Die Reserve von FC Büderich will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Angermund punkten. Wahrlich keine leichte Aufgabe für TV Angermund, da der FC Büderich II 32 Punkte mehr auf dem Konto hat. Nach 17 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für FC Büderich II 40 Zähler zu Buche. Offensiv konnte der Heimmannschaft in der Düsseldorf Kreisliga B1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 53 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit mehr als 3,12 geschossenen Treffern pro Partie blickt der FC Büderich II auf eine gut funktionierende Offensive. Zu mehr als Platz 16 reicht die Bilanz von Angermund derzeit nicht. Im Angriff weisen die Gäste deutliche Schwächen auf, was die nur 21 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der aktuelle Ertrag von TV Angermund zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Angermund lediglich einmal die Optimalausbeute.

Düsseldorf Kreisliga B1

Angermund vor großer Hürde

07. Februar 2020, 08:01 Uhr

Die Reserve von FC Büderich will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Angermund punkten. Wahrlich keine leichte Aufgabe für TV Angermund, da der FC Büderich II 32 Punkte mehr auf dem Konto hat. Nach 17 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für FC Büderich II 40 Zähler zu Buche. Offensiv konnte der Heimmannschaft in der Düsseldorf Kreisliga B1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 53 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit mehr als 3,12 geschossenen Treffern pro Partie blickt der FC Büderich II auf eine gut funktionierende Offensive. Zu mehr als Platz 16 reicht die Bilanz von Angermund derzeit nicht. Im Angriff weisen die Gäste deutliche Schwächen auf, was die nur 21 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der aktuelle Ertrag von TV Angermund zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Angermund lediglich einmal die Optimalausbeute.

Die Zweitvertretung von Tusa Düsseldorf will nach fünf Spielen ohne Sieg gegen Sparta Bilk II endlich wieder einen Erfolg landen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander. DJK Tusa 06 2 befindet sich mit 21 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Das große Plus des Heimteams ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,35 Treffer erzielt werden. Nach 17 Spielen verbucht Tusa 06 Düsseldorf II sechs Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen auf der Habenseite. Kein einziger Sieg in den letzten fünf Spielen! Tusa Düsseldorf II kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte. Die Stärke von Sp. Bilk II liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,47 Treffer markiert. Sechsmal ging DJK Sparta Bilk II bislang komplett leer aus. Hingegen wurde siebenmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Sparta Bilk II in den vergangenen fünf Spielen.

TuS Homberg will gegen den TV Kalkum-W. II die schwarze Serie von vier Niederlagen beenden. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe. Wo bei TuS Homberg der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 17 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Der Gastgeber holte aus den bisherigen Partien zwei Siege, drei Remis und zwölf Niederlagen. Die volle Punkteausbeute sprang für TuS Homberg in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. TV Kalkum-W. II musste schon 54 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Bislang fuhr der TV Kalkum-Wittlaer II vier Siege, ein Remis sowie zwölf Niederlagen ein. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der TV Kalkum-W. II nur einen Sieg zustande.

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung von TuS Gerresheim II mit Cro. Ratingen statt. Anstoß ist um 13:00 Uhr. 29:50 – das Torverhältnis von NK Croatia 99 spricht eine mehr als deutliche Sprache. Zu den vier Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei Croatia Ratingen elf Pleiten. Cro. Ratingen ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive von TuS Gerresheim II in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert TuS Gerresheim II mehr als 2,53 Treffer pro Match. Die Zwischenbilanz von TuS Gerresheim II liest sich wie folgt: acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Die passable Form von TuS Gerresheim II belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Lohaus. SV II bestreitet am nächsten Sonntag ein Heimspiel gegen Türk. Ratingen. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen. Nach 17 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Lohausener SV II insgesamt durchschnittlich: sieben Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für Türkgücü Ratingen, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

ASV Tiefenbroich empfängt SV Hösel II. SV Hösel II steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison von ASV Tiefenbroich bedeutend besser als die von SV Hösel II. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von ASV Tiefenbroich ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 16 Gegentore zugelassen hat. Durchschlagskräftig präsentiert sich beim Tabellenführer die Offensivabteilung, die im Schnitt mehr als dreimal pro Spiel zulangt. ASV Tiefenbroich weist bisher insgesamt 13 Erfolge, drei Unentschieden sowie eine Pleite vor. Die letzten Resultate von ASV Tiefenbroich konnten sich sehen lassen – 15 Punkte aus fünf Partien. Gefahr geht insbesondere vom Angriff von SV Hösel II aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. SV Hösel II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Ratingen 04/19 III fordert im Topspiel TuS Breitscheid heraus. Der Offensivhunger von Ratingen III ist gewaltig. Mehr als 2,47 geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. In den letzten fünf Partien rief Germania Ratingen 04/19 III konsequent Leistung ab und holte 15 Punkte. Nach 17 gespielten Runden gehen bereits 34 Punkte auf das Konto von TuS Breitscheid und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Gegen die abschlussstarke Offensive von TuS Breitscheid ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. TuS Breitscheid tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Mehr zum Thema

Kommentieren