Die Oberliga Westfalen wird in der kommenden Saison ganz normal mit Hin- und Rückrunde absolviert. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter den Vereinen.

Westfalen

Keine Playoffs! Plan für die Oberliga steht fest

27. Juli 2020, 13:09 Uhr
Foto: Frank Oppitz

Foto: Frank Oppitz

Die Oberliga Westfalen wird in der kommenden Saison ganz normal mit Hin- und Rückrunde absolviert. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter den Vereinen.

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat am Montag den Rahmenterminkalender für die Spielzeit 2020/21 verabschiedet. Der Terminkalender gilt für die überkreislichen Männer-Spielklassen des FLVW (Bezirksliga bis Oberliga Westfalen). Der 1. Spieltag ist wie bereits angekündigt für den 6. September angesetzt, bis zum 20. Dezember soll durchgespielt werden.


Klar ist zudem endgültig, dass die Oberliga in regulärer Art und Weise gespielt werden soll. Das heißt: Hin- und Rückrunde. Der FLVW hatte in der Vorwoche Playoff-Spiele nach einer einfachen Serie in die Diskussion gebracht, um terminlich flexibler zu sein. In der Abstimmung vom Sonntag stimmten jedoch nur acht Mannschaften für diese Idee, 13 Vereine votierten für eine komplette Saison. Westfalia Hernes Trainer Christian Knappmann hatte sich im RevierSport-Gespräch vehement gegen Playoffs ausgesprochen.

"Es ist ein ambitionierter Wunsch einer Mehrheit der Oberliga-Vereine, dem wir nun mit der Termingestaltung nachkommen möchten", sagen Manfred Schnieders (Vizepräsident Amateurfußball) und Staffelleiter Reinhold Spohn. Der letzte Spieltag für alle überkreislich spielenden Mannschaften ist für den 20. Juni angesetzt. In der Oberliga Westfalen wird es im Jahr 2021 bereits am 31. Januar weitergehen. Insgesamt nehmen 21 Mannschaften an der Liga teil, das bedeutet ein Mammutprogramm von insgesamt 42 Spieltagen und 40 Partien für alle Teams.



Das sind die Teilnehmer der Oberliga Westfalen

RSV Meinerzhagen

1. FC Kaan-Marienborn
Westfalia Rhynern
TuS Erndtebrück
Sportfreunde Siegen
TSG Sprockhövel
Westfalia Herne
SC Paderborn II
Hammer SpVg
FC Gütersloh
Eintracht Rheine
TuS Ennepetal
ASC Dortmund
Holzwickeder SC
SV Schermbeck
Preußen Münster II
SG Finnentrop-Bamenohl
SpVgg Vreden
Victoria Clarholz
SG Wattenscheid
TuS Haltern

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren