjäger an den HSV

RevierSport
17. Mai 2019, 11:08 Uhr

Foto: Firo

Pünktlich zur letzten Heimpartie (Sonntag, 15:30 Uhr) der laufenden Zweitliga-Saison gibt es beim VfL Bochum reichlich Blumen - gleich acht Spieler werden verabschiedet, ein besonders schmerzlicher Abgang ist auch dabei.

Nach RevierSport-Informationen hat der VfL Bochum den Poker um Stürmer Lukas Hinterseer verloren. Der 28-Jährige unterschreibt für drei Jahre beim Hamburger Sportverein und wird dort 1,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen.


Der HSV ist in der laufenden Saison mit der Mission Wiederaufstieg gescheitert und enttäuschte auf der Zielgeraden auf ganzer Linie. Hinterseers Tore sollen nun nächste Saison zur Rückkehr ins Fußball-Oberhaus beitragen - und werden dem VfL Bochum fehlen.

In einer Mitteilung auf der vereinseigenen Homepage kündigte der VfL Bochum am Freitagmorgen (17.05.2019) zudem an, dass neben Hinterseer Jan Gyamerah, Jannik Bandowski, Tom Baack, Felix Dornebusch, Sidney Sam, Robbie Kruse und Evangelos Pavlidis (war schon an Willem II in die Niederlande ausgeliehen) auf dem Rasen vor dem Spiel gegen Union Berlin verabschiedet werden.

Auch Reha- und Fitnesstrainer Stefan Bienioßek wird den Klub verlassen und für seine Verdienste gewürdigt werden.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren