So reagiert das Netz auf die Tedesco-Entlassung

14.03.2019

S04

So reagiert das Netz auf die Tedesco-Entlassung

Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat sich am Donnerstagabend von seinem Trainer getrennt. Nach der Tedesco-Freistellung: So reagieren die User auf Twitter auf die Trainer-Entscheidung auf Schalke. Wir haben einige Reaktionen gesammelt. Es sind sehr interessante Kommentare dabei...





















Kommentieren

16.03.2019 - 02:11 - zebra1971

Habe gerade mitbekommen dat der Rauswurf von N.Meier in Uerdingen ne abgesprochene Sache zwischen den Russen (Gazprom - Ponomarev) is. Laut offiziellen Gazprom Berichten bemühen sie sich schon länger um den Erfolgstrainer und sind Glücklich das ihnen dieser Clou endlich gelungen ist 

14.03.2019 - 22:23 - Hüller

Wer weiss, vielleicht hat der Heidel (ist ja clever) auch eine Einmalabfindung, bei einer vorzeitigen Entlassung, in den Vertrag einbauen lassen. Andere Vereine sind auch nicht sparsamer mit Ihren Trainern. Rummosern kann man später immer noch . Erst einmal das ganz sacken lassen. Wird schon gut gehen.

14.03.2019 - 21:15 - Julius.Oppermann

Jeder Schalker Dauerkarteninhaber - darunter viele Gelsenkirchnener Hartz IV - Empfänger - bezahlt nun den beurlaubten Trainer, der noch bis 2022 ein Millionenbetrag kassiert fürs Nichtstun. Viel Spaß!

14.03.2019 - 20:58 - firlefanz1905

Was für ein Armutszeugnis von einem drittklassigen Verein. Erst ganz groß rumposaunen er bleibt definitiv Trainer beim Spiel gegen Leipzig, jetzt das hier. War doch von Anfang an klar, dass er gehen wird warum diese Spielchen? Ach ja, wir sind ja auf Schalke, wie gesagt ein drittklassigen Verein von Clowns in der Führungsetage. Der wievielte Trainer ist das jetzt? Nun Tedesco wird zumindest gut gefedert landen, hat man dem Mann doch einen fetten Vertrag vorgelegt, so blauäugig wie Schalke immer war und ist.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken