1. Bundesliga

VfB Stuttgart verpflichtet Essener Jungen

15. Mai 2019, 13:46 Uhr

Foto: firo

Der VfB Stuttgart hat einen Zugang für die kommende Saison vorgestellt. Der Mann ist in Essen geboren und spielte einst für den ETB.

Atakan Karazor wechselt zum VfB Stuttgart. Der 22-jährige Mittelfeldspieler kommt vom Zweitligisten Holstein Kiel zum VfB und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Für die Kieler bestritt Atakan Karazor in der laufenden Spielzeit 21 Ligaspiele (zwei Tore, zwei Torvorlagen) und zwei Begegnungen im DFB-Pokal. Vor seinem Wechsel nach Kiel spielte der gebürtige Essener im Nachwuchsbereich des VfL Bochum und von Borussia Dortmund.

"Atakan spielt bei Holstein Kiel eine sehr gute Saison. Wir haben ihn über einen längeren Zeitraum beobachtet und sind von seinen Qualitäten und von seiner Perspektive überzeugt. Wir trauen ihm zu, seine positive Entwicklung bei uns fortzusetzen und eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft zu übernehmen", sagt VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger

"Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen des VfB für das Vertrauen, das sie mir entgegenbringen. Dieses Vertrauen möchte ich so schnell wie möglich mit guten Leistungen im VfB Trikot zurückgeben. Ich wünsche meiner künftigen Mannschaft viel Erfolg für die anstehenden Relegationsspiele und freue mich darauf, meine neuen Kollegen kennenzulernen. Die Jahre bei Holstein Kiel waren sehr wichtig für meine Entwicklung, ich danke den Vereinsverantwortlichen, den Mitspielern und den Fans für eine tolle gemeinsame Zeit", freut sich Karazor auf Stuttgart.

Bis zur U17 spielte Karazor beim ESC Preußen Essen und ETB Schwarz-Weiß Essen. Im Sommer 2012 wechselte er dann vom Uhlenkrug zur U17-Bundesligamannschaft des VfL Bochum. Nach der U19 wechselte er zur U23 von Borussia Dortmund. Im Sommer 2017 folgte schließlich der Transfer zum Zweitligisten Holstein Kiel. 

Kiels Tim Walter gilt derzeit als heißester Kandidat auf den Trainerposten beim VfB, den aktuell Nico Willig interimistisch innehat. Somit könnte Karazor in Stuttgart auf seinen aktuellen Trainer treffen. wozi

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

15.05.2019 - 18:29 - Frankiboy51

Wann hat der junge Mann denn solch Trikot getragen mit einer Werbung eines Steuervermeidungskonzeptes für in Deutschland nicht gesetzeskonforme Produkte.
Wer kriegt eigentlich die Sonderprovision, Wozi oder der Bildredakteur ?