Der niederrheinische Oberligist TVD Velbert hat zu Wochenbeginn gleich vier neue Spieler vorgestellt.

Oberliga Niederrhein

TVD Velbert: Vier Neue kommen - zwei Essener sind dabei

25. Mai 2020, 11:04 Uhr
Leon Janberk Anadol hier im Derby gegen Schwarz-Weiß Essen. Foto: Michael Gohl

Leon Janberk Anadol hier im Derby gegen Schwarz-Weiß Essen. Foto: Michael Gohl

Der niederrheinische Oberligist TVD Velbert hat zu Wochenbeginn gleich vier neue Spieler vorgestellt.

Der TVD Velbert arbeitet fleißig an seinem Kader für die Saison 2020/2021. Sportlicher Leiter Michael Kirschner und Cheftrainer Marc Bach haben gleich vier Zugänge vorgestellt. 

Für den defensiven Bereich kommen mit Justin Härtel (25) vom VfB Hilden 03 sowie Robin Fechner (25) vom ETB Schwarz-Weiß Essen zwei bisherige Leistungsträger zum TVD. Innenverteidiger Härtel kommt mit der Empfehlung von über 150 Oberligaspielen nach Velbert und stammt aus der Jugend des Düsseldorfer Traditionsvereins BV 04 Düsseldorf.

Robin Fechner erteilt dem VfB Homberg eine Absage

Fechner, ebenfalls ein Innenverteidiger und auch im defensiven Mittelfeld flexibel einsetzbar, kommt auf 115 Oberligaspiele für den ETB und RW Oberhausen II sowie auf zwei Regionalligaeinsätze für den VfL Bochum II. Beim VfL wurde Fechner auch ausgebildet. Nach RevierSport-Informationen waren auch der ambitionierte Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter und Regionalligist VfB Homberg an Fechner stark interessiert. Den Zuschlag bekam aber der TVD Velbert.

Für das offensive Mittelfeld kommt ebenfalls vom VfB Hilden 03 mit Fabio di Gaetano (23) ein technisch starker und vielseitig einsetzbarer Spieler nach Velbert. Di Gaetano konnte in der laufenden Serie acht Tore erzielen und acht weitere Treffer vorbereiten. Der 1,65 Meter große Deutsch-Italiener gehört ebenfalls zu den Echpfeilern im Hildener Team. In der Jugend wurde er bei Fortuna Düsseldorf und dem Wuppertaler SV ausgebildet.

Jugend ist ein gutes Stichwort: Von Rot-Weiss-Essen kommt nämlich mit Leon Janberk Anadol (18) ein U19-Spieler. "Janbi", wie er von seinen Mannschafstkollegen gerufen wird, absolvierte in der abgelaufenen Saison elf Einsätze (kein Tor) für RWE, das die U19-Niederrheinliga-Tabelle anführt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren