S04

Schalke - Platz vor der Arena nach Assauer benannt

Thomas Tartemann
12. Juni 2019, 19:17 Uhr

Foto: firo

Die Entscheidung ist gefallen. Der neue Platz vor der Veltins-Arena und dem „Tor auf Schalke“ wird nach dem langjährigen S04-Manager Rudi Assauer benannt. 

Zu dieser Einigung ist der Planungsausschuss der Stadt Gelsenkirchen in seiner Sitzung am Mittwoch gekommen. Die Entscheidung ist allerdings keine Überraschung. In der vergangenen Woche hatte die Bezirksvertretung Ost bereits für die Umbenennung gestimmt. Der Planungsausschuss hob nun ebenfalls den Daumen nach oben. 


Mit der Umbenennung soll das Lebenswerk des im Februar nach seiner Alzheimer-Erkrankung im Alter von 74 Jahren verstorbenen Rudi Assauer entsprechend gewürdigt werden. Die offizielle Vereinsanschrift des FC Schalke 04 wird künftig „Rudi Assauer Platz 1“ lauten. 

In seiner Heimatstadt Herten wird es allerdings keine Straße geben, die nach Rudi Assauer benannt wird. Der ehemalige Abwehrspieler, der 1966 mit Borussia Dortmund den Europapokal der Pokalsieger durch ein 2:1 gegen den englischen Spitzenklub FC Liverpool gewann, sollte ursprünglich eine besondere Anerkennung durch die Stadt Herten erhalten. Laut einem Bericht der „Hertener Allgemeinen“ lehnt Assauers Familie dieses Vorhaben allerdings ab. 


Rudi Assauers Tochter Bettina Michel, die sich in den vergangenen Jahren rührend um ihren erkrankten Vater gekümmert und ihn gepflegt hatte, schrieb einen offenen Brief. Nachdem die Politik vor zwei Jahren Assauers Ehrenbürgerschaft abgelehnt hatte, wäre eine Straßenbenennung in Herten jetzt eine Ehrung dritter Klasse gewesen, wie Bettina Michel anmerkt. Auf der Platzanlage am Katzenbusch, wo Assauer in Jugend- und frühen Senioren-Jahren Fußball spielte, soll der langjährige Schalker Manager trotzdem besonders in Erinnerung behalten werden. Konkretisiert wurden die Gedanken bisher allerdings noch nicht.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

13.06.2019 - 01:04 - Schalker1965

Rudi, wir werden immer an dich denken
Den Manager, den Macho, den Macher, den
Menschen
Die Zigarre zwischen den Zähnen und rauchend
Wir vergessen nie 2001, mit Tränen in den
Augen
Es war knapp
Doch wir erfüllen deinen, unseren Traum, holen
Die Schale auf Schalke warts ab
Und dann schließt sich nach Jahren auch der
Kreis
Der Fußballgott trägt eines Tages blau und
weiß
Du warst und bleibst der Vater des Erfolgs
Jeder macht Fehler, du auch, doch du hast n Herz
aus Gold
Wir lagen am Boden du hast uns aufgeweckt
Hast uns hochgeholfen, aufgehoben aussem
Dreck
Wo wären wir heute ohne dich?
Du hast uns großgezogen, Schalke ist wie’n
Sohn für dich
Du hast gelobt und getadelt wie’n Vater, geliebt
wie versessen
Rudi, wir werden dich nie vergessen! (Niemals!)

Unvergessen! Die ganzen Momente mit dir,
mittendrin
Unvergessen! Deine Erfolge und Tränen, dein 7.
Sinn
Unvergessen! Deine Zigarre, dein Veltins, dein
dickes Grinsen
Unvergessen! Dein: „Ihr könnt stolz auf die
Mannschaft sein!“

Rudi, du hast Schalke geliebt, gelebt, malocht,
Du packst mit an, krempelst die Ärmel hoch
Vom ersten Spatenstich
Von nem kleinen Traum aus deinem Kopf raus
ans Tageslicht
Die Arena, guck sie steht da, dein baby
Wer hätt sich das träumen lassen, Parkstadion,
Eighties
2006 WM Stadt, die ganze Welt alle sehen her
und
Bestaunen dein Lebenswerk
Wir heben das Glas, Prost, stoßen an
Auf n großen Schalker, großen Kämpfer, großen
Mann
Der Macher, Malocher, Kumpel und Boss
Hält alle Fäden in der Hand, doch verliert mal
kurz den Pott
Wo wären wir heute ohne dich?
Du hast uns großgezogen Schalke ist wie’n Sohn
für dich
Du hast uns gelobt und getadelt wie’n Vater, geliebt
wie versessen
Rudi, wir werden dich nie vergessen! (Niemals!)

Unvergessen! Die ganzen Momente mit dir,
mittendrin
Unvergessen! Deine Erfolge und Tränen, dein 7.
Sinn
Unvergessen! Deine Zigarre, dein Veltins, dein
dickes Grinsen
Unvergessen! Dein: „Ihr könnt stolz auf die
Mannschaft sein!“

Rudi, du bist unangepasst, mit großer Klappe,
großem Herzen
Dicken Stumpen und in deinem Sinalco Becher
Veltins
Was hast du gesagt bei dem Amtsantritt:
„Entweder du schaffst Schalke oder Schalke
dich“
Du hast’s geschafft, den Pott geholt
Zwischendurch den Glauben an den Fußballgott
verloren
Du hast uns hochgebracht aus der Krise
geführt
Und jeder Schalker hat deine blau-weiße Liebe
gespürt
Deine Emotionen, Erfolge, deine Werke
Die Eurofighter, Meister der Herzen
Du bleibst in unseren Herzen! Wir lassen dich
im Innern wohnen (für immer)
1000 Freunde stehen zusammen, trotz
verblassender Erinnerungen
Wo wären wir ohne dich?
Du hast uns großgezogen Schalke ist wie’n Sohn
für dich
Du hast gelobt und getadelt wie’n Vater, geliebt
wie versessen
Rudi, wir werden dich nie vergessen! (Niemals!)

Unvergessen! Die ganzen Momente mit dir,
mittendrin
Unvergessen! Deine Erfolge und Tränen, dein 7.
Sinn
Unvergessen! Deine Zigarre, dein Veltins, dein
dickes Grinsen
Unvergessen! Dein: „Ihr könnt stolz auf die
Mannschaft sein!“

Wenn der Schnee schmilzt, siehst du wo die
Kacke liegt
Und auch wenn Erinnerungen verblassen, jeder
weiß du hast Schalke geliebt!

Alles gute Rudi!
Wir sind alle in Gedanken bei dir!