Kein Warmwasser beim KFC

08.02.2019

Uerdinger Probleme

Kein Warmwasser beim KFC

Foto: Griepenkerl

Der KFC Uerdingen besitzt für Drittliga-Verhältnisse einen Luxus-Kader. Doch alles, was in Uerdingen, außerhalb des Drittliga-Kaders zu tun hat, ist alles andere als luxuriös.

Die Krefelder verfügen über keine Rasenheizung, die Kaffemaschine in den Katakomben soll auch nur dann funktionieren, wenn sie Lust hat und nun noch das: Am Donnerstag mussten die Spieler und der Trainerstab des hoch ambitionierten Drittligisten noch kalt duschen. Es gab kein Warmwasser an der Grotenburg. Das berichtet die Bild-Zeitung.


"Dann wird der Schniedelwutz halt mal in der Kälte geduscht. Das ist auch nichts Schlimmes. Das sind alles nur Randgeschichten. Wegen so was sollten wir uns nicht verzetteln oder darüber aufregen", gibt sich Neu-Trainer Norbert Meier (60) ganz entspannt - trotz dieser widrigen Umstände.

Klar: Kevin Großkreutz, Maximilian Beister oder Stefan Aigner - das alles sind große Namen für Drittliga-Verhältnisse. KFC-Boss und - Investor Mikhail Ponomarev investiert gerne in teure Fußballer, die schon Erst- oder Zweitliga-Einsätze vorweisen können. Alles, was drumherum ist, scheint den russischen Geschäftsmann eher weniger zu interessieren bzw. da scheint er sehr auf die Kosten zu achten. 

Darum entschied sich Norbert Meier für den KFC Uerdingen

Im Gespräch mit der Bild-Zeitung verriet der 60-jährige Meier, ehemaliger Aufstiegstrainer des MSV Duisburg (2005), Fortuna Düsseldorf (2008 und 2012) und des DSC Arminia Bielefeld (2015), warum er sich für den KFC Uerdingen entschied. "Ich hatte vorher auch andere Angebote, aber das Projekt hat mich absolut überzeugt. Uerdingen ist bei mir zu Hause um die Ecke, ich bin abends in meinem vertrauten Heim, das ist auch wichtig", erklärt Meier, der in Viersen lebt.

Dass KFC-Präsident Ponomarev neben Michael Wiesinger auch die Aufstiegstrainer Andre Pawlak und Stefan Krämer trotz hervorragender Punkteausbeute vorzeitig entließ, macht dem bundesligaerfahrenen Meier keine Angst. Er weiß, worauf er sich in Uerdingen eingelassen hat. "Ponomarev ist der Big Boss, das ist klar. Wir werden viel sprechen, es geht nur gemeinsam. Aber ich bin der Trainer – und damit alleine für Aufstellungen und das Team verantwortlich", betont Meier im Bild-Interview.

Kommentieren

08.02.2019 - 23:24 - Überdingen

Ach heute kein Bock mehr.....mein Beitrag steht beim Wiesinger 18000000000000....;))))

08.02.2019 - 21:49 - magic75

"Wir fanden unseren Beitrag zum Kommentar im Übrigen witzig.
Wir hoffen, andere auch!"

Das Problem haben respektive dem Irrtum unterliegen hier ja offenkundig einige, ganz ungeachtet der Vereins- bzw. Projekt-Farben.

08.02.2019 - 21:12 - Emscherkapitän

Eine einzige Torheit

08.02.2019 - 20:00 - krayerbengel

KFC.fan
Da können wir(Ratten) ja alle froh sein, daß Du den Artikel weder gelesen noch kommentiert hast.

08.02.2019 - 19:58 - Jünther, Jötz und Jürgen

RWE, Aachen, WSV, RWO, Wattenscheid 09 spielen in der Regionalliga.
... wir sind Stolz drauf.

kfc.fan
Was war Schwachsinn? Der Kommentar der RS? Wir fanden unseren Beitrag zum Kommentar im Übrigen witzig.
Wir hoffen, andere auch! Aber das KFC Fans so dünnhäutig sind und keinen Spaß verstehen. Sorry. Aber wir müssen uns immer noch halten vom Lachen. Als KFC Fan hat man derzeit wirklich nicht leicht. Zeit das der Ball wieder rollt. Was wird wohl im RS stehen, wenn man gegen die 60er auch vergeigt.
Wir glauben ja, dass Herr Ponomarev das Kaltduschen befohlen hat. ,,Warmes Wasser erst nach Sieg´´.

08.02.2019 - 19:31 - Franky4Fingerz

Haben Arbeitnehmer in Russland Recht auf warmes Wasser beim Duschen? Oder auf Duschen? Egal, denn:
"Ponomarev ist der Big Boss"!

08.02.2019 - 19:12 - Julius.Oppermann

In der Grotenburg-Kampfbahn ging es in den 70er Jahren teilweise zu wie im berüchtigten Moskauer Leninstadion, wo die Fußball-Fans ihre Notdurft auf dem legendären Donnerbalken verrichten mussten.
So lange sind die 70er Jahre noch nicht vorbei. Grotenburg und Donnerbalken sind nicht nur klangmäßig ähnlich.

08.02.2019 - 18:57 - kfc.fan

Da kommen sie wieder hoch, die Ratten aus der Regionalliga und müssen jeden auch noch so schwachsinnigen RS Artikel über den KFC kommentieren.....Habt ihr wirklich nichts besseres zu tun? Wenn in Essen beim Training einer einen Furz lässt interessiert uns das hier am Niederrhein einen Scheißdreck.

08.02.2019 - 18:49 - Jünther, Jötz und Jürgen

Es gilt nicht als überliefert, dass sich der Herr Meier und seine Spieler sich immer nur den Schniedelwutz waschen.

08.02.2019 - 18:44 - Berlin85

Den hast du zwar 4x wiederholt ,aber gut isser trotzdem, obwohl noch alles offen ist.Ausserdem probieren wir es dann noch einmal!

08.02.2019 - 18:33 - krayerbengel

Die kalte Dusche für die Uerdinger Mannschaft kommt erst am Ende der Saison, wenn Ponomarev bei Nichtaufstieg die komplette Truppe entsorgt.

08.02.2019 - 17:28 - KFCforever

RS, immer schön abschreiben von der Bild! Die Spieler hatten sehr wohl warmes Wasser zum Duschen, der Installateur hat den Fehler umgehend behoben (vor dem Duschen) und es existieren drei intakte Kaffeemaschine. Schönen Tag noch ihr Nichtskönner!

08.02.2019 - 17:08 - RWEimRheingau

Das ist ja eine stramme Leistung der Warmduscher, echt erwähnenswert RS!

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken