Regionalliga Südwest

Dritter Sieg in Folge für Steinbach

19. Oktober 2020, 08:02 Uhr

Doppelt schmerzhaft: Durch die Niederlage gegen den SV 07 Elversberg rutschte Rot-Weiß Koblenz auf den letzten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. Die Reserve des VfB Stuttgart spielte gegen Bahlinger SC wie aus einem Guss und ließ dem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance.

Für Hessen Kassel gab es in der Heimpartie gegen Astoria Walldorf, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Kassel findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Der Gastgeber rutschte weiter ab und bleibt auch im siebten Spiel in Folge ohne Dreier. Mit drei Punkten im Gepäck verließ A. Walldorf die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 17. Tabellenplatz.

FC Giessen und die SG Sonnenhof Großaspach trennten sich am Samstag mit einer Punkteteilung voneinander. 1:1 hieß es am Ende. Zuletzt gewann FC Giessen etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte FC Giessen in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss die Heimmannschaft diesen Trend fortsetzen. Für die SG Sonnenhof-G. sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Der SSV Ulm 1846 verbuchte am Freitag einen 1:0-Heimerfolg gegen Kickers Offenbach. Der SSV Ulm klettert nach diesem Spiel auf den siebten Tabellenplatz. K. Offenbach ist mit 15 Punkten aus acht Partien gut in die Saison gestartet.

TSV Schott Mainz feierte am Samstag einen 3:0-Erfolg gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05. Mit zwölf Zählern aus acht Spielen steht Mainz momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Stuttgart II kam am Samstag vor eigener Kulisse zu einem 6:2-Sieg gegen Bahlinger SC. Bahlinger SC baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der SV Elversberg hat im Heimspiel gegen RW Koblenz einen 4:2-Sieg erzielt. Nach neun absolvierten Spielen stockte Elversberg sein Punktekonto bereits auf 16 Zähler auf und hält damit einen starken fünften Platz. Rot-Weiß Koblenz steht nach neun Spieltagen an letzter Position des Klassements.

Eintracht Stadtallendorf stellte dem Favoriten VfR Aalen ein Bein und gewann mit 1:0. Das bisherige Schlusslicht, das Heimteam, verbesserte sich durch den Erfolg auf Position 21.

Im Spiel zwischen dem FC 08 Homburg und dem FSV Frankfurt konnte am Samstag kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften gingen mit einem 2:2 auseinander. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto des FC Homburg und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Der Angriff von Homburg wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 18-mal zu. Frankfurt bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz drei. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der die Gäste ungeschlagen sind.

Das Auftaktspiel entschied der TSV Steinbach mit einem 4:1-Sieg gegen den FK Pirmasens für sich und bestätigte damit die im Vorfeld zugewiesene Favoritenstellung. Steinbach ist nach dem Sieg weiter Spitzenreiter. Seit acht Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den TSV Steinbach zu besiegen.

Die TSG 1899 Hoffenheim II wuchs mit einem 4:1-Sieg gegen FC Bayern Alzenau über die Außenseiterrolle hinaus. FC Bayern Alzenau taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Die letzte Begegnung dieses Spieltages war die Auswärtspartie der TSG Balingen beim SC Freiburg II am Sonntag. Balingen gewann knapp mit 2:1. Trotz der überraschenden Pleite bleibt Freiburg II in der Tabelle stabil.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren