S04-Fans 17 Stunden mit Bus nach Manchester

12.03.2019

Irre!

S04-Fans 17 Stunden mit Bus nach Manchester

Foto: Stefan Bunse

Zwei Schalke-Fans aus Gelsenkirchen fahren 17 Stunden mit dem Bus nach Manchester, um am Dienstagabend im Ethiad Stadium (21.00 Uhr MESZ) ihre Mannschaft anzufeuern. Dabei haben sie noch nicht einmal eine Eintrittskarte.

Wenn ein Spieler im Kader von Domenico Tedesco die Faszination Schalke 04 noch nicht verstanden haben mag, dann sei ihm diese Geschichte wärmstens an Herz gelegt.

 
Marco Vobo (24) und Mario Szalata (42) haben kurzfristig drei Tage Urlaub genommen, um ihre Königsblauen in England zu unterstützen. „Jetzt erst recht“, sagen sie unisono. Trotz oder gerade wegen der sportlich prekären Situation in der Bundesliga und den enttäuschenden Leistungen in den letzten Wochen, wollen sie ein Zeichen für ihren Verein setzen. „Schalke ist unsere Liebe, unser Klub. Egal, wie und wo sie stehen“, sagt Mario Szalata. Der ältere der beiden S04-Anhänger hat bereits einen Abstieg erlebt. Soweit soll es in diesem Jahr nicht kommen. „Wir werden die notwendigen Punkte noch holen“, ist er sich sicher. „Es gibt mindestens drei schlechtere Mannschaften in der Liga.“ Danach sei Zeit für eine schonungslose Bestandsanalyse. „Aber jetzt ist es an der Zeit, im Lager der Knappen zusammenzurücken“, meint er.

Am Montagabend ging es in Essen los
 
Dabei soll der Verein auf jeden Fall an Cheftrainer Domenico Tedesco festhalten, meint Marco Vobol. „Wenn man sieht, wie er nach den Spielen leidet, dann merkt man doch, wie sehr er sich mit unserem Klub identifiziert.“ Schalke würde lange suchen müssen, bis es einen vergleichbaren Typen findet, der so gut zum Verein passt. „Klar, hat er auch Fehler gemacht. Aber er ist noch jung und wird daraus lernen. Ich glaube, der macht sich so fertig, dass er in der Woche weniger pennt als mancher Malocher.“
 
Er müsse jedoch lernen, sich besser durchzusetzen. „Ich bin auch Vorarbeiter, da muss man schon mal etwas lauter werden.“ Die Aussichten aufs Weiterkommen bezeichnen sie selber als sehr gering. „Aber darum geht es auch gar nicht“, findet Szalata. „Es geht um das Gefühl, die Gemeinschaft, die uns Schalker in schwierigen Zeiten ausmacht.“

Um 21.00 Uhr sind sie am Montagabend in Essen mit dem Bus mit dem Ziel London losgefahren. Um 10.00 Uhr soll es am Dienstag von dort nach Manchester weitergehen. Pünktlich um 15.00 Uhr wollen sie zum Treffpunkt Nordkurve am Piccadilly Garden aufschlagen. Und hoffen dann auf zwei Eintrittskarten. „Wenn nicht, schauen wir das Spiel im Pub“, meint Szalata.

Am Mittwochabend geht es um 21.00 Uhr auf demselben Weg wieder zurück. Am Donnerstag gegen Mittag wollen sie wieder zurück im Revier sein. Gesamtkosten für den Trip: Keine 100 Euro. „Flüge waren uns zu teuer, aber wir wollten unbedingt dabei sein. Da ist uns dann kein Weg zu weit“, meinten sie.
 
Und wenn sie dann wieder zurück sind, dann haben sie noch ein einziges Saisonziel: „Wir gewinnen in Dortmund und versauen mit dem Derbysieg dem BVB die Meisterschaft. Wie 2007. Nur umgekehrt.“  

Autor: Stefan Bunse

Kommentieren

13.03.2019 - 09:48 - Klemperer

ich find es klasse von den beiden. Sie unterstützen sie den Verein grade in schweren Zeiten. Und sie nehmen den Bus, statt pausenlos im klimaschädlichen Flugzeug zu sitzen. Macht die tollen Fans nicht runter, sie sind viel schlauer als die, die immer noch denken, wenn wir 100 mal mehr fliegen als damals Fans von Klaus Fischer, Nigbur oder Lütkebohmerth und Libuda, wärn wir so toll. Und der Vorteil der Busfahrt ist, du kannst auch mal ein Pilschen trinken, warum nicht?

12.03.2019 - 19:42 - Enzo1904

Glück Auf, schade das hier einige bereits morgens um 8.44 Uhr das Benehmen bereits verloren haben! Woll, Gemare!! Aber was erzähl ich dir etwas von Benehmen??
Vielleicht einfach mal drüber nachdenken.
Ausserdem, man kann vieles denken aber man muß nicht alles sagen/schreiben!!!

12.03.2019 - 17:31 - Shels

Schon nett, was einige Fans da machen. Aber schaut mal von der Emscher an den Main. Da machen übermorgen fast 25 000 SGE Anhänger über die Alpen um Mailand zu erobern. Dagegen ist das Schalker Bus ein zartes Pflänzchen und eine Randnotiz.

12.03.2019 - 12:31 - Staublunge

Liebenswerte Schalker. Wirklich. Tausende Blaue ticken ähnlich.

Was asoziale Kommentarspaltenbewohner dazu ablassen, juckt im Endeffekt niemanden.

12.03.2019 - 12:28 - solinger

FAN04 warum muss man eigentlich immer bvb oder wer weiss was sein um hier einen Beitrag zu schreiben?ach so Bier am Morgen geht leider nicht hab gleich Mittagschict.Und ja echte Fans schön und gut aber eure ganzen ach so tollen Profis scheissen da einen Haufen drauff und frag dog mal einen deiner Idole was das Wort Kohle bedeutet die Antworten dir Geld Konto und sonnst was so hab fertig muss zur Arbeit Tüss

12.03.2019 - 12:00 - Fan04

@ Solinger

Gehen Sie mal mit gutem Beispiel voran. Das Tierheim in der Dortmunder Nordstadt wird es ihnen danken, das Bier zum Frühstück weglassen und das Geld Spenden.
Oder mit den Hunden Gassi gehen in ihrem Stadtteil.
Da haben sie wenigstens eine nützliche Aufgabe anstatt echte Fans unqualifiziert abzuledern.

12.03.2019 - 11:53 - Gemare

@ Fuerimmer eV
Deshalb habe ich auch KLISCHEE geschrieben !!!!

12.03.2019 - 11:28 - solinger

Die 100 Euro würde ich lieber einen Tierheim Spenden statt diesen Trümmrhaufen hinterher zu tragen und dann noch 3 Tage Urlaub schön Blöd

12.03.2019 - 10:12 - Zebralee

Schöner erdiger Bericht zu den Beiden!

12.03.2019 - 09:28 - yayabinx

Es gaht hier um den Zusammenhalt der Fans mit dem ganzen Verein Schalke04. Das Ergebnis des Spiels ist hier zweitrangig. Das verstehen einige die hier viel und gerne schreiben nicht. Ich finde den Artikel gut und bin mir aber sicher, dass es solche Fans bei allen Traditionsvereinen gibt.

12.03.2019 - 09:20 - FuerImmer_eV

@Gemare

Nun nicht umsonst ist AsiErich der Fussballgott. Schalke ist Kumpel und Malocher, GEsocks und Proleten. Schalke sind Türken, Zigeuner und Juden. Und das ist auch Gut so ! Lass den Jungs ihren Spaß anstatt wieder nach altmichelmanier mit dem Zeigefinger auf die Personen zu zeigen !

12.03.2019 - 08:44 - Gemare

Jungs,stellt die Flasche weg! Man sieht es hat schon Auswirkungen auf die Wahrnehmung gezeigt.
Schönen Dank auch an Reviersport das ihr so ein Bild veröffentlicht!Das entspricht wieder dem Klischee vom Schalkeproll !

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken