Wiederaufstieg als Ziel

BG Überruhr greift wieder an

Tizian Canizales
06. Juni 2019, 07:30 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Landesliga-Niederrhein-2-Absteiger FC Blau-Gelb Überruhr treibt seine Kaderplanung voran. Mitte der kommenden Woche sollen die Neuzugänge bekanntgegeben werden. 

"Aktuell befinden wir uns noch in zwei, drei Gesprächen. Mitte der nächsten Woche werden wir dann unsere Neuzugänge gebündelt bekanntgeben", erklärte BGÜ-Trainer Stefan Lorenz. Die Vereinsikone von Rot-Weiss Essen hatte die Blau-Gelben im Winter übernommen, konnte den Absturz in die Bezirksliga aber auch nicht mehr verhindern.

In der will Überruhr nun direkt wieder voll angreifen. "Unser Ziel ist der direkte Wiederaufstieg. Soviel kann man definitiv schon sagen", betonte Lorenz. Dafür scheinen sich die Essener nun also auf dem Transfermarkt zu rüsten. "Wir befinden uns auf allen Positionen in Gesprächen. Ich bin guter Dinge, dass wir in der nächsten Saison mit einem breiten Kader an den Start gehen und den Wiederaufstieg in die Landesliga schaffen können."

Abstieg hatte sich angedeutet

Dass der Aufsteiger nach nur einem Jahr schon wieder den Gang in die Bezirksliga antreten muss, hatte sich im Saisonverlauf schon mehrfach abgezeichnet. Nachdem Überruhr zwischenzeitlich bereits abgeschlagen war, fingen sie sich zwar wieder, wurden am Ende dann aber doch nur Vorletzter. 20 Niederlagen bei gerade einmal acht Siegen und sechs Unentschieden waren bei Weitem nicht genug, um in der Landesliga zu bleiben. Acht Punkte trennten die Essener am Ende vom rettenden Ufer.

Drei Abgänge schon fix

Nun wollen sie also in der Bezirksliga direkt wieder ganz oben angreifen. Definitiv verlassen werden Blau-Gelb Überruhr dabei allerdings drei Spieler. Matthias Walter zieht es zum frisch gebackenen Bezirksliga-Aufsteiger DJK Sportfreunde Katernberg. Dominic Hörstgen wechselt zur Spvgg Steele, die aktuell mit Victoria Mennrath und dem TSV Ronsdorf um den Aufstieg in die Landesliga kämpft. Dazu geht Sebastian Rosbach zum FC Kray II.

  

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

06.06.2019 - 10:45 - Lackschuh

Trennung damals war Überraschung, aber die jetzige weitere Zusammenarbeit überrascht mich ebenso! Bedeutet ja dann auch, dass BGÜ zufrieden ist oder ist es Alternativlos? Es ist aber ein abgestiegener Trainer auch nicht automatisch ein schlechter Trainer und so wird es hier wohl sein!!! Die Entscheidung von BGÜ damals ist auch heute noch eigenartig???

06.06.2019 - 08:42 - rotweissliebe

Er konnte den Abstieg nicht verhindern??? Er und Salogga haben den Abstieg zu verantworten !!!