Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen wird sich noch am heutigen Mittwoch offiziell von seinem Cheftrainer Christian Titz trennen. Das erfuhr RevierSport exklusiv.

Regionalliga West

RWE: Trainer Christian Titz muss gehen!

17. Juni 2020, 09:15 Uhr
Rot-Weiss Essen und Christian Titz werden zur neuen Saison getrennte Wege gehen. Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen und Christian Titz werden zur neuen Saison getrennte Wege gehen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen wird sich noch am heutigen Mittwoch offiziell von seinem Cheftrainer Christian Titz trennen. Das erfuhr RevierSport exklusiv.

Seit Wochen, ja eigentlich seit Monaten wurde im Essener Umfeld die Personalie Christian Titz heiß diskutiert. Am 17. Juni 2020 ist es nun so weit: Die Entlassung des 49-jährigen Cheftrainers von Rot-Weiss Essen ist perfekt. Wie RevierSport aus dem erweiterten Vereinsumfeld erfuhr, wurde Titz am Dienstagabend seine Freistellung mitgeteilt. Am Mittwochmorgen waren weder Vorstand Marcus Uhlig, noch Sportchef Jörn Nowak für eine Stellungnahme zu erreichen.

RevierSport hatte schon am 11. März 2020 ausführlich darüber berichtet, dass der gebürtige Mannheimer Titz in der kommenden Saison höchstwahrscheinlich nicht mehr auf der rot-weissen Trainerbank sitzen wird. Auch wenn es viele RWE-Fans nicht glauben wollten, dass sich der Verein von Titz trennen wird, kommt das für die Experten wenig überraschend.

Die Spannungen zwischen Mannschaft und Trainer waren zu groß

Die Spannungen zwischen dem ehemaligen Trainer des Bundesligisten Hamburger SV und der Mannschaft von Rot-Weiss Essen waren einfach zu groß. Der Coach konnte kein Vertrauensverhältnis zur Mannschaft aufbauen. Im Gegenteil: Die Spieler fühlten sich zum Teil missverstanden und schlecht behandelt. Titz zeigte wenig Verständnis für die Probleme seiner Akteure und zog sein Ding sozusagen durch. Die vielen personellen Wechsel-Spielchen zwischen Tribüne, Ersatzbank und Startelf sind nur ein Beispiel.

Trotzdem: Trainer und Mannschaft arbeiteten professionell zusammen und spielten eine gute Saison. Denn die sportlichen Ergebnisse sprechen für Titz: Platz drei in der Regionalliga West und der Einzug in das RevierSport-Niederrheinpokal-Halbfinale stehen zu Buche. Titz erreichte in 29 Spielen einen Punkteschnitt von 2,28 Zählern pro Partie und verlässt den Klub damit als einer der erfolgreichsten RWE-Trainer überhaupt. Kaum auszudenken, was möglich gewesen wäre, wenn Trainer und Team besser harmoniert hätten.

Doch das wird niemand mehr erfahren. Denn Christian Titz, der mit einem Zweijahresvertrag in Essen die Nachfolge von Karsten Neitzel antrat, ist Geschichte bei Rot-Weiss Essen. Ab dem 1. Juli 2020 wird RWE - mal wieder - mit einem neuen Trainer in die Regionalliga-West-Saison 2020/2021 gehen. Die Suche nach einem Nachfolger ist im Hintergrund längst gestartet.

Hier finden alle News rund um Rot-Weiss Essen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

18.06.2020 - 23:11 - RobinGood

Je mehr ich darüber nachdenke, umso wahrscheinlicher ist das sogar - der Nowak ist ja schließlich auch von OB gekommen...
Und warum sollte ein Terranova als ChefTrainer plötzlich auf die Idee kommen, keine Lust mehr zu haben und ins zweite oder dritte Glied zu treten -was ja auch mit finanziellen Einbußen verbunden ist, wenn er doch anderswo die Möglichkeit hat erfolgreich zu sein ..??

Das haben die dann vielleichtversucht, irgendwie nur vorläufig anders darzustellen...

Kann sehr gut sein -muss aber natürlich nicht??...

18.06.2020 - 02:59 - Überdingen

Chaosclub;)

17.06.2020 - 20:20 - Gregor

@thokau
Sollte der Aufstieg nächstes Jahr nicht gelingen, wird es sicher sehr ungemütlich an der Hafenstraße. Da bin ich mir absolut sicher. Spieler kommen und gehen. Wenn die es nicht schaffen, sind viele sowieso am Ende der Saison weg. Ich sehe aber vor allem den Sportdirektor und teilweise auch den Vorsitzenden in der Pflicht. Diese Herren dürften bei einem scheitern des Aufstiegs sicher in große Erklärungsnot kommen. Dann wird denen das Thema Titz sicher vor die Füße fallen. Warten wir es mal ab. Ich hoffe das wir aufsteigen, sonst kehrt in diesem Verein niemals mehr Ruhe ein.

17.06.2020 - 18:38 - thokau

Ist ja zu Glück sehr einfach!
Im nächsten Jahr gibt es einen höheren Punkteschnitt und den Aufstieg!
Wenn nicht können die Spieler, der Sportdirektor und der Vorsitzende sich erklären warum!

17.06.2020 - 18:31 - Ruhrperle

RWE hatte immer die falschen Trainer , die Harmonie zwischen Trainer und Mannschaft fehlte oder wurde zerschnitten !
Liegt es an fehlender Kommunikation in Essen ? Haben die Spieler zu Beginn einer Saison zuwenig Mitspracherecht bei der Trainerauswahl ?
Ist RWE zu diktatorisch ? Hat RWE einen Betriebsrat ? Mitbestimmung ? Mitbestimmung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsorgan bei strategischen Entscheidungen !
Wird die seelische Komponente in Bezug auf Spieler genug beachtet ?
Könnte das raue Fußballklima nicht ein wenig gemildert werden durch einen gemütlichen Kreisstuhl mit Keks und Tee ?
Uni Witten/Herdecke ist nicht weit - vielleicht würden regelmäßige Eurythmie Kurse den sensiblen Feinnaturen gut tun !
Noch am Rande bemerkt : Fußball ist nur Sport , sollte nicht zu ernst genommen werden ! Auch Profifußballer sind Menschen , brauchen ihre Freizeit !
Und nur wegen Fußball sollte kein Spieler leiden und weinen ...
Deswegen : Ein Raubein hat in Essen nichts verloren.... ;-))

17.06.2020 - 18:12 - Du schöner RWE

Er ist halt sehr von sich überzeugt, das geht häufig zu Lasten einer zielgerichteten Kommunikation.

17.06.2020 - 17:59 - Sch'tis

@ Du schöner RWE

Perfekt formuliert !!!

Ich behaupte auch, dass mit dem Kader selbst die Oma von Fritzchen als Trainerin oben mitgespielt hätte !!!

Wenn dem so ist, dass es zwischen Trainer und Mannschaft nicht ging, dann gehört der Trainer entlassen.

Auf die ganze Saison gesehen: Auch gut so ... Schaumschläger, er machte die einzelnen Spieler zu Marionetten.

Viele Spiele zwar durch ein und auswechseln noch gedreht, aber viele Siege so gesehen auch glücklich.

Titz wird nirgendwo Erfolg haben !!! Wetten !!!

17.06.2020 - 17:48 - Du schöner RWE

Den 3. PLATZ hatten wir also nur Titz zu verdanken. Der Kader, Nowak und Uhlig spielten überhaupt keine Rolle. Und weil die das nicht ertragen konnten, haben sie Titz entlassen. Genau so wird die Geschichte über Welling erzählt. Er hat es noch nicht einmal in seiner Zeit geschafft, einen Brustsponsor zu präsentieren. Leute werdet mal wach, ich kann nicht in die nächste Saison als Topfavorit gehen, wenn das Band zwischen Mannschaft und Trainer zerschnitten ist, das kann nicht funktionieren. Sie mussten handeln.

17.06.2020 - 17:27 - RWElover

@Ronaldo20
Erstmal vielen Dank für deine Infos. Hoffe schon, dass du weitere Informationen hier einstellst.
Zur Entlassung von C.Titz kann ich nur noch anmerken.
Hamburg hat in den Führungsgremien seit Jahren ein Desaster. Dann entscheidet man sich für einen zielstrebigen, fachlich kompetenten und auch erfolgreichen (hat den HSV in aussichtsloser Situation fast noch in der 1.Bundesliga gehalten und lag in der 2.Liga mit 2.Punkten hinter einem Aufstiegsplatz) absolut professionell arbeitenden Menschen und holt einen Wolf als Trainer (Ergebnis bekannt) nachdem einige Rädelsführer wieder in den Vorstand zurückkehrten.
Bei RWE schafft er das absolute Desaster der letzten Saison unter Neitzel fast vollkommen vergessen zu machen. Wir erreichen mehr als 6000 Mitglieder unsere Sponsoren versuchen ihre Gelder soweit möglich weiterhin für RWE aufrechtzuerhalten, die Dauerkartenbesitzer verzichten zum Größten Teil auf Rückzahlungen. C.Titz gab für alle seine Entscheidungen immer eine fachlich fundierte Erklärung ab. Man konnte wieder anständigen Fußball sehen.
Hatte wirklich gedacht die alten Zeiten hätte man aufgearbeitet und man würde professioneller arbeiten.
Alles Gute C.Titz und vielen Dank für dein Engagement und deiner geleisteten Arbeit bei RWE.

17.06.2020 - 17:15 - JeffdS

Der Trainer hat am Anfang das Chaos geordnet und meistens geht die Saat nach Feinjustierungen in der Mannschaft in der Folgesaison auf .. was auch bedeutet, unwillige und enttäuschende Spieler (!) auszusortieren .. Mal schauen, wie wir für die nächste Saison aufgestellt sein werden .. auf jeden Fall müssen wir besser da stehen als unter CT, sonst war diese Handlung sinnlos und diente wie so oft in der Vergangenheit nur der Geldverbrennung ..

17.06.2020 - 16:10 - Labernich

Das es zwischen Mannschaft und Trainer nicht gestimmt hat, erkannte ein Blinder mit Krückstock. Für mich war der Trainer zuviel von oben herab. Der hat garkein kein Bock auf 4. Liga. Das mit Rot Weiss Essen war nur für seine Vita und ein paar Dollars.

17.06.2020 - 16:00 - Anton Leopold

RWO-Oldie
Hab nur eine Minute nachgedacht.
Keine Geduld haben.
Auf Erfolg und nicht auf Leistung schauen.

Stimmts?

17.06.2020 - 15:55 - RWO-Oldie

Traue mich mal einen vernünftigen Kommentar zu RWE abzugeben:
Ohne irgendeine Ahnung zu haben, was wirklich dazu geführt hat: Eins ist klar: Jetzt hilft nur noch ein Wundertrainer.
Da kann jetzt wieder weniger Geld in den Kader investiert werden, da muss sich erst ein neuer Trainer einleben und dann ist da auch noch der extreme Erfolgsdruck der so "geduldigen" Fans.
Sollte es tatsächlich Terranova werden, dann habt ihr nach Novak ja das zweite Kleeblatt - dann fehlen aber noch zwei. Wie wäre es nächstes Jahr mit Pappas und darauf engagiert ihr unseren Hajo. Wenn euch das gelingt, dann habt ihr das Zeug zum Aufstieg. Aber ich wage es zu bezweifeln.
Wer wird aber wirklich der neue Trainer? Lottner mit kölschem Frohsinn - ob der in den Pott passt? Oder vielleicht der insolvenzerfahrene Killic aus Aachen, ein absoluter Fußballprofessor, der die Spieler mit Taktik Tod wirft?

Es bleibt spannend in Essen - wie immer.

Am Ende kann ich nur noch sagen: Wer mit eurem Potenzial seit Jahren in der vierten Liga spielt, muss schon verdammt viel falsch machen.
Frei nach Fritz Ekenga alias Rudi Assauer: "Denk ma drüber nach - fünf Minuten - schaffst du schon. Glück auf!"

17.06.2020 - 15:46 - escapado

Die holen jetzt Domenico Tedesco, guter Mann

17.06.2020 - 15:30 - Ingo Thomas vom REWE

Schneller Erfolg wird über Menschlichkeit gesetzt. Trauriger RWE!
Danke Titz für diese tolle Saison!!!!!! Herr Ulkig und Herr Nowak schämen sie sich!!!!!!!

17.06.2020 - 15:29 - RWEimRheingau

Fakt ist mal, man hatte einen 2-Jahresplan aufgestellt und gibt Titz nun keine Möglichkeit mehr ihn zu realisieren. Genauso hätte es vor der Verpflichtung Möglichkeiten gegeben den Menschen Titz zu analysieren. Ein Sportdirektor sollte schon ein Informationsnetzwerk haben oder einfach wissen wie man solche Infos bekommt, um sich hinterher nicht wundern zu müssen, dass es Probleme mit der Mannschaft gibt. Eine Befragung von Spielern oder Leuten die Titz kennen hätte u.U. Aufschluss gegeben.

17.06.2020 - 15:22 - Gregor

Nach dem was man hier schon In den letzten Tagen so alles gelesen hat (ich meine die Infos von Ronaldo20), konnte man wohl davon ausgehen, dass eine Trennung erfolgt. Für mich absolut unverständlich. Noch unverständlicher sind die Gründe die für die Trennung genannt werden. Das soll alles gewesen sein. Deshalb geht man jetzt von dem bisher doch erfolgreich eingeschlagenen Weg ab und beginnt praktisch wieder bei Null? Na ja, keiner von uns weiss was wirklich dahinter steckt. Ich denke Titz hat schnell erkannt, dass ein großer Teil der Spieler bei RWE nur RL-Durchschnitt besitzt und hat dementsprechend häufig umgestellt. Wenn man Titz menschliche Defizite vorwirft, frage ich mich wie es da bei einigen Spielern aussieht. Ich hoffe, dass noch einige neue gute Spieler geholt werden, die uns auch weiterbringen. Man darf gespannt sein, wer neuer Trainer wird. Ich hoffe nicht, dass sich Ronaldo20‘s Info bewahrheitet und der neue eventuell aus der RL Nord von einer Nachwuchsmannschaft kommt. Experimente mit Trainern ohne größere Erfahrung sind in der Vergangenheit ja gründlich in die Hose gegangen. Ich weiß nicht wie ihr die kommende Saison eingeschätzt habt. Ich hatte sehr grosse Hoffnungen, dass es endlich mit dem Aufstieg klappt. Bin jetzt aber wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Der neue Trainer wird von den Fans sicherlich nur am Erfolg gemessen. Keine guten Voraussetzungen für ein ruhiges Arbeiten. Einem Nobody wird das vielleicht egal sein. Ein erfahrener Trainer wird sich aber wohl überlegen ob er zu RWE kommen wird. Dieser Verein bekommt einfach keine Ruhe. Da meint man mal, dass es jetzt endlich aufwärts geht und dann ist nach noch nicht einmal einer Saison wieder alles beim alten.

17.06.2020 - 14:36 - DerOekonom

Ein komplexes Thema. Sicherlich hat Titz im Vergleich zu den Trainern der letzten Jahre Maßstäbe gesetzt. Fitness, wenig Verletzungen, offensiver Fußball. Auch so manche taktische Variante. Aber er hat eben auch Spiele verloren mit seinem Team, die uns am Ende die Relegation gekostet haben. Und wenn es mit Trainer - Kabine nicht stimmt, wir es schwierig, die notwendigen letzten 10 % aus dem Team zu kitzeln.

M. Uhlig wird sicher noch näher erklären, was er mit seinem Satz : " Im Zuge einer ausführlichen Analyse der vergangenen Saison müssen wir allerdings zu große Unterschiede in der Bewertung der Spielzeit sowie in den gegenseitigen Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung feststellen." genau gesagt haben will. Eine gewisse Gesprächsresistenz wurde Titz schon nachgesagt. Aber beim RWE stehen alle unter Druck. Auch Nowak, der sicher viel Potential hat aber auch noch belegen muss, dass er bei einem Verein mit mehr Möglichkeiten ein funktionierendes Team zusammen bekommt. Inkl. Trainer. Das ist schon eine schwierige Aufgabe, die auch gelernt werden muss. In Oberhausen mag das einfacher gewesen sein. Und hier schauen noch 11.000 "Trainer" jedes Spiel zu.

Ich bleibe Optimist. Aber die Prio sollte auf dem Erfolg liegen, damit wir die Liga verlassen. Dann kann man auch was aufbauen für Liga 2.

17.06.2020 - 14:24 - LaLuna

Das Herr Terranova engagiert wird, ist m.E. auszuschließen. Dies hat er im Interview mit RS mitgeteilt:

Was passiert eigentlich, wenn in wenigen Wochen oder Monaten ein Zweit- oder Drittligist bei Mike Terranova anklopft?
(lacht) Das wird erst einmal nicht passieren. Wer mich kennt, der weiß, dass ich mein Wort halte. Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe und denke gar nicht an andere Vereine, sondern bin schon mit dem Kopf bei der Kaderplanung. Wir starten am Samstag mit dem Klein-Gruppen-Training bei der U17 und U19. Da werden wir schon versuchen einige Probespieler unter die Lupe zu nehmen. Darauf brenne und freue ich mich. Wir wollen in der Saison 2020/2021 ein gutes, erfolgreiches Jahr im Nachwuchsleistungszentrum spielen.

Sicherlich muß diese Antwort nicht in Stein gemeißelt sein. Mittlerweile ist ein Wort nicht mehr vile wert!!!!

17.06.2020 - 14:05 - Puma1907

Ich finde das echt zum kotzen,besseren Trainer kriegen wir nicht:(

17.06.2020 - 13:27 - thokau

@Ruhrpott 1907
Volle Zustimmung!
Und nachwelchen Kriterien hat Herr Nowak eigentlich Neitzel entlassen und Titz verpflichtet?
Nach der Tatsache das noch Geld im Pott war?
Nein, nein, das wirft ein ganz schlechtes Bild auf Nowak!

17.06.2020 - 13:16 - Ruhrpott 1907

Hallo zusammen!
Ob die Entscheidung richtig ist oder nicht kann man zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht beurteilen. Aber langsam sollte man dann auch mal über Herr Nowak nachdenken!! Er hat jetzt die erste Patrone (Trainer Entlassung verschossen). Darüber hinaus muss man auch sagen, dass die beiden " König Transfers" Dahmani und Grote für mich überhaupt nicht funktioniert haben. Ich bin mal gespannt wen Herr Nowak aus dem Hut zaubert aber ehrlich gesagt bin ich von der Entscheidung nicht begeistert. Denn wenn man aufsteigen möchte sollte auch mal ein wenig Kontinuität da sein,vor allem auf der Trainer Position. Nur meine Meinung.
Trotzdem nur der RWE

17.06.2020 - 12:54 - frankiboy5l

War doch klar, der Trainer ist viel zu intelligent für den Verein und ... hat ja auch in den letzten Wochen keine Punkte mehr geholt, die Titzflasche :-D

17.06.2020 - 12:47 - Harry de Vlugt

@Bahnschranke: Das hat mir ein Freund auch angedeutet.....
Wäre für mich fatal und keine gute Entscheidung. Ich will nicht einfach nur „das größere OB“ sein, mit doppelt so hohem Gehalt. Wenn ich das lese, könnte ich koxxen. Fühlt sich dann auch wie „Klüngel an: will ich nicht.
Davon ab, hat er sich doch einige Sprüche erlaubt, so dass er sicherlich nicht mit offenen Armen empfangen werden wird. Auch keine guten Voraussetzungen.....
Bin erst einmal bedient und -zum ersten Mal seit langer Zeit- nicht hoffnungsvoll im Blick nach vorn! (Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen ;-)

Big T. für Sie ALLES GUTE! Hoffe Sie finden schnell einen neuen Verein und werden dort so erfolgreich sein, wie wir zusammen gerne geworden wären!
Und bleiben Sie und ihre Familie GESUND!

Nur der RWE (und für zwei Spiele auch die Lok)

17.06.2020 - 12:40 - Anton Leopold

Der Oekonom
Genau. Den Satz hatte ich auch markiert. Letztlich sagt er - recht hast Du - aus, dass das Ergebnis über allem steht. Und genau das sehe ich skeptisch, wenn man etwas aufbauen will. Erfolg entsteht nicht am Reißbrett. Planung ersetzt oft den Zufall durch den Irrtum. Wichtig ist immer eine Entwicklung und Leben ist Versuch, Irrtum, Korrektur.

Diesbezüglich besteht hier ein großer Dissens im Fanlager. Ich wäre bereit gewesen, den Weg weiter zu gehen. Niemand gibt uns eine Garantie, dass es besser wird.

Titz war der Auffassung, man dürfe nur wenig zulassen. Ein Teil der Fans hier ist der Meinung, man dürfe gar nichts zulassen. Nowak und Uhlig scheinen dem zu folgen.
Als Vereinsmitglied muss ich das hinnehmen und auf die Vereinsführung vertrauen. Wenn die Sache ein zwischen Nowak und Terranova abgekartetes Spiel ist - dann allerdings wäre ich ernsthaft verstimmt.

17.06.2020 - 12:23 - Malocher74

Die Platzierung war IMHO aber nicht der Hauptgrund, mit Sicherheit nicht. Aber im Kontext gesehen spielte es natürlich mit rein. Wenn die Gemüter sich beruhigt haben (ich ebenso) sehe ich der zeitnahen Vorstellung des Nachfolgers gelassen entgegegen.

17.06.2020 - 12:16 - DerOekonom

Der Satz von M. Uhlig sagt doch alles: " Im Zuge einer ausführlichen Analyse der vergangenen Saison müssen wir allerdings zu große Unterschiede in der Bewertung der Spielzeit sowie in den gegenseitigen Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung feststellen." RWE braucht und will maximalen Erfolg. Platz 1 in der Liga + Gewinn Niederhein-Pokal. Das Ergebnis steht am Ende über allem.

Dazu hat zu viele Jahre des Misserfolges gegeben. Und ein Marcus Ulhig ist sicher nicht hier hin gekommen, damit er (wie sonst auch jedes Jahr) weiter um die goldene Ananas mit spielen lässt. Vieles unter Titz war deutlich besser als in den Vorjahren. Nur eben die Platzierung nicht.

17.06.2020 - 11:52 - thokau

Roedinghausen und Verl stehen genau deshalb da Oben, weil Sie nicht jedes Jahr etwas Neues gemacht haben!
Bei uns wird man einfach nicht gescheit!
Novak steht bei mir in einem ganz hellen Licht!!!

17.06.2020 - 11:50 - Anton Leopold

Bahnschranke
Bitte, bitte, bitte nicht.

17.06.2020 - 11:49 - Malocher74

Terra ist auf jeden Fall ne echte Type und ein Beißer. So wirkt er jedenfalls. Aber ob da die Chemie stimmen würde? Ich kann und will es nicht beurteilen. Aber wenn schon so lange gesucht wird kann es ja in jedem Fall nur die absolute beste Lösung geben....mal wieder!

17.06.2020 - 11:45 - Bahnschranke

Hallo RWE Gemeinde ... ich kann das nicht für mich behalten und daher lass ich jetzt einen heiß gehandelten Namen hier fallen. Kurz, Derjenige der es mir im Vertrauen sagte, ist ganz nah dran an unseren Sportdirektor ... das man schon eine ganze Weile nach Alternativen für Titz sucht, dürfte nicht überraschen .... auch nicht das der Name
Farat Toku immer wieder viel. Allerdings soll es bei Ihm Zweifel daran geben, eine Aufstiegsmannschaft puschen zu können und der Lehrgang nebenbei ein NoGo ist.
Und dann fällt ein Name, und jeder der mich kennt weiß dass ich Sympathien für RWO habe, der Sprengstoff beinhaltet. TERRANOVA
Ich dachte er ziehe sich aus anderen Gründen zurück, aber wer den Terra kennt, der weiß er brennt vor Ehrgeiz. Soll von langer Hand von Nowak und Terra geplant sein und als Grund für Terras Absprung bei RWO, soll die finanzielle Situation durch Corona vorgeschoben werden. Bei Terranova, so hört man, soll die Vereinstreue bei einem doppeltem Verdienst schnell seine Grenzen haben und die Chance mit RWE in den Profibereich zu rutschen, soll er sich nicht entgehen lassen wollen.
Ist vielleicht nur heiße Luft, aber allein dieses Gerücht haute mich um ....

17.06.2020 - 11:42 - denhätteommagemacht

Einerseits: Einen Trainer zu entlassen, der hauptverantwortlich für einen Punkteschnitt von 2,125 ist und der zudem eine neue Euphorie mit fast 11.000 Zuschauern pro Heimspiel ausgelöst hat - Respekt. Das kann nicht jeder - RWE schon. Wird in jüngerer Zeit wohl nur noch von Saarbrücken getoppt, die Dirk Lottner auf Platz 1 (plus Achtelfinale DFB-Pokal) rausgekickt haben.

Andererseits: Wer vier von elf Heimspielen kläglich vergeigt, sollte sich nicht als "Aufstiegsaspirant" titulieren lassen. Das ist nur eines: Durchschnitt.
Wären aus den vier Partien zuhause nur vier Pünktchen rausgesprungen, wäre Essen auf Platz 2 und damit in der Relegation gewesen.
Hätte, hätte - Fahrradpumpe.

Unterm Strich ist zuwenig rausgesprungen. Das wird vermutlich - der nicht kommunizierte - wirkliche Grund für die Entlassung sein.

Christian Titz alles erdenklich Gute und maximalen Erfolg bei der nächsten Trainerstation.

Wenn dann zeitnah der nächste Kandidat auf dem RWE-Schleudersitz Platz nimmt: Bitte nicht Matthäus, Effenberg, Wollitz. Und auf gar keinen Fall Wrobel. Danke.

17.06.2020 - 11:35 - Malocher74

Damals:

"Überraschend schnell verinnerlichte das neu formierte Team die Titzsche Spielidee vom Ballbesitzfußball. Doch nicht nur der Taktik-Tüftler Titz hat bei seinen Akteuren Eindruck hinterlassen. "Er redet ungewöhnlich viel mit jedem einzelnen Spieler und weiß genau, mit wem er wie zu sprechen hat, um das Beste aus ihm herauszuholen", lobte Angreifer Oguzhan Kefkir den Trainer jüngst in einem "Fussball.de"-Interview."

https://www.ndr.de/sport/fussball/Trainer-Titz-Beim-HSV-gefeuert-in-Essen-gefeiert,hsv22968.html

17.06.2020 - 11:29 - verleihnix

Ich befürchte, datt wird nix mehr bei uns :-( Die Stärken/ Schwächen von Titz waren VOR seiner Verpflichtung hinlänglich bekannt. Jetzt wird vermutlich (ich kenne die Auflösungsmodalitäten nicht!!) wieder einmal viel Geld verbrannt und ein neuer Heilsbringer verpflichtet. Der natürlich wieder darüber dozieren wird, dass es mindestend 2 Spielzeiten braucht bis man über Aufstieg o.ä. nachdenken kann. Soviel Kohle kannste gar nicht ranschleppen, wie wir bei uns verbrennen!!! Ich dachte mit dem Verzicht auf die Dauerkartenkohle unterstütze ich den laufenden Betrieb bei RWE und nicht eine vorzeitige Trainerentlassung!!

17.06.2020 - 11:29 - Du schöner RWE

Jeder, der hier nur ansatzweise etwas negatives über Titz kommentiert hat wurde abgekanzelt. Titz hatte einen Kader zur Verfügung, den wir in den Jahren davor nicht ansatzweise so hatten. Mit diesem Kader 3 zu werden ist keine Kunst. Denke dabrowski oder Lottner kommt, auch unter denen werden wir attraktiven Fußball spielen, hoffentlich auch viel variabler und erfolgreicher.

17.06.2020 - 11:21 - Anton Leopold

Robin Good
Stimmt fast alles nicht. Traf auf die Phase von August bis Ende Oktober 2019 zu. Arroganz ist etwas völlig anderes. Wer sich unfallfrei artikulieren kann ist nicht arrogant.

17.06.2020 - 11:17 - RobinGood

Gottseidank ist er weg- bzw. Dank an den /die Verantwortlichen ...
Er kam ja auch ziemlich arrogant rüber- das wird nicht gebraucht -und man sollte jetzt auch durchaus die negativen Seiten sehen:
Dauernde Wechsel
TW vor der Mittellinie
Keine Konstanz und Dominanz usw.
mit dieser Mannschaft hätte man weit besser dastehen und auftrumpfen können bzw. MÜSSEN!!
Und wer sich schon die Haare schwarz färbt...:-))))

17.06.2020 - 11:08 - Pfeifendlichab

Die Trainerentlassung ist für mich nicht nachvollziehbar - selbst wenn Titz intern ggf. ein harter Hund war und keine Widerworte bzgl. seiner Taktik oder Trainingsmethodik duldete. Unter Christian Titz wurde der sehenswerteste Fußball seit mindestens einem Jahrzehnt an der Hafenstraße gespielt. Der Punkteschnitt des Trainers war spitze. Bei den Zuschauern im Stadion hatte der Trainer höchste Sympathien, organisierte "Titz-raus!"-Gesänge gab es zu keinem Zeitpunkt, allenfalls das übliche Genörgel bei unnötigen Niederlagen gegen destruktive und tiefstehende Gegener.

Titz war mit dem Anspruch angetreten, mit professionellen Methoden zu arbeiten und alles dem Erfolg unterzuwerfen. Anscheinend waren aber einige Spieler diesem Druck nicht gewachsen oder fühlten sich zu wenig gepampert. Dass der Vorstand und der Sportdirektor vor diesen Spielern eingeknickt ist, lässt mich kopfschüttelnd zurück. Einmal mehr entsteht so eine unnötige Drucksituation, beginnend mit Spieltag 1 der neuen Saison - bzw. schon davor, sollte der neue Trainer im Niederrheinpokal vergeigen.

Herr Titz, danke für eine tolle Saison und alles Gute auf dem weiteren Weg!

17.06.2020 - 11:05 - wb.

keine gute entscheidung für rot-weiss.fadenscheinige argumente. über eine strategie wurde vor einem jahr gesprochen. die hätte man
auch einhalten sollen.

17.06.2020 - 11:03 - DerOekonom

"dass sich der Verein von Titz trennen wird, kommt das für die Experten wenig überraschend." So ist es

17.06.2020 - 11:00 - denhätteommagemacht

Aber eins, aber eins, das bleibt bestehn: Der RWE-Trainer kann nach einer Saison wieder gehn.

17.06.2020 - 10:57 - RWE51

C.T. erst einmal Danke für die geleistete Arbeit! C.T. ist ein guter Trainer, hat aber wie gesagt doch einige gravierende menschliche Fehler, die er in Essen auch nicht abstellen konnte. Ich habe ihn hier in Hamburg beim HSV bei der Ersten und Zweiten Mannschaft wohl 2 Dzt.. mal gesehen. Gleiche Probleme, glaubt mir sonst wäre er heute noch beim HSV, egal in welcher Mannschaft.

Hoffentlich kommt jetzt endlich der Erlöser. Nur der RWE!!!!!

17.06.2020 - 10:55 - Sch'tis

Wer wöchentlich den Kader vom Spielfeld trotz guter Leistung auf die Tribüne durchwechselt, muss sich nicht wundern, dass er bei der Mannschaft durch ist.

Mit der jetzigen Mannschaft hätte auch jeder andere Trainer oben mitgespielt.

Wenn man die gesamte Saison betrachtet, waren da auch viele Siege glücklich zustande gekommen.

Daher, RWE, alles richtig gemacht.

Ps: Da man Ronaldo hier durchgehend beleidigt hat - Normalzustand einiger Prolls hier - freut mich die heutige Nachricht und Bestätigung am meisten.

Daher Ronaldo, halte so Infos in Zukunft für Dich.
Denn mit Deinen Infos sind manche überfordert normal weiter zu denken.

17.06.2020 - 10:50 - Ballaballa52

Wie schon gesagt...ist doch egal wer kommt...
Entweder arme Sau oder großer Held und nach einem Jahr Weiter wieder „Tritt in den A....“

17.06.2020 - 10:37 - Micki1805

Da sieht man mal, was in Essen los ist.
Christian Titz ist eben ein Profitrainer und kein Kindergärtner (den braucht Essen wohl).
Wenn man Spieler hat, die mit einem Profitrainer nicht klar kommen, muss man einen Kindergärtner einstellen.
Christian Titz - Du bist der beste Trainer - Du hast viel in Essen erreicht - nur das Umfeld ist eben nicht Professionell - nur Amateure.
Du findest schon einen Profiverein. So einen Kindergarten musst Du nicht trainieren.
Herr Uhlig, was können wir noch machen um vielleicht in die Viergleisige 3. Liga zu kommen ;)))).
Fragen Sie doch mal die Anwälte oder die nächste Instanz wäre die UEFA oder FIFA - irgendwann muss es doch klappen???
Wenn es sportlich mit den Amateurverein nicht klappt, dann über die Anwälte.

Karnevalsverein RWE
Hoffentlich schafft es nächstes Jahr Münster oder Dortmund U23 oder Gladbach U23 - leider kann es Schalke U23 nicht schaffen - nicht stark genug

17.06.2020 - 10:26 - Red-Whitesnake

Ehemaliger Trainer Titz... zuerst einen Dank für diese Saison, ich empfand sie sehr angenehm von und vor der West. Wünsche alles Gute für die Zukunft und die Gesundheit.
Hatte irgendwie ein mulmiges Gefühl, dass da noch etwas passiert.... und trotzdem bin ich jetzt echt baff.
Was kommt nun, Rot-Weiss Essen?

R20... einer aus der Regio Nord, ne?
War doch so, oder?

17.06.2020 - 10:23 - Anton Leopold

Es ist dieser Satz, der meine Besorgnis verstärkt.
"Im Zuge einer ausführlichen Analyse der vergangenen Saison müssen wir allerdings zu große Unterschiede in der Bewertung der Spielzeit sowie in den gegenseitigen Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung feststellen."

17.06.2020 - 10:22 - Schnapper202

Und wir machen uns über Uerdingen lustig? Wir sind nicht besser. Endlich mal ein Trainer der sich nicht reinreden lässt und den Namen nicht interessieren und schon ist es wie immer beim RWE, ist das natürlich zu ungemütlich und man entfernt ihn. Nicht das erste Mal.

Wenn die ersten Spiele kommende Saison in die Hose gehen, dann freue ich mich schon auf die Reaktion der West.

17.06.2020 - 10:20 - 09-Onkel

@ Kraftwerk - der Farat mach gerade den Lehrgang zum Fussballlehrer. Hat also keine Zeit.

17.06.2020 - 10:15 - Anton Leopold

Vielen Dank; Herr Titz, für den schönen Fußball, für die Hoffnung nach Jahren der Stagnation, für eine Idee von modernem und schönen Fußball. Ich werde Sie nie vergessen und wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Zum Verein. Es trifft zu, dass diese Gerüchte seit Monaten immer lauter wurden und in der vergangenen Woche ihren Höhepunkt erreichten. Ronaldo20 hat es vorhergesagt, RedWithesnake immerhin ein Einladung zum Grillen ergattert.
Wo Rauch ist, ist auch Feuer, deshalb nehme ich die Nachricht traurig gefasst aber alles andere als überrascht auf.

Ich hätte aber als Vereinsmitglied gerne eine Erklärung der Vereinsführung. Nach außen macht es für mich den Eindruck einer Art Druckkündigung ("er oder wir"). Wenn die Mannschaft ohne Pflichtverletzung seitens des Trainers den Trainer abservieren könnte, wäre das ein verheerendes Signal.

Meine Stimmung: Ich bin äußerst besorgt und hoffe, dass die Vereinsführung die Besorgnis in Zuversicht verwandeln kann - mit einer stichhaltigen Erklärung, die über die Befindlichkeiten verwöhnter Spieler hinausgeht.

17.06.2020 - 10:14 - BVB Forever

Seit wann Ronaldo 20 ,bestimmt wer hier was zu zu suchen hat oder nicht,sie ganz bestimmt nicht!

Die Spur führt wohl zu Lottner?

17.06.2020 - 10:10 - Malocher74

„Christian hat die Mannschaft nach dem Umbruch im vergangenen Sommer stabilisiert und in die Spitzengruppe der Regionalliga West geführt. Gleichzeitig hat er die Professionalisierung rund um die Mannschaft mit vielen innovativen Maßnahmen entscheidend mit eingeleitet und vorangetrieben. Im Zuge einer ausführlichen Analyse der vergangenen Saison müssen wir allerdings zu große Unterschiede in der Bewertung der Spielzeit sowie in den gegenseitigen Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung feststellen. Wir sind daher zu dem Entschluss gelangt, die Zusammenarbeit zu beenden“, fasst der RWE-Vorstandsvorsitzende Marcus Uhlig zusammen....

17.06.2020 - 10:09 - grete

Herrn Titz wünsche ich alles Gute. Viel Erfolg beim Neuen Verein der bestimmt nicht lange auf sich warten lässt.

17.06.2020 - 10:06 - grete

Steht auch mittlerweile auf die Hompage vom RWE.Bestättigt.

17.06.2020 - 10:05 - krayerbengel

Da war wirklich mit zu rechnen!
Menschlich finde ich schade, dass Titz gehen muss. Aber aus Sicht des Vorstands ist der Schritt auch mutig. Sie wissen ja, dass es Gegenwind gibt, aber wenn man kein Vertrauen mehr hat, ist jeder Kompromiss falsch.

17.06.2020 - 10:05 - Malocher74

Keiner kennt die Internas, aber ob es wirklich SO schlimm gewesen ist? Ansonsten unterstreiche ich alles hier bereits geschriebene. Wieder ein neuer Mann an der Linie, wieder eine neue Spielidee, wieder Umgewöhnung. Naja. Semitoll.

Alles Gute Herr Titz und danke für Ihre Spielidee, welche meistens wirklich schön anzusehen war!

17.06.2020 - 10:02 - Kalle K

@ Ronaldo. Du lagst halt auch schon daneben. Sieh es sportlich: am Ende hast Du Recht behalten.

Ich nehm es mit gemischten Gefühlen auf. Regelmäßige Trainerwechsel haben selten nachhaltig etwas bewirkt. Seit Wrobel steht jede Saison ein neuer an der Seitenlinie. Kontinuität sieht anders aus. Und auch die Begründung macht stutzig. Das Verhältnis zwischen Mannschaft und Spielern gilt als zerrüttet? Titz hat fast alles dem Erfolg untergeordnet. Geht die RWE-Wohlfühloase wieder los? Ich hoffe nicht..

Zudem sollte Uhlig und Nowak klar sein, dass der neue sofort liefern muss und eine weitere "Übergangssaison" nicht akzeptiert wird. N. Saison muss RWE oben angreifen. Wir gehen in das 13. Jahr 4te/5te Liga.

17.06.2020 - 10:00 - Ronaldo20

Bin nicht beleidigt nur man sollte nur sachlich und faer bleiben
Endschuldigen sollte sich viele bei Herrn Wozniak der wurde sehr übel angegriffen
canton08 ich wusste nicht das hier gesprochen wird und schreiben können Sie mir nicht verbieten wer hier nicht hin passt sind Sie

17.06.2020 - 09:58 - LaLuna

Warum ist es im Fussball nicht möglich, dass alle Beteiligten und Verantwortliche eines Verein für das Ziel eines Aufstieges an einem Strang ziehen?? Ich halte Christian Titz für einen ausserordentlich fachlich guten Trainer, der leider die Menschenführung für sich nicht entdeckt hat. Mit einer unzufriedenen Manschaft läßt sich das große Ziel der 3. Liga nicht erreichen. Sicherlich muß jeder der 22 Spieler wissen, wer der Chef ist. Aber sie benötigen entgegen gebrachtes Vertrauen und Wertschätzung. Dies konnte Herr Titz nicht wirklich vermitteln! Daher ist die schmerzliche Trennung kein Offenbarungseid des Verein, sondern leider die logische Konseqeunz!

Ich wünsche Christian Titz weiterhin viel Erfolg und möchte mich trotz allem bei ihm für die erfolgsreichste Spielzeit des Jahrzehnt bedanken!

Nun bin ich wirklich gespannt, wer in der kommenden Saison, die die schwierigste Spielzeit werden wird, die es in den letzten 12 Jahren je gab, die Verantwortung übernimmt!

17.06.2020 - 09:58 - Kingsizewolf

Es kann doch nicht angehen, das Mitarbeiter bestimmen können, welchen Vorgesetzten sie haben wollen oder nicht. Mit jedem guten Trainer gab es einen Vertrauensbruch mit der Mannschaft und er musste gehen. Vielleicht sollte mal von Vereinsseite das ganze System hinterfragt werden. Kein Spieler wird gezwungen bei RWE zu spielen. Wenn der oder die Rädelsführer freigesetzt würden, wäre schon viel gewonnen und gute Trainer müssten nicht gehen. Mann, mit so einem Punkteschnitt den Trainer entlassen - das darf nicht wahr sein. Tschüss 3. Liga für die nächsten 10 Jahre. Ihr habt es wiedermal verkackt im Vorstand

17.06.2020 - 09:55 - Baby

@ronaldo: dass man deine infos nicht ganz für voll nimmt liegt - nicht böse gemeint - auch oft an deinem schreibstil. recht hast du gehabt, ok. hast dir (teilweise zu unrecht) einiges anhören müssen, ok. aber wenn ich ehrlich bin hoffe ich dass dein AR kontakt deine posts hier mitgelesen hat und weiß, dass er solche infos zukünftig für sich behält. das ist unseriös und auch du solltest mit vertraulichen infos anders umgehen als immer wieder andeutungen einzuwerfen und öl ins feuer zu gießen.

17.06.2020 - 09:55 - Kraftwerk

Und wer kommt jetzt? Was macht der ehemalige Trainer von Wattenscheid

17.06.2020 - 09:54 - fussballnurmi123

Ich habe befürchtet, dass es so kommt, weil von Christian Titz seit Ausbruch der Corona-Krise nichts mehr zu hören war. Und auch bei der Erklärung der Verpflichtung von Simon Engelmann war von Titz nichts zu hören und zu sehen.
Aus der Beobachterperspektive bedauere ich die Entscheidung, sich von ihm zu trennen, denn ich habe ihn als hochprofessionellen, erfolgreichen, aber auch sehr menschlich-sympathischen Trainer erlebt. Aber das ist wie gesagt nur die Aussenperspektive. Es wird interne Gründe geben, die entscheidend waren - das muss man dann als Aussenstehender und Fan dann so akzeptieren. Vielen Dank für Ihre Arbeit, Herr Titz, und viel Glück auf der nächsten beruflichen Station!

17.06.2020 - 09:46 - cantona08

@Ronaldo20: Dann geh in die Schmollecke und halt den Mund bzw. lass die Finger von der Tastatur. Beleidigt sein passt hier nicht hin.

Alles Gute, Christian Titz! Schade!

17.06.2020 - 09:40 - Ronaldo20

Ich hatte es letzte Woche gesagt das das nächste Woche verkündet wird
Da ich ja als krank und Unruhestifter bezeichnet wurde werde ich zu dem neuen Trainer nichts mehr sagen
Es gibt doch genug schlaue hier

17.06.2020 - 09:40 - Rwe45136

Danke CT für eine Mannschaft, die sich wieder den Arsch aufgerissen hat größtenteils.
Ob es richtig ist wird sich zeigen.

Alles Gute Coach!

17.06.2020 - 09:39 - RWE-Serm

Danke 09-Onkel,
dass 2. Trainergehalt gibts ja dann als
Zugabe. Toll.
Alles Gute inne Oberliga

17.06.2020 - 09:37 - -Adler-

Aus Aachener Sicht natürlich erfreulich. Denn nun kommt ein neuer Trainer mit einer neuen Philosophie, so dass man kommende Saison erneut von einer Übergangssaison ausgehen muss.

Meine Meinung zum Trainer aus: Völlig Unverständlich!

17.06.2020 - 09:32 - 09-Onkel

Oh ha, das Geld was nun wieder für die Abfindung fällig wird, hätten wir bei der SGW mal gerne für unseren OL Budget. Der Lottner hat der Fortuna aus Köln ja abgesagt. Denke das wird der neue bei euch. Was er in Saarbrücken geleistet hat war ja top. Alles Gute euch für die neue RL Saison.

17.06.2020 - 09:31 - RWE-Serm

Sehr schade, alles Gute Trainer.
Danke für die aufregende Saison!

17.06.2020 - 09:29 - vluyner

Skandalverein :-)

17.06.2020 - 09:28 - RWE_seit_1965

Ich bin häufiger Trainingsbesucher. Es war schon, im Nachhinein, auffällig. CT suchte nur ganz selten den Dialog mit den Spielern. Er saß auch oft weit entfernt vom Team. Eigentlich machten die Co's alles.

Er kam als Heilsbringer und geht als Eigenbrödler.

17.06.2020 - 09:28 - MonteVesko

Danke Herr Titz für diese Saison, werde Sie vermissen. Eine ehrliche Haut, hat mit seinem Team super Arbeit geleistet, alles gute für die Zukunft.
Mal sehen, wer in diese Fussstapfen treten wird, wird es schwer haben. Es geht aber weiter, hoffe genauso erfolgreich oder besser.
Ronaldo 20, jetzt kannst du auch den Namen des neuen nennen, sitzt ja am der Quelle!!
Nur der RWE

17.06.2020 - 09:20 - Baby

Schade. Mein Gefühl wurde immer mulmiger, da man zuletzt nichts mehr von ihm las... Sportlich hab ich in diser Saison seit Langem endlich wieder richtig Spaß an unseren Spielen gehabt. Aber mehr kann man das vom außen nicht beurteilen.