Oberliga-Torjäger sponsert Essens

18.01.2019

Halle Essen

Oberliga-Torjäger sponsert Essens "Titan"

Foto: Fotomontage privat

Am Wochenende geht es bei der 25. Essener Hallenstadtmeisterschaft so langsam ums Eingemachte. 32 Mannschaften sind noch dabei. Ab sofort wird in der großen Halle "Hallo" in Stoppenberg gespielt. Mit dabei: der "Titan".

Der 37-jährige Marc Mühlenbeck, in der Essener Amateurfußball-Szene als "Titan" bekannt, wird mit dem B-Ligisten BV Eintracht 16 in Stoppenberg auch vertreten sein. Eigens für die Zwischenrunde hat sich der Berufsschullehrer ein Trikot beflocken lassen. Gesponsert wird dies durch den Kegelclub "Standard Nuttig".


"Unser Titan ist ein enger, liebgewonnener Freund und Repräsentant des Kegelclubs. Er steht für grandiosen Hallenzauber und bildet mit seiner polarisierenden Show den angenehmen Gegensatz zur Gewalt im Amateurfußball. Liebt ihn, hasst ihn oder ignoriert ihn. Hauptsache ihr habt Spaß dabei. Wir freuen uns riesig, seine Brust in der Endrunde der Essener Hallenstadtmeisterschaft zu schmücken und träumen gemeinsam vom Titel", erklärt Marc Enger, Präsident des "KC Standard Nuttig" sowie Torjäger des Oberligaklubs SV Schonnebeck, die Unterstützung für den "Titan".

Dieser ist für das Wochenende voller Tatendrang.

Marc "Titan" Mühlenbeck, wie froh sind Sie, die Zwischenrunde am Hallo erreicht zu haben?
Das Spektakel am Hallo ist meine WM, meine Champions League. Da sind jetzt die besten 32 Mannschaften der Stadt vertreten. Wir haben unser Minimalziel erreicht und wollen jetzt bei der WM am Hallo natürlich noch eine Stufe höher steigen und weiter für Furore sorgen.

Eine ganz besondere Rolle spielte am vergangenen Wochenende Ihr Trainer Björn Matzel...
Wir haben alles unserem Trainer zu verdanken. Besser gesagt: Dana Matzel, der Frau unseres Trainers. Er hat bei dem wichtigen 3:1-Sieg zwei Tore vorbereitet und einen Treffer selbst erzielt. Ich war bei der Familie und habe um die Erlaubnis gebeten, dass "Örni" Matzel mitspielen darf. Mit ihm sind wir um einiges stärker. Ich freue mich, dass er uns auch am Hallo zur Verfügung stehen wird.

Was ist nun am Hallo möglich?
Wir können alles wegballern. Wir hauen alles raus. Ich kann allen versprechen, dass es am Hallo den Titan in Topform gibt. Titan pur, quasi. Ich bin so heiß wie noch nie zuvor. Ich freue mich wie ein kleines Kind auf das kommende Wochenende. Wenn der Titan seine Top-Form abruft, dann ist alles möglich.

Was hat der Titan denn noch auf Lager - welche Show-Einlagen sind zu erwarten?
Wenn wir erfolgreich sind, dann habe ich noch einiges in der Trickkiste. Sonst muss ich ruhig bleiben. Die Leute sollen nicht vergessen, dass ich immer nur einen raushaue, wenn wir erfolgreich sind. Wenn ich mich bei den Paraden abrolle oder so, dann mache ich das nur, wenn wir in Führung sind. Das ist dann Show. Sonst habe ich vor allen Gegnern und Spielern großen Respekt und würde diese nie veralbern oder dergleichen.

Am letzten Wochenende gab es in Bergeborbeck Probleme mit dem Hallendach. Wie haben Sie das wahrgenommen?
Natürlich ist das ein Armutszeugnis für die Stadt Essen, dass das Dach undicht ist. Das muss alles in Ordnung gebracht werden. Aber vielleicht wollten auch irgendwelche Leute auf dem Dach den Titan aus der Ruhe bringen und haben da kleine Löcher gebohrt (lacht). 

Wer sind die Favoriten für Sie?
Es gilt den SV Burgaltendorf zu schlagen. Aktuell sehe ich den VfB Frohnhausen als die Mannschaft an, die Burgaltendorf gefährlich werden kann. Issam Said würde ich den Titel wirklich gönnen. Er macht das alles mit so viel Herz und Leidenschaft beim VfB, dass er auch den Hallen-Titel mal verdient hätte. Ein Problem hätte der VfB, wenn sie gegen uns im Finale stehen würde.

Wie kommt es eigentlich zu Ihrem Trikot-Sponsor "KC Standard Nuttig"?
Marc Enger ist ein sehr guter Freund von mir und Präsident des Klubs. Ich bin mittlerweile seit vier Jahren Mitglied in diesem besonderen Kegelclub. Wir stehen dafür ein, dass man im Leben nicht immer alles so ernst nehmen soll. Wir sind alle auf die Welt gekommen, um irgendwann wieder zu gehen. Die Zeit sollten wir nutzen, miteinander Spaß haben und die Kleinkriege sein lassen. Für alle diese Dinge stehe ich auch beim Amateurfußball ein. Man sollte das alles nicht zu ernst nehmen. 

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

18.01.2019 - 15:53 - Rokko

Bei "KC Standard Nuttig" musste ich schon etwas schmunzeln. Übrigens wenn kleinere Vereine noch einen Sponsor suchen, sollten sie mal bei diversen Online Casinos anfragen. Die sind im Moment ganz heiß auf Werbung und sprießen wie Pilze aus dem Boden. Eine gute Anlaufstelle falls Interesse besteht ist das Casinoportal https://www.onlinecasinobetrug.net