12.10.2018

Verletzungsmisere

SGS Essen verpflichtet Torfrau

Foto: Michael Gohl

Der Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat auf seine Verletzungsmisere auf der Torwartposition reagiert und Lara Stober verpflichtet.

Die 20-Jährige erhielt einen Kontrakt bis zum Saisonende und steht sofort zur Verfügung, da sie vertragslos war. Das teilte der Tabellensechste am Freitag mit.

Stammtorhüterin und U19-Nationalspielerin Stina Johannes hatte am 2. Spieltag im Heimspiel gegen Meister VfL Wolfsburg (0:5) eine komplizierte Fraktur am rechten Sprunggelenk erlitten. Die ebenfalls am Sprunggelenk verletzte Lisa Klostermann soll laut Verein "in absehbarer Zeit" wieder zum Team stoßen. (sid)

Kommentieren

16.10.2018 - 10:26 - VipeR

@Lokutus: Der Vergleich von Männer-Amateurvereinen zu Vereinen der Frauen-Bundesliga hinkt natürlich gewaltig wenn von den 26 Frauen-Teams in Liga 1 + 2 insgesamt 15 als Abteilungen von den Infrastrukturen und Möglichkeiten der "Männer-Profivereine" profitieren. Die Einordnung im Amateure-Menü ist weder beleidigend noch abwertend, sondern entspricht einfach der Tatsache das der überwiegende Teil der Spielerinnen nach wie vor zumindest nebenbei studiert oder eine Ausbildung macht, auch wenn sie auf professionellen Anlagen trainieren können.

14.10.2018 - 14:30 - Lokutus

@ Reviersport - Off Topic
also ich finde es schon sehr überheblich die Allianz Frauen Fußball Bundesliga thematisch und im Menue oben unter den Begriff "Amateure" zu packen. Sollte es im Männer Fußball Amateure geben, die so profihaft trainieren und sollte es Amateurvereine geben, die faktisch besser aufgestellt sind, als die Vereine der ersten Frauen Fußball Bundesliga, dann wäre das ja okay. Aber im Frauen Fußball sind mittlerweile viele Vollprofis unterwegs und die Professionalisierung schreitet immer weiter voran, da ist der Begriff "Amateure" hier eher eine Beleidigung...

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken