Schalkes Trainer Norbert Elgert kann mit der bisherigen Entwicklung seiner Mannschaft zufrieden sein. Sorgen bereitet ihm aber die anstehende Abstellungsphase für seine Nationalspieler. Elgert hält Länderspiele wegen der gesundheitlichen Gefahr durch das Corona-Virus derzeit nicht für sinnvoll.

S04

Schalke-U19: Elgert wünscht sich Länderspiel-Absagen

Stefan Bunse
28. September 2020, 07:30 Uhr
Foto: Stefan Rittershaus

Foto: Stefan Rittershaus

Schalkes Trainer Norbert Elgert kann mit der bisherigen Entwicklung seiner Mannschaft zufrieden sein. Sorgen bereitet ihm aber die anstehende Abstellungsphase für seine Nationalspieler. Elgert hält Länderspiele wegen der gesundheitlichen Gefahr durch das Corona-Virus derzeit nicht für sinnvoll.

Nach zwei Spieltagen macht die A-Junioren-Bundesliga West erst mal Pause. Am kommenden Samstag steht für die U19 des FC Schalke 04 das Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim 1. FC Magdeburg an. Danach gibt es eine Spielpause mit zwei Länderspielen mit den Nationalmannschaften. 

So trifft die deutsche U19-Nationalmannschaft am 8.10. und 12.10 zweimal auf Frankreich. Aus Sicht von Norbert Elgert könnten die Länderspiele auch abgesagt werden. Der S04-Trainer hält das Risiko, dass sich Spieler mit dem Covid-19-Virus anstecken für zu hoch. „Ich weiß nicht, ob wieder DFB-Einladungen für unsere Nationalspieler kommen, aber ich gehe davon aus. Im Moment halte ich gar nichts davon“, sagte Elgert nach dem 2:1 (1:1) der Schalker beim Wuppertaler SV. Bei der letzten Länderspielphase wurden Arbnor Aliu, der aber ohnehin angeschlagen ist, Mehmet Can Aydin und Kerim Calhanoglu zur U18 und U19 abgestellt.

„Was da alles noch kommen wird, weiß doch niemand. Und wenn unsere Spieler jetzt unterwegs sind, wie zuletzt zu Länderspielen in Belgien und Polen, erhöht sich einfach die Gefahr“, meinte der 63-Jährige. Das gelte natürlich für die Spieler der anderen Länder genauso. Er würde derzeit deshalb darauf verzichten, Nachwuchsspieler aus verschiedenen Vereinen bei der Nationalmannschaft zusammenkommen zu lassen, weil es das Risiko für Ansteckungen erhöht. „Wir bringen die Spieler jetzt ständig aus dem Rhythmus und auch die Corona-Gefahr wird dadurch sicher nicht vermindert. Und hinterher leiden die Vereine darunter, wenn wieder eine Quarantäne ansteht“, mahnte Elgert. „In der jetzigen Phase würde ich mich freuen, wenn der DFB darauf verzichten würde. Wir sind doch froh, über jedes Spiel, das unter Corona-Bedingungen gespielt werden kann.“

Nach den Länderspielen steigt das Revierderby zwischen dem BVB auf dem S04

Vor dem anstehenden Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund kommt ihm die Abstellungsphase doppelt ungelegen. Elgert: „Dann sind unsere Spieler wieder eineinhalb Wochen weg. Und das vor dem Topspiel gegen Dortmund.“ Große Chancen räumt er seinem Ansinnen aber selbst nicht ein. „Wahrscheinlich ist das dann auch mit der UEFA nicht so einfach. Die wollen auch ihren Job machen. Aber Sinn macht das im Moment nicht.“

Am Samstag steht aber ohnehin erst mal das Pokalspiel in Magdeburg an.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

28.09.2020 - 11:29 - asaph

Könnte man ein bisschen weniger über Elgert berichten. Wen interessiert den schon die Juniorenliga und dann auch noch von S04?