Sein Vertrag läuft aus, wie es weitergeht, das weiß Schalke-Spieler Daniel Caligiuri aktuell noch nicht. 

S04

Schalke: Daniel Caligiuri über seinen auslaufenden Vertrag

Andreas Ernst
29. April 2020, 20:00 Uhr
Würde gerne beim FC Schalke bleiben: S04-Spieler Daniel Caligiuri (Foto: firo).

Würde gerne beim FC Schalke bleiben: S04-Spieler Daniel Caligiuri (Foto: firo).

Sein Vertrag läuft aus, wie es weitergeht, das weiß Schalke-Spieler Daniel Caligiuri aktuell noch nicht. 

Daniel Caligiuri (32) würde seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gern verlängern. „Ich fühle mich hier wohl, meine Frau auch. Ich lebe Schalke. Wir können uns gut vorstellen, hier zu bleiben“, sagte Caligiuri im Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Caligiuri spielt seit Januar 2017 für die Königsblauen, sein Vertrag endet am 30. Juni.


Die Verhandlungen mit dem Schalker Vorstand über eine mögliche Verlängerung sind aber genauso unterbrochen wie die Bundesliga-Saison. „Es gibt momentan wichtigere Dinge. Sobald wir wieder anfangen zu spielen, werden wir unsere Gespräche fortsetzen“, sagt Caligiuri der Funke Mediengruppe. Seine Karriere will er noch ein paar Jahre fortsetzen: „Ich weiß, dass ich noch viele gute Jahre vor mir habe. Ich fühle mich noch lange nicht wie 32.“


Schalke-Spieler Daniel Caligiuri fast wieder bei 100 Prozent

Sollte die Bundesliga-Saison fortgesetzt werden, kann Caligiuri wieder spielen. Anfang Februar hatte er sich im DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC (3:2 n. V.) hatte er sich schwer am linken Knie verletzt – Schalke befürchtete sogar ein vorzeitiges Saison-Aus. „Wenn dieser Situation überhaupt etwas Positives abzugewinnen ist, dann für mich. Mir fehlen schätzungsweise noch zwei Prozent, um auf 100 zu kommen“, sagt er.


Sein Formtief, in dem er zu Saisonbeginn steckte, hat er inzwischen überwunden. Ebenso wie die Entscheidung von Trainer David Wagner, ihn nicht zum Mannschaftskapitän zu ernennen. „Natürlich wäre ich gern Kapitän geworden. Aber der Trainer hat anders entschieden. Wir haben das besprochen, und ich habe das längst vergessen“, sagt Caligiuri.

Caligiuri, der seine Karriere beim SC Freiburg begonnen hatte und dann über den VfL Wolfsburg zu Schalke 04 kam, bestritt für S04 bisher 122 Pflichtspiele und erzielte 20 Tore.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

02.05.2020 - 13:23 - ali_hb

Er ist eminent wichtig für die rechte Seite und die aktuelle Schalker Negativserie hängt mit seinem Ausfall zusammen. Solange nicht ein annähernd gleichwertiger Spieler für diese Position gefunden wurde, muss er bleiben. Es gilt das gleiche wie bei Bastian Ozipka, da wurde bereits gehandelt.