Der VfL Bochum steht nach dem 5:1 (2:1)-Erfolg gegen den SSV Jahn Regensburg ganz dicht vor der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. RevierSport zeigt, unter welchen Bedingungen der VfL schon am kommenden Sonntag in Nürnberg aufsteigen kann. 

2. Liga

So kann der VfL Bochum in Nürnberg aufsteigen

Tizian Canizales
10. Mai 2021, 20:15 Uhr
Bochumer Fans feiern den Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg. Foto: Udo Kreikenbohm

Bochumer Fans feiern den Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg. Foto: Udo Kreikenbohm

Der VfL Bochum steht nach dem 5:1 (2:1)-Erfolg gegen den SSV Jahn Regensburg ganz dicht vor der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. RevierSport zeigt, unter welchen Bedingungen der VfL schon am kommenden Sonntag in Nürnberg aufsteigen kann. 

Nach dem fulminanten 5:1 (2:1)-Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg steht fest, dass der VfL Bochum am Saisonende mindestens den dritten Tabellenplatz belegen wird. Der berechtigt zu der Teilnahme an zwei Relegationsspielen gegen den 16. der 1. Bundesliga. Doch auch zum direkten Aufstieg fehlt nicht mehr viel.


Die einzigen verblieben Konkurrenten sind Greuther Fürth und Holstein Kiel. Zwei Spiele vor Schluss liegen die Fürther fünf Punkte hinter dem VfL. Auf die Störche hat Bochum vier Punkte Vorsprung. Allerdings steht für die Kieler noch ein Nachholspiel an. Beim Auswärtsspiel gegen den 1. FC Nürnberg (Sonntag, 16. Mai, 15:30 Uhr) können genau zwei Szenarien eintreten, an deren Ende der VfL wieder Bundesligist wäre. Der VfL Bochum steigt auf bei...

...einem Sieg in Nürnberg:

Holen die Bochumer beim "Club" einen Dreier, sind die Ergebnisse der Konkurrenten egal. Selbst wenn die Fürther ihr Parallelspiel beim SC Paderborn gewännen, lägen sie weiter fünf Punkte hinter Bochum. Die sind in dann noch einem verbliebenen Spiel nicht mehr aufzuholen. Holstein Kiel könnte den VfL zwar noch von Platz eins verdrängen, was mit Blick auf den direkten Aufstieg jedoch egal wäre. 

...einem Remis oder einer Niederlage in Nürnberg, wenn Greuther Fürth nicht gewinnt:

Sollten die Bochumer einen Punkt in Nürnberg holen, dürften die Fürther ihr Parallelspiel nicht gewinnen. Bei zwei Remis bliebe, genau wie im zuvor beschriebenen Fall, der Abstand von fünf Punkten bestehen. Der VfL wäre damit aufgestiegen. 


Auch bei einer Niederlage könnte der VfL Bochum den Aufstieg perfekt machen. Dann dürften die Fürther aber ebenfalls nicht gewinnen. Der Vorsprung würde zwar auf vier Punkte schrumpfen, wäre in einem Spiel dennoch nicht mehr wettzumachen. 

Weitere News zum VfL Bochum

Mehr zum Thema

Kommentieren

11.05.2021 - 06:48 - Franky1848

Moin, leider ist das so....aber egal....wir werden Aufsteigen, da bin ich mir sicher......nur der VFL..........

11.05.2021 - 03:49 - meinvfl

Hier lesen doch nur noch wenige Bochumer mit, weil sich die Berichterstattung in der Vergangenheit hauptsächlich auf RWE und S04 beschränkt hat. In den einschlägigen Bochumer Foren ist die Freude natürlich riesengroß. Aber man wartet selbstverständlich auch ab, bis die Entscheidung gefallen ist.
Ich kenne viele Bochumer Fans, die auch der Printausgabe von RS den Rücken gekehrt haben.

10.05.2021 - 21:25 - Pevenage

Da steht ein Ruhrgebietsclub an der Schwelle zum Aufstieg in die 1. Liga und trotz allem ist die Resonanz hier nur gering. Zwar ist dieser Saisonverlauf für die "graue Maus" VfL sehr überraschend, aber dieser Club ist in dieser Saison der einige Lichtblick unter allen Ruhrpottclubs, selbst wenn RWEs Chancen auf den Aufstieg in die 3. Liga nun wieder realistischer werden. Aber es wäre ein Aufstieg nur in die 3. Liga.

Mein Gott, wenn man Bochum mit RWE tauschte, würden sofort 100 und mehr Beiträge kommen. Und RS würde im Stundentakt Artikel produzieren.

Man sieht einmal mehr, dass RS eben doch ein RWE-Blatt mit der Zielgruppe RWE ist.