14.08.2018

S04

Lenze hütet gegen Köln das Schalker U19-Tor

Foto: firo

Die Schalker A-Jugend trifft am Mittwoch auf den 1. FC Köln. Anstoß auf dem Vereinsgelände ist um 18 Uhr. Trainer Elgert erwartet einen starken Gegner.

Es ist zwar erst der 2. Spieltag und dann liegt dieser auch noch gleich in einer Englischen Woche. Trotzdem: Wenn der 1. FC Köln am Mittwochabend nach Schalke kommt, spricht Norbert Elgert aber schon von einer „ersten Standortbestimmung“. Anstoß auf dem Haupttrainingsplatz auf dem Schalker Vereinsgelände ist um 18 Uhr. Die Sportanlage in Ückendorf ist wegen Sanierungsarbeiten des Kabinentrakts derzeit nicht nutzbar.

Die Kölner, die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck, hat der Schalker U19-Coach nämlich für ganz oben auf dem Zettel. „Die Kölner sind in meinen Augen in dieser Saison das spielstärkste Team der Liga“, sagt der 61-Jährige.

Schalke und Köln trennten 16 Punkte

In der vergangenen Saison wurde der FC Vierter und Schalke Meister der Weststaffel. Beide Teams trennten nach 26 Spieltagen 16 Punkte. Norbert Elgert stellt aber klar: „Man muss nicht immer Erster oder Zweiter werden, um eine gute Saison zu spielen.“ Er nennt Namen wie Noah Katterbach, Dominik Becker, Tomas Ostrak und Darko Churlinov. Sie alle seien Spieler mit herausragender Qualität – Spieler, die in der U19-Bundesliga jederzeit den Unterschied ausmachen können.

Die Kölner sind am Samstag mit einem 2:1-Sieg gegen Preußen Münster in die Saison gestartet. Zur Pause lagen sie aber noch zurück, das Siegtor fiel erst nach 88 Minuten. Schalkes Scout Michael Eppers war vor Ort in Köln, um sich ein Bild vom Schalker Gegner zu machen. Elgert und sein Team sind mit einem letztlich souveränen 3:0-Erfolg gegen den Aufsteiger SV Rödinghausen in die Saison gestartet, haben sich vor allem in der ersten Halbzeit aber sehr schwer getan.

Personell hat sich auf Seiten der Königsblauen zu Sonntag nicht viel verändert. Andriko Smolinski fällt nach seiner Schulterverletzung weiterhin aus. Die gute Nachricht: Die Kontrolluntersuchung am Montag sei positiv gewesen. Der robuste Defensivspieler darf schon Teile des Aufwärmtrainings mitmachen. Außerdem fallen Zyen Jones, Bjarne Siturski und Neuzugang Yannick Debrah aus, der sich eine Grippe eingefangen hat.

Erdem Canpolat sitzt auf der Bank

Im Tor, da hat Norbert Elgert sich bereits festgelegt, wird Yannic Lenze stehen. Erdem Canpolat, der seine Sache beim SV Rödinghausen gut machte, sitzt auf der Bank. Elgert hatte gegen Ende der Vorbereitung angekündigt, dass keiner der beiden Keeper zu kurz kommen wird. Eine ständige Rotation ist aber nicht geplant. „Wir haben in dieser Saison so viele Wettbewerbe, dass ich fest davon ausgehe, dass jeder Torwart seine Einsatzzeiten bekommen wird.“ Lukas Lingk, Schalkes dritter Torwart, verletzte sich zu Beginn der Vorbereitung schwer und wird einige Zeit brauchen, bis er den Rückstand aufgeholt hat.

Autor: Christoph Winkel

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken