Bitter! Der BVB hat das Spitzenspiel in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München mit 0:1 verloren. Lucien Favre stellte sich nach dem Spiel den Fragen von Sky-Reporter Patrick Wasserzieher.

Kein Titel mit dem BVB

Lucien Favre zur Kritik: "Ich rede in ein paar Wochen"

26. Mai 2020, 21:00 Uhr
Lucien Favre ließ nach seinen Aussagen im Sky-Interview viel Raum für Spekulationen. Foto: firo

Lucien Favre ließ nach seinen Aussagen im Sky-Interview viel Raum für Spekulationen. Foto: firo

Bitter! Der BVB hat das Spitzenspiel in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München mit 0:1 verloren. Lucien Favre stellte sich nach dem Spiel den Fragen von Sky-Reporter Patrick Wasserzieher.

Borussia Dortmund unterlag dem FC Bayern München mit 0:1. Kurz vor der Pause entschied ein Geniestreich von Joshua Kimmich das Topspiel. "Wir haben eine gute Leistung gezeigt und waren besser als gegen Wolfsburg und auch Schalke. Das ist wirklich schade. Der letzte Pass hat einfach gefehlt. Wir hätten an diesem Tag einen Punkt verdient", resümierte BVB-Trainer Lucien Favre beim Bezahlsender "Sky".

Auf die Frage, ob der Meisterschaftszug für Dortmund nun bei sieben Punkte Rückstand auf die Bayern und nur noch sechs auszutragenen Spielen abgefahren sei, antwortete Favre: "Es wird brutal schwer."

Sancho, Witsel und Can nur auf der Bank

Gut möglich, dass sich der 62-jährige Fußballlehrer in den nächsten Tagen erklären werden muss, warum er gleich drei Topspieler in diesem Spitzenspiel auf der Bank ließ. Favre vertraute der Siegerelf vom Schalke- und Wolfsburg-Sieg. Heißt: Emre Can, Jadon Sancho und Axel Witsel begannen auf der Bank. "Ich hätte gerne von Beginn an gespielt. Aber der Trainer hat eben so entschieden. Wenn wir gewonnen hätten, wäre alles richtig gewesen. Nun ist klar, dass man darüber diskutieren kann", sagte der deutsche Nationalspieler Can bei "Sky".

Sky-Experte Lothar Matthäus sprach Klartext und kritisierte den BVB-Trainer: "Für mich hat sich Favre vercoacht. Ich hätte anders aufgestellt. Wenn Sancho in der zweiten Halbzeit spielen kann, dann kann er auch von Beginn an auflaufen und in der 60. Minute ausgewechselt werden. Ich kann die Aufstellung nicht nachvollziehen."

[Widget Platzhalter]

Favre, dessen Vertrag in Dortmund bis zum Sommer 2021 läuft, ist in den letzten Monaten stark in die Kritik geraten. Auch nach dem Spiel gegen die Bayern konfrontierte Sky-Reporter Wasserzieher den Dortmunder Trainer mit dem Vorwurf, warum er denn mit Dortmund keinen Titel holen kann. Favre entgegnete lächelnd: "Ich rede darüber in ein paar Wochen."

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus interpretierte dies auf seine Art und Weise: "So eine klare Antwort hätte ich von Lucien Favre nicht erwartet. Ich habe nach der Antwort sofort im Kopf gehabt, dass er am Saisonende hinschmeißt und Niko Kovac Borussia Dortmund übernimmt."

Favre war schon bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach vor Vertragsende zurückgetreten. Mal schauen, ob er dies ein drittes Mal, nun bei Borussia Dortmund, auch tut. Und: ob Lothar Matthäus Recht behalten wird.

Hier lesen Sie alle News rund um Borussia Dortmund

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.05.2020 - 11:09 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Am Ende hat Favre das gar nicht so gemeint wie wir es alle aufgefasst haben - Sprachbarriere halt! ;-)

Aber mal im Ernst - gestern war es eigentlich ein ausgeglichenes Spiel, wo ich aber nach gut einer 1/2 Std dachte, der BVB wird es gewinnen, weil die deutlich besser besetzte Bank. Ok, dann kam die 42. Minute und eine zögerliche Abwehr des BVB`s. Und dieses zögerliche hat Favre mit dem Doppelwechsel in der HZ auch unterstrichen! Warum Brand raus? Der Spieler, der zuletzt "überragend" gespielt hat? Sancho rein, ja das war ok und wäre ein Zeichen gewesen. Aber im Nachhinein ist jeder immer schlauer! ;-)
Dennoch, ich bin davon überzeugt, dass ein Trainertyp wie Klopp, Tuchel, Labbadia oder Streich den BVB zur Meisterschaft geführt hätte - auch in der letzten Saison!
Favre ist es Anfg. der Saison gewesen, der nicht mit einem Stoßstürmer spielen wollte und jetzt erst mit "Heiland" erkannt hat, was trotzdem spielerisch möglich ist. Nur die nach Außen ruhige Art war halt zu ruhig -gerade vor dem gestrigen Spiel. Mir hat das Feuer gestern gefehlt - die sogenannte Gier, die gestern oft angesprochen wurde. Und liebe BVBler - die vermittelt mir persönlich Favre nicht! Daher gehe ich auch davon aus, dass er am Saisonende geht und das auch schon längst besprochen ist - unabhängig davon ob am Ende doch noch "DER TITEL" steht. Denn "DER" ist noch lange nicht vergeben, wenn der BVB sich zusammenreißt, aufsteht und fightet - bis aufs Blut und bis zur letzten Minute bei rein rechnerischen Möglichkeit noch Meister werden zu können. Dieser ist erst vorbei, wenn der FC Bayern mehr Punkte Vorsprung hat als es zu vergeben gibt!

Dieses und nichts anderes MUSS FAVRE JETZT der Mannschaft verklickern - nichts anderes PKT! Dann kann er meinetwegen gehen. ;-)

1848 blau weiße Grüße

27.05.2020 - 08:25 - Kuk

In Spanien, Italien oder England ist die Meiterschaft nicht für die nächsten fünf oder zehn Jahren vor-entschieden.
Die BL und der deutsche Fußball gehören grundlegend reformiert !

27.05.2020 - 08:19 - hoelwil

Matthäus hat man überall relativ schnell als Trainer rausgeschmissen. Favre hat länger verletzte Spieler zunächst auf die Bank gesetzt.Das war völlig richtig. Alle Leistungsparameter waren für die Borussia,eben nur einer nicht und das waren die erzielten Tore.In solchen Spielen entscheiden dann weiche Parameter, hier das Durchschnittsalter. Der BVB ist erheblich jünger und die Erfahrung entscheidet häufig die grossen Spiele. Schade das man Haaland,Sancho und Hakimi nicht über die Saison hinaus halten kann. Mit dieser Truppe hätten es die Bayern bereits nächstes Jahr extrem schwer, auch mit Favre auf der Bank.

27.05.2020 - 08:06 - Kuk

Auch Tuchel und Bosz, die keine schlechten Trainer sind, gab das finanzielle Budget des Süddeutschen den Ausschlag in der Liga Langeweile.
Die Trainer Klopp und Hitzfeld benötigten mehrere Jahre, um Mannschaft und System aufzubauen und mit Mistertiteln zu krönen.
Kontinuität auf den wichtigen Positionen ist (mit-)entscheidend.

27.05.2020 - 07:52 - Spieko

Denke das war es dann wohl...mit Favre.Er wird wohl so handeln wie in Gladbach und Berlin.
Die Meisterschaft wurde vom BVB in anderen Spielen hergegeben.Einmal "schütteln" und weiter gehts.
@Bayerischschalke
Bin ganz deiner Meinung.Ich jammere nicht und schiebe auch keinen Frust...es ist so,wie es ist.Ich halte es auch so wie Du,dass ich mich auch aus anderen Vereinssachen raushalte.Und wenn ich mal dazu meine Meinung äußere, dann ohne Häme, ohne Hasstiraden und Schadenfreude. Jeder hat seinen Verein,den er liebt und dem er treu verbunden ist.So sollte man fair miteinander umgehen.
Hoffe und wünsche,dass S04 sich wieder fängt und dort gute Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden.Und dann wird es wieder schöne Derbys geben; mit Jubel, Trubel und einer gesunden Rivalität. Alles andere ist mir fremd.
Allen Fußballfreunden alles Gute und schon jetzt schöne Pfingsttage.

27.05.2020 - 07:47 - Nathan

Mit Tuchel hätte der BVB einen Titel mehr in seiner Sammlung. Der musste aber gehen weil der Sauerländer in der Führungsetage zu Eitel ist und Tuchel eine starke Persönlichkeit war. Das war Denver und Dallas zusammen Macht und Intrigen.

Dann kam Peter Bosz erst hochgejubelt dann nach 6 Monaten durfte er gehen trotz Platz sechs mit Kontakt zur Spitze.
Stöger übernahm nach 7 Monaten durfte auch er gehen obwohl er die Champions League Qualifikation erreichte mit Platz 4

Lucien Favre kam 2018/19 und wurde im ersten Jahr Vizemeister und jetzt wohl wieder. Er hat das bestmögliche herausgeholt aus dieser Mannschaft das ist Jammern auf hohem Niveau die Bayern sind nun mal besser.

Das Problem sitzt im Sauerland der kleine König möchte mehr als man erreichen kann und wenn Favre geht kommt der Absturz.

27.05.2020 - 06:25 - zivilpolizei

Nico Kovac kommt wohl nächste Saison.....

Also weiterhin keine Titel in Sicht !!!

26.05.2020 - 23:50 - Alles für Schalke

@BayerischSchalke: Sehe ich exakt genauso.

26.05.2020 - 23:26 - Bayerischschalke

Als Schalke Fan halte ich mich eigentlich aus BVB Sachen raus.
Das ist aber schon Jammern und Frust auf hohem Niveau.
Vielleicht wird der BVB nicht Meister, weil die Bayern auch eine gar nicht so schlechte Mannschaft haben und einige Spieler auch richtig gut kicken können.
Ich glaube, In der vorletzten Saison ist Liverpool in England ungeschlagen nur Zweiter geworden, einer war noch ein bisschen besser. Am Trainer wird es wohl nicht gelegen haben.
Ob beim BVB Trainer und Mannschaft zusammenpassen, möchte ich nicht beurteilen. Aber so schlecht scheint es ja nicht zu funktionieren und der Weg scheint auch nicht so falsch zu sein.
Es soll Vereine und Fans geben, die haben grad ganz andere Sorgen.....

26.05.2020 - 22:47 - lappes

@Kleeblättersammler

Ohne deine erfolglosen Gladbacher wäre es nur halb so schön für die BVB-Fans. Seit Jahren gibt es vom großen BVB eine Reise für euch.
Diese Saison habt ihr gleich dreimal einen vor dem Karton bekommen, vom großen BVB .

Heute in Bremen nur, mit extrem viel Dusel, einen Punkt geholt.

Silence is Golden

26.05.2020 - 22:36 - Kleeblättersammler

Sind wir doch mal ehrlich ; 6 Dusel- Punkte gegen Gladbach geholt !!!
Wo stände der BVB jetzt …… na also !!

26.05.2020 - 22:14 - lappes

@Rweharry 1907

Genau so . Trainer müssen passen !

Alles Gute dem RWE !!!

26.05.2020 - 21:57 - Rweharry 1907

Mit Kloppo währt Ihr Meister geworden.
Wenn ich den Favre schon reden höre.
Puh Gänsehaut
Trainer müssen passen.
Gerade im Revier
Trotzdem alles gute BVB

26.05.2020 - 21:42 - Kuk

Beim BVB sind bereits im dritten Spiel nach zweimonatiger der Pause Reus, Sancho, Reyna, Can, Witsel, Zagadou, Hummels u.a. verletzt oder angeschlagen.
Da stellt sich nicht die Trainerfrage. die medizinische Abteilung ist zu hinterfragen !

26.05.2020 - 21:37 - lappes

@ DerSportbeobachter

;-)

26.05.2020 - 21:31 - DerSportbeobachter

Wieso "keinen Titel geholt"? Derbysieger! In Gelsenkirchen lassen sie bei so einem Erfolg T-Shirts drucken.

26.05.2020 - 21:31 - lappes

Dieser Kader und diese hohe Qualität hat aber eben auch einen Trainer verdient, der das Ganze auch noch in mehr Stabilität,Konstanz und somit in Titel ummünzen kann.

26.05.2020 - 21:29 - firlefanz1905

und ciao