Gut für den MSV

Magdeburg kassiert in Regensburg nächsten Rückschlag im Abstiegskampf

21. April 2019, 14:49 Uhr

Foto: dpa

Der 1. FC Magdeburg hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga den nächsten schweren Rückschlag kassiert.

Das Team von Trainer Michael Oenning verlor am Ostersonntag beim SSV Jahn Regensburg mit 0:1 (0:1). Auf dem Relegationsrang hat der FCM nur noch einen Zähler Vorsprung auf den FC Ingolstadt, der einen Sieg in Bielefeld feierte. Dem Aufsteiger droht in den letzten vier Partien der Saison damit die direkte Rückkehr in die Drittklassigkeit.

Die Regensburger, für die Kapitän Marco Grüttner in der 20. Minute traf, festigten nicht nur ihre Position im Mittelfeld, sondern verkürzten den Rückstand auf Platz drei auf sechs Zähler.

Die Gäste aus Sachsen-Anhalt erwischten vor 10 543 Zuschauern zwar einen guten Start, doch schnell übernahm Regensburg das Kommando. Angeführt von den bärenstarken und kaum zu stoppenden Flügelspielern Jann George und Sargis Adamyan feierte der Jahn den elften Sieg der Saison. Das Offensivduo bereitete Grüttners Tor mustergültig vor, der von einer Wadenblessur genesene Stürmer musste nur einschieben.

Am Schluss bäumte sich der FCM auf, doch Marcel Correia rettete den Hausherren mit drei geblockten Schüssen (66./67./77.) den Sieg. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren