OL NR

Nächstes Debakel! Oberliga-Aufsteiger verliert zweistellig

Tizian Canizales
18. Oktober 2020, 18:05 Uhr
Foto: Frank Oppitz

Foto: Frank Oppitz

Was ist nur mit Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach los? Im Heimspiel gegen Germania Ratingen fing sich der Tabellenletzte eine krachende 2:11 (1:4)-Niederlage und hat nun schon 42 Gegentreffer kassiert. 

Der neunte Spieltag der Oberliga Niederrhein hielt trotz drei Spielabsagen insgesamt 38 Tore bereit. Sage und schreibe 13 davon fielen in Mönchengladbach, wo der Tabellenletzte 1. FC Mönchengladbach mit 2:11 (1:4) gegen Germania Ratingen unterging. Dabei konnte der Aufsteiger nach den ersten beiden Gegentoren durch Yassin Merzagua (11.) und Moses Lamidi (20.) in Person von Metin Türkay (27.) sogar zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen. 


Dann aber brachen alle Dämme. Merzagua (33., 36., 63., 74.), legte alleine noch vier Treffer nach und auch seine Teamkollegen Mohamed Benktib (61.), Carlos Penan (62.), Nabil Jaouadi (67.), Fatih Özbayrak (75.) und Nabil Jaouadi (89.) steuerten noch je einen Treffer bei. Das zwischenzeitliche 2:7 markierte Mönchengladbachs Ali Celik nach 65 Minuten per Foulelfmeter.  

Trotz-Horror-Bilanz: Nicht-Abstiegsplatz noch in Reichweite

Die Aufstiegssaison wird für den 1. FC Mönchengladbach damit immer mehr zum Albtraum. Neun Spiele, acht Niederlagen und ein Torverhältnis von 8:42 bedeuten den letzten Tabellenplatz. An den vergangenen Spieltagen gab es gegen die Sportfreunde Baumberg (0:6), den 1. FC Kleve (0:5) und Mitaufsteiger Teutonia St. Tönis (1:8) schon deutliche Niederlagen. Zuletzt hatte Cheftrainer Stefan Laucke gegenüber RevierSport Gründe für die Misere genannt.


Der erste Nicht-Abstiegsplatz ist für die Mönchengladbacher aktuell vier Punkte entfernt. Als nächstes müssen sie zu TuRu Düsseldorf (Mittwoch, 21.10., 19:30 Uhr).

Alle Partien des 9. Spieltags in der Übersicht:

SSVg Velbert - DJK Teutonia St. Tönis 3:2
TVD Velbert - Sportfreunde Baumberg 4:1
1. FC Monheim - 1. FC Kleve abg.
1. FC Mönchengladbach - Germania Ratingen 2:11
Cronenberger SC - Union Nettetal 0:0
ETB SW Essen - TuRu Düsseldorf 2:3
Spvg Schonnebeck - VfB Hilden 2:1
TV Jahn Dinslaken-Hiesfeld - FSV Duisburg abg.
Spvgg. Sterkrade-Nord - SC Velbert 3:3
1. FC Bocholt - TSV Meerbusch
SC Düsseldorf-West - Sportfreunde NIederwenigern abg.
spielfrei: FC Kray

Weitere News zur Oberliga Niederrhein

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

19.10.2020 - 13:13 - Dietmar Weber

Hat sich die Abmeldung der Damen richtig bezahlt gemacht.