In der A-Junioren Bundesliga West ist am Sonntagvormittag Derbyzeit. Vor dem Duell mit dem BVB warnt Schalkes Trainer Norbert Elgert vor der gegnerischen Offensive. 

Revierderby

U19-Derby: S04-Trainer Elgert warnt vor BVB-Ballermännern

19. Oktober 2019, 11:50 Uhr

Foto: firo

In der A-Junioren Bundesliga West ist am Sonntagvormittag Derbyzeit. Vor dem Duell mit dem BVB warnt Schalkes Trainer Norbert Elgert vor der gegnerischen Offensive. 

Nach dem eher mäßigen Saisonstart hat die Schalker U19 zuletzt mit zwei Siegen Boden in der Tabelle gut gemacht. Mit elf Punkten steht der S04 auf dem fünften Platz. Vier Punkte und einen Platz darüber steht der BVB. Da eignet sich das Revierderby am Sonntag (11 Uhr, im RS-Liveticker) doch bestens, um mit einem Sieg direkten Kontakt zu den Spitzenplätzen herzustellen.

Schalke scheint bereit zu sein: "Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv auf den Gegner vorbereitet, hatten einige gute Trainingseinheiten, ein lehrreiches Testspiel und konnten uns am vergangenen Wochenende etwas regenerieren, sodass wir gut für ein spannendes Derby gewappnet sind", sagt Trainer Norbert Elgert auf der Vereinshomepage. "Wir werden alles geben und es dem Gegner so schwer wie möglich machen, gegen uns zu punkten.“

Die größte Herausforderung für die Elgert-Elf dürfte es wohl sein, das Angriffsspiel der Borussen in den Griff zu bekommen. "Dortmund besitzt eine enorme Offensivqualität und ist im Spiel nach vorne wohl eines der stärksten Teams der Liga", warnt der 62-Jährige. 


Mit 27 Treffern in acht Partien stellt der BVB die ligaweit mit Abstand gefährlichste Angriffsreihe - vor allem dank Youssoufa Moukoko. Der 14-Jährige schaffte es bereits 15 Mal auf den Spielberichtsbogen. Allerdings wolle man sich nicht nur auf das Ausnahmetalent fokussieren, betont Elgert in der WAZ, "weil der BVB auch sonst in der Offensive herausragend besetzt ist." Zum Beispiel mit Gio Reyna, Alaa Bakir oder Immanuel Pherai. 

Von einer Torquote, wie die Dortmunder sie vorweisen können, ist Schalke derzeit weit entfernt. Acht Treffer stehen für die Königsblauen zu Buche, kein Talent hat mehr als zwei Saisontreffer erzielt. Dafür steht die Defensive bislang sicher und wurde erst fünfmal überwunden. Hinter Spitzenreiter Köln ist das der Liga-Bestwert. Zuletzt blieben die Knappen zweimal in Folge ohne Gegentor. Damit diese Serie über das Derby hinaus Bestand hat, müsse seine Mannschaft "über sich hinauswachsen", betont Norbert Elgert. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren