Die neugegründete zweite Mannschaft von Rot-Weiss Essen startet in der Essener Kreisliga C2. Der Kader ist stark besetzt, der Aufstieg dürfte nur eine Formsache sein. Trotzdem gab es am vierten Spieltag ein Remis, das nun keines mehr ist. 

Kreisliga C

RWE II trotz Remis ohne Punktverlust

14. Oktober 2019, 08:22 Uhr

Foto: Tillmann

Die neugegründete zweite Mannschaft von Rot-Weiss Essen startet in der Essener Kreisliga C2. Der Kader ist stark besetzt, der Aufstieg dürfte nur eine Formsache sein. Trotzdem gab es am vierten Spieltag ein Remis, das nun keines mehr ist. 

Vierter Spieltag in der Kreisliga C2 Essen. RWE II - bis dahin verlustpunktfrei - spielt zuhause gegen Al-Arz Libanon III. Ein enges Match, RWE führt nach 90 Minuten 3:2, dann kommt Mesut Ercan und versaut RWE den Sieg mit seinem Tor zum 3:3. Das erste Unentschieden, der erste kleine Rückschlag. 


Doch mittlerweile ist der Rückschlag keiner mehr. Denn die Begegnung wurde nachträglich mit 2:0 für den Favoriten gewertet. Warum? Das ist noch nicht bekannt. Auffällig ist nur, dass Al-Arz einen Spieler nach 37 Minuten eingewechselt hat, der dann zur Pause wieder ausgewechselt wurde. 

Auf jeden Fall gab sich RWE nach diesem Spiel keine Blöße mehr. Mittlerweile sind sieben Partien gespielt. RWE hat sie - auch durch die neue Wertung gegen Al-Arz - alle gewonnen. Das bei einem Torverhältnis von 44:2. Auch am Wochenende gab es einen ungefährdeten Sieg. Gegen Teutonia Überruhr III hieß es nach 90 Minuten 7:1. 

Bester Torschütze diesmal: Simon Schubeis, der vier Mal traf. Er ersetzte damit Essens bisher treffsichersten Angreifer Björn Matzel, der früh ausgewechselt wurde. Matzel führt die Torjägerliste der Liga dennoch weiter an mit bisher 14 Toren. 


Trotz der weißen Weste ist RWE noch nicht Spitzenreiter. Denn DJK Juspo Essen West II hat ein Spiel mehr absolviert und damit eine Punkt mehr. Wobei sich der Tabellenführer bereits ein Remis geleistet hat. In einer Woche kann RWE dann aus eigener Kraft am Tabellenführer vorbeiziehen. Am Sonntag (20. Oktober, 9:15 Uhr) kommt es zum direkten Duell der beiden Topteams beim aktuellen Tabellenführer. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

15.10.2019 - 00:56 - Außenverteidiger

Ich bin auch gegen zweite Truppen im Regelspielbetrieb der ersten Mannschaften. Jedoch sollten die Regeln für alle gleich sein. Wie bei allen Gesetzen und Regeln. Ausnahmen sorgen für Willkür und Frust.

14.10.2019 - 13:44 - Kalle K

Ich sehe das genauso wie Krayerbengel und rotweisseliebe.
Außerdem bin ich nicht sicher, ob das System zweite Mannschaften zukunfstfähig ist. Talentierte Spieler ab der A-Jugend kommen regelmäßig in den ersten Mannschaften unter, Vereine wie Frankfurt oder Leverkusen haben Ihre Mannschaften bereits abgemeldet..
Eher würde ich einige talentierte A-Jugendliche, die nicht den Sprung in die erste schaffen, an einen "unteren Regionalligisten" oder Oberligisten verleihen.
Mir kann keiner erzählen, dass in einer 2ten Oberliga-Mannschaft 20 potentielle Kandidaten für die erste spielen würden. Eher eine Handvoll, und dafür muss man keine ganze Oberligamannschaft unterhalten.

14.10.2019 - 11:04 - krayerbengel

@rotweissliebe
Du hast völlig recht,
Ich finde es auch ziemlich scheinheilig, daß sich viele Essener über 2te Mannschaften in der Regio West aufregen.
Angekommen wir hätten momentan eine 2te in der Oberliga und Leute wie Platzo, Erwin D. oder Wirtz würden sich dort Spielpraxis holen, kein Essener würde aufschreien und von Wettbewerbsverzerrung reden.
Und sollte dadurch ein Verein wie Kray, Nettetal oder Turu Düsseldorf absteigen, auch egal!!!
-----solange die Rot Weissen Interessen gewahrt bleiben.

14.10.2019 - 10:47 - Lokutus

@ rotweisseliebe
Das Problem ist nun mal, dass man als Verein oberhalb der Oberliga eigentlich eine 2. Mannschaft braucht, in der die Talente, die aus der U19 heraus kommen, sich anbieten können ! Als Alternative zum vereinswechsel.
Solnage man die 2. Mannschaft nicht als Trainigsgruppe mißbraucht ist doch alles okay und ich sehe das so: Solange andere Vereine das aus Regelgründen dürfen und auch tun, warum sollte man sich selbst dadurch einen Nachteil einhandeln ? Zumal kein Regio Trainer Spieler zum Spiel einer LL Mannschaft abstellen wird. Die Verletzungsgefahr ist viel zu hoch !

14.10.2019 - 09:54 - rotweissliebe

Sorry, aber unsere 2te hat dort nichts zu suchen. Die 3te als Sozialprojekt ist in Ordnung, obwohl man das auch bei einem Kooperationsteam machen könnte. Im Amateursport dürfen es gerne 2te, 3te oder auch 4te und 5te Mannschaft geben, aber wenn unsere Vereinsführung den eingeschlagenen professionellen Weg fortführen möchte, dann sollten wir jetzt nicht versuchen wieder eine 2te unter unsere 1ten zu platzieren. Wir können uns nicht in der Regionalliga darüber beschweren, das der Einsatz von Profis aus der 1. oder 2. Liga bei den Farmteams zu Wettbewerbsverzerrungen führt. Auch wenn derzeit keine Spieler in der Kreisliga C aushelfen, so wird es doch ab Landesliga oder Oberliga definitiv dazu kommen. Das führt nun mal dort auch zu Wettbewerbsverzerrungen!