Der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus geht in seiner Saison-Prognose für die Sport Bild hart mit Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre ins Gericht.

Bundesliga

Matthäus: BVB-Trainer Favre macht gleiche Fehler wie Guardiola

16. September 2020, 08:22 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus geht in seiner Saison-Prognose für die Sport Bild hart mit Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre ins Gericht.

„Dortmund könnte Meister werden, für den Fall, dass der FC Bayern nicht in der Bundesliga spielen würde. Ansonsten bräuchte der BVB schon eine hundertprozentige Saison mit einem FC Bayern, der zeitgleich Fehler macht. Diese Fehler machte aber Favre zuletzt“, sagte Matthäus.

Der Weltmeister und frühere Weltfußballer begründete seine Kritik an Favre so: „Sancho wie Emre Can in einem Spitzenspiel wie gegen Bayern nicht von Anfang an einzusetzen, machte bei der 0:1-Niederlage in der Rückrunde den Unterschied.“ In solchen Topduellen brauche man die Mentalität eines Emre Can und die Ausnahmeklasse von Sancho.

„Seine Aufstellung hatte Favre exklusiv“, fuhr Matthäus fort, „mich erinnert das an die Fehler von Pep Guardiola beim Aus von Manchester City in der Champions League gegen Lyon, als er Kevin De Bruyne rechts statt auf seiner Stammposition aufstellte.“ sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

16.09.2020 - 14:32 - Nathan

Zum Schnäppchen Preis (wie immer geht nicht , Dank der Pandemie)

16.09.2020 - 14:27 - Nathan

Die Tage von Lucien Favre sind schon vor dem Saison Start gezählt. Da hat der Sauerländer jetzt schnell zurück gerudert mit dem Ziel Meisterschaft.
Der DFB Pokal soll es nun richten das nennt man Zuversicht. :,-)

Diese Saison wird es schwer werden die Champions League Plätze zu erreichen und von diesen BVB Jung Millionären hat niemand die Bayern DNA die ein Fussballspieler braucht für große Ziele.
Nächste Saison kommt der Spieler Ausverkauf wie immer zum Schnäppchen Preis.
Wenn sich nicht schon vorher ein (Sancho ect.) weg streikt, daß hat ja Tradition bei den gelben.

16.09.2020 - 11:53 - easybyter

Auch wenn Matthäus als Trainer nicht erfolgreich war, hat er Recht damit, dass Favre in München nicht mutig genug war, die Chance zu nutzen auf einen Punkt heranzukommen. Er ist ein Tüftler wie Guardiola, der sich auch in entscheidenden Duellen vercoacht hat. Mit ihm wird der BVB auch in der nächsten Saison nicht Meister, obwohl ich es ihnen gönnen würde.

16.09.2020 - 10:12 - Kuk

Matthäus - ein erfolgloserTrainer Deutschlands - zeigt wieder einmal sein wahres Gesicht.
17 BL-Vereine können den Krösus nicht vom Thron stoßen - seine Kritik adressiert er IMMER NUR auf den BVB.

So lange die Süddeutschen das MIT GROSSEM ABSTAND größte Budget haben, sind sie Favortit Nr. 1 auf die Meisterschaft.
Das liegt aber nicht an Watzke, Zorc, Favre oder den Spielern in Dortmund.

16.09.2020 - 09:24 - vanbasten

Hallo das ist der Rekordnationalspieler. Außerdem hat der Lothar recht damit das der Favre Fehler on Maas macht.
Und am allerbeten sind die interviews von dem. Beantwortet eifach die Frage nicht. Naja vieleicht kann er das auch nicht.

16.09.2020 - 08:29 - Lokutus

ja der Loddar.....der weiss ja wie es geht. Wenn der als Trainer arbeiten würde, wäre der bestimmt erfolgreich....äh moment....da war doch was ?!