Regionalliga-Stürmer wechselt in 3. Liga

11.01.2019

RL West

Regionalliga-Stürmer wechselt in 3. Liga

Foto: Micha Korb

Nach Nils Rütten wechselt innerhalb von wenigen Tagen ein weiterer Spieler aus der Regionalliga mit Gladbacher Vergangenheit zu Eintracht Braunschweig. 

Nahezu abgeschlagen liegt Eintracht Braunschweig zwei Wochen vor Rückrundenstart auf dem letzten Platz der 3. Liga. Nur zwei Siege hat die Eintracht in dieser Saison bislang geholt - daran konnte auch die Trennung von Trainer Henrik Pedersen und die darauffolgende Verpflichtung vom ehemaligen Gladbach-Trainer Andre Schubert Anfang Oktober nichts ändern. 


Nun haben sich die Braunschweiger auf der Suche nach einer Verstärkung für den Angriff bei Schuberts Ex-Klub Borussia Mönchengladbach bedient und Stürmer Mike Feigenspan aus der U23 des Bundesligisten verpflichtet. Der 23-Jährige hatte bereits in den letzten Tagen mit Probeweise am Trainingsbetrieb von Braunschweig teilgenommen und dabei anscheinend überzeugt. 

„Mike ist ein verdienter Spieler, den wir sicherlich gerne noch das halbe Jahr bei uns behalten würden. Aber man muss auch die Perspektive sehen, im Sommer würde er bei uns zu den älteren Spielern gehören“, hatte Borussias Amateur- und Jugenddirektor Roland Virkus bereits am Wochenanfang dem Online-Portal fupa gesagt. „Nach dem Trainingslager werden wir uns mit den Braunschweigern zusammensetzen.“

Das ist nun offenbar geschehen. Feigenspan spielte seit Sommer 2016 für den derzeitigen Tabellenfünften der Regionalliga West. In der Zeit kam er zu 63 Einsätzen, in denen er insgesamt 20 Tore und 10 Vorlagen erzielte. Zuvor spielte der Mittelstürmer für Hessen Kassel in der Regoinalliga Südwest. 



Kommentieren

11.01.2019 - 21:22 - Hotteköln

Verstärkung als letzter der Liga sieht anders aus. Für den Spieler selbst nach einem halben Jahr macht sich das in der Vita gut. "Spieler mit Drittligaerfahrung"

Mehr zum Thema