Im Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Saison kassierte der FC Schalke 04 bei Bayern München eine herbe 0:8-Niederlage. S04-Legende Olaf Thon war alles andere als begeistert von der Partie - und macht sich Sorgen beim Blick auf die nächsten Gegner.

Bundesliga

"Blamabel": Thon sorgt sich um Schalke

Justus Heinisch
19. September 2020, 15:06 Uhr
Schalkes Vereinsrepräsentant Olaf Thon. Foto: firo

Schalkes Vereinsrepräsentant Olaf Thon. Foto: firo

Im Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Saison kassierte der FC Schalke 04 bei Bayern München eine herbe 0:8-Niederlage. S04-Legende Olaf Thon war alles andere als begeistert von der Partie - und macht sich Sorgen beim Blick auf die nächsten Gegner.

Es dürfte stürmisch bleiben am Berger Feld. Die 0:8-Demontage beim FC Bayern verlängerte die Durstrecke des FC Schalke 04, der nun schon seit 17 Spielen auf einen Bundesliga-Sieg wartet. Das Urteil von Trainer David Wagner lautete nach der Partie schlicht: "Das war schlecht."

Und auch Olaf Thon, Legende bei den Knappen und heutiger Vereinsrepräsentant, war bestürzt. "Bayern München ist erst seit zehn Tagen im Training. Da habe ich nicht gedacht, dass sie diese tolle Leistung hinbekommen können", sagte er dem "Sportbuzzer". "Wenn Robert Lewandowski Glück in seinen Aktionen gehabt hätte, wäre es zweistellig geworden. Von daher ist das blamabel gewesen."

Thon hofft auf eine andere Leistung gegen Bremen

Klar ist für Thon damit, dass Coach Wagner "unter Druck" steht  - "darüber braucht man gar nicht zu reden". Dennoch hofft der 54-Jährige auf die Trendwende. "Ich drücke jedem Trainer, der bei uns ist, immer bis zur letzten Sekunde die Daumen. Was Trainer in solchen Situationen brauchen, ist Rückhalt - und nicht irgendwelche Spekulationen, was passieren könnte", fügte Thon, der 1997 zusammen mit Wagner im königsblauen Trikot den UEFA-Cup gewann, an.

Die von Wagner geforderte Reaktion auf die Auftaktniederlage kann Schalke am nächsten Wochenende zeigen. Dann kommt Werder Bremen nach Gelsenkirchen in die Veltins-Arena. "Das wird ein ganz anderes Spiel. Ich hoffe, dass wir das Heft in die Hand nehmen", sagte Thon auch angesichts der kommenden Gegner. Denn anschließend trifft Schalke auf RB Leipzig und Borussia Dortmund. "Die sind sehr schwer und machen einem schon ein bisschen Angst", so Thon beim "Sportbuzzer" weiter.

Hier finden Sie alle News zum FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

22.09.2020 - 23:17 - Alles für Schalke

@Schacht7: Recht hast Du! Olaf Thon ist eine Schalker Legende, der hat Respekt verdient! Auch seine Kommentare und Interviews sind ausgewogen und reflektiert. Auch da ist er ein ein Großer!

Natürlich hat er völlig Recht. Der BVB und Leipzig werden uns die Hütte voll hauen, das steht völlig außer Frage. Gegen Bremen und Union haben wir Chancen zu punkten. Ideal wären 4 Punkte gegen die beiden. Gegen Bremen ist das ein Pflichtsieg, gegen Berlin sollte ein Punkt drin sein Wen sollen wir denn sonst schlagen!?

22.09.2020 - 20:58 - Schalker1965

22.09.2020 - 19:50 - lappes

Du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht! Leider!

22.09.2020 - 20:57 - Schalker1965

22.09.2020 - 09:53 - easybyter

"Die Frage ist nur, ob es einen geeigneten Trainer auf dem Markt gibt und ob Schneider ihn auch bezahlen kann."

Falsch, die Frage kann nur lauten, welcher neue Sportvorstand stellt den neuen Trainer ein?

22.09.2020 - 19:50 - lappes

@Grattler
Guck mal nach der letzten Eintragung auf euern Briefkopf ;-)

62 Jahre ohne Meisterschaft, Schulden bis unter das Turnhallendach, keinen Erfolg, keine Identifikation, keiner will bei euch spielen, keiner will euch trainieren, Amateure im Vorstand,

...erst vor 5 Tagen ne 0 : 8 Reise bekommen...usw.

...aber immer große Fresse !

Viel Spass im Abstiegskampf.

22.09.2020 - 10:02 - Grattler

Dieser Kommentar wurde entfernt.

22.09.2020 - 09:53 - easybyter

Man mag zu Thon stehen wie man will, aber natürlich war die Leistung in München blamabel und natürlich steht Wagner unter Druck. Wenn er nach dem Spiel sagt, seine Mannschaft habe naiv gespielt, dann frage ich mich, wer denn da bestimmt, wie gespielt wird. Wenn er die Taktik nicht mehr bestimmen kann, dann muss er gehen. Ich glaube nicht mehr, dass er der Mannschaft das vermitteln kann, was ein guter Trainer vermitteln muss. Schalke hat in München ohne Biß und ohne richtigen Plan gespielt und es den Münchnern sehr leicht gemacht. Mit dieser Einstellung gewinnen sie auch gegen Bremen nicht. Da kommen wieder 5 Spiele ohne Punkt auf Schalke zu und der Rekord von Tasmania ist in Gefahr. Die Frage ist nur, ob es einen geeigneten Trainer auf dem Markt gibt und ob Schneider ihn auch bezahlen kann.

22.09.2020 - 00:08 - Schalker1965

21.09.2020 - 09:40 - Grattler

Halt doch einfach mal deine Klappe. Immer der gleiche unsachliche Scheiß! Mit Blick auf die Schalker Leistung gegen die Bayern und auf unseren Tabellenstand üben sich die echten Schalker in Demut, anstatt immer unqualifiziert das Maul aufzureißen.

21.09.2020 - 20:42 - lappes

@Grattler

Dein Beitrag ist völlig unangebr 8 cht. :-)

P.S. Alle 8 ung. Die Leistung deiner Schalker war sehr be 8 lich !!!

Hahahaha..... wie er sich hier wieder aufführt.Als würde man ihn ernst nehmen. Lachhaft

Gute N 8 ! Hahahaha....


Nur der große BVB !!!

21.09.2020 - 18:44 - Schalker1965

20.09.2020 - 22:24 - Gemare

Mit welchem anspruchsvollen Amt sollte man den Olaf auch betrauen? Er mag als Repräsentant oder mit der Traditionsmannschaft durchs Land reisen. Damit auch genug!

21.09.2020 - 09:40 - Grattler

Und die Zecken sollten ihren Schwatzke nicht vergessen,der das Derby trotz Covid 19 spielen lassen wollte. Der Sauerländer Geistesblitz der die Medien liebt wie der Lothar gibt seinen unqualifizierten Senf überall dazu.

20.09.2020 - 22:24 - Gemare

Ob Olaf Thon oder Mario Basler,........... Wer braucht diese Kommentare??
Klar für manche Sender bringt das Quote. Aber ich brauche das NICHT.
Ich kann mir schon vorstellen warum Thon bei Schalke keinen wirklich wichtigen Posten hat.
Thon !Basler Lodder,........ Klasse Fussballer ......... aber das war es dann auch!

20.09.2020 - 22:10 - vomFlankengott

@ dr. breitner

Völlig korrekter Kommentar!

Man erkennt das Geschwätz von diesen "Experten" auch daran, dass zu dem Zeitpunkt, zu dem in den jeweiligen Vereinen der Bockmist veranstaltet wird, keinerlei Kritik kommt.

Danach wenn später die Scheiße eh auch der größte Trottel sowieso sieht, werden superkluge "Analysen" von "unseren Experten" nachgereicht.

Man hat immer das Gefühl, diese Vereinsikonen halten immer das Maul in der Hoffnung sich bei den aktuell Verantwortlichen noch mal anbiedern zu können. Diese wollen aber allen Glanz für sich haben und ignorieren diese Vereinsikonen konsequent. (Du sollst keine anderen Götter neben mich haben) Außer mal ein gelegentliches Handshake mit Lächeln in die nächste Kamera. Das wertet beide Seiten dann ein bisschen auf. So 'ne Win-Win-Situation.

GLÜCKAUF

Beitrag wurde gemeldet

20.09.2020 - 20:31 - dr. breitner

Es gibt eben frühere Spieler mit grossen Verdiensten um ihren Verein, die sich aber aufgrund mangelnder Fähigkeiten nach der Karriere besser weniger äussern sollten,
gerade dann, wenn es in "Ihren" Vereinen nicht so gut läuft. Man erkennt sie daran, dass sie mit Trainertätigkeiten und in anderen Ämtern mit Verantwortung scheitern oder
solche gar nicht erst bekleiden.
Thon, Dietz, Matthäus, Effenberg, die Liste ist lang. Trotzdem gute Typen, die man gerne spielen gesehen hat mit grossen Verdiensten. Man hört sie nur ungern reden....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.09.2020 - 18:09 - Schalkerke

Können wir den Record von Tasmania knacken?

Diese XXX Situation mal anders betrachtet... pfff

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.09.2020 - 10:56 - AloaGoa

Amoers47441

Als Zecke solltest du dich tunlichst nicht zu Schalker Themen äußern und dich lieber in BxB Themen austoben. Was ist bei dir eigentlich in der Kindheit schiefgelaufen, dass du dich ständig wie ein Troll in Schalkethemen verirrst?

Ich würde niemals auf die Idee kommen mich als Schalker zu irgendwelchen Zeckenthemen zu äußern. Warum? Weil mich die Zecken nicht die Bohne interessieren.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

20.09.2020 - 09:11 - meinletzterwille

Der Thon macht die Musik

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

19.09.2020 - 21:33 - vomFlankengott

@ Grattler

In den Ruin getrieben haben weder Thon noch Kehl mit ihren hohen Gehälter die jeweiligen Vereine.

In den Ruin werden die Vereine von inkompentenden größenwahnsinnigen Sportvorständen, die die Kohle nur so raushauen als gebe es kein morgen.

Thon hätte sich besser schon gestern oder vorgestern mal Sorgen um Schalke 04 machesn sollen. Und damals wäre ein kluge Kritik sinnvoll gewesen. Jetzt, wo das Kind (tief) in den Brunnen gefallen ist, bringt's kaum noch was.

Unser Fußballprofessor wird uns nachträglich (!) die brillianteste Analyse liefern, falls Schalke in der 2.Liga angekomnen ist.

GLÜCKAUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

19.09.2020 - 21:11 - Grattler

@Lüdenscheider Moers4711

Ein Olaf Thon steckt dich dreimal in den Sack.
Das ist ein echter Schalker mit Vereinsliebe.
Im Gegensatz zu Sebastian Kehl der hat 2003 noch nicht eimal auf einen Teil seines Gehaltes verzichtet als ihr finanziell am Boden lagt. Und so ein Pharisäer ist Leiter der LizenzspielerAbteilung bei euch. Das kannst Du als Dortmunder natürlich nicht wissen das muß dir ein Schalker explizieren.

Die dunkle Dortmunder Vereinsgeschichte kennst du natürlich auch nicht. "Um dir ein wenig auf die Sprünge zu helfen" , Amoroso, Kehl und Konsorten haben euch mit in den Ruin getrieben mit ihren hohen Gehältern. 2005 drohte dann die Insolvenz, schon vergessen?
Wir Schalker können Stolz in den Spiegel schauen, einen Hoeneß brauchte noch kein blauer in den Allerwertesten kriechen.
Du bist ein Armes Kerlchen mit Hang zur Psychose wenn es um Schalke 04 geht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

19.09.2020 - 19:42 - luko1944

moers4711-Was Sie über Thon abgesondert haben ist das Allerletzte. Haben Sie schon mal über das Irrenhaus nachgedacht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

19.09.2020 - 17:47 - moers47441

Schacht, für dich ist ja alles Dünnschiss, während du natürlich nicht selbst auf Inhalte eingehst, sondern völlig verklärte Artikel kopierst, bis zu dem Zeitpunkt wo dich die Realität einholt und du nicht mehr in den Kommentaren gesehen wirst :D

Jetzt mal zu deinem Versuch beleidigen zu wollen. Ja, ich bin Dortmunder, da hast du nichts Neues aufgedeckt, allerdings ist nicht jeder Dortmunder der nicht dein verzerrtes Bild teilt, schon gar nicht, wenn mehrfach sachlich aufgeklärt wurde, wieso die von dir unterstellten Doppelaccounts völliger Schwachsinn sind, was dann zeigt wo man dich intellektuell einordnen darf. Selbst dir sollte doch mittlerweile aufgefallen sein, und das soll schon was heißen, dass es überhaupt keinen Mehrwert hat.

Vielleicht lässt du dir von alten Schalkern mal erklären, dass der gute Olaf Topverdiener war und wegen solcher Spieler der Verein überhaupt in Not kam, er schon während der Saison mit München alles klar hatte (die Saison wo er maßgeblich am sportlichen Misserfolg und Abstieg beteiligt war), er dann für noch mehr Kohle nach München ging und als ihn keiner mehr wollte, Schalke nochmal ne Schippe drauf gelegt hat. Der 'Schalker Junge' war nur 'Schalker', wenn es ihm überdurchschnittlich gut bezahlt wurde.
Da kannst du ausgewählte Spiele posten wie du möchtest, der Typ hat euch ausgelacht wo es ging :D

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

19.09.2020 - 17:05 - Schacht 7

Der Klon vom 1965 verbreitet Unsinn wie immer.

Am 2. Mai 1984 macht ein Junge Schlagzeilen, der es auf Schalke zu ähnlich hohen Popularitätswerten bringen wird wie Klub-Legende Ernst Kuzorra. Sein Name: Olaf Thon. Am 1. Mai 1984 ist er 18 Jahre alt geworden. Nun spielt er gegen den großen FC Bayern. Im DFB-Pokal-Halbfinale.

Beim unvergesslichen 6:6 nach Verlängerung gelingen dem Youngster 3 Tore – Schalke, gerade erst wieder im Begriff in die Bundesliga zurückzukehren, erzwingt ein Wiederholungsspiel in München. Doch schon jetzt tragen ihn die völlig euphorisierten Schalke-Fans auf den Schultern aus dem brodelnden Parkstadion.

Schon im Dezember 1984 gibt der Junge aus Gelsenkirchen auf Malta sein Länderspiel-Debüt für Deutschland. 4 Jahre lang werden sie ihm auf Schalke noch zujubeln und 56 Bundesliga-Tore in 167 Einsätzen mit ihm feiern.

Schalke steigt 1988 wieder aus der Bundesliga ab und ist völlig klamm. Die „Königsblauen“ verkaufen ihr Mittelfeld-Juwel Olaf Thon aus Geldnot.

Die Bayern schlagen zu – und zahlen den knappen „Knappen“ umgerechnet 1,7 Millionen Euro Ablöse. Das ist für damalige Verhältnisse viel Geld. „Wir waren abgestiegen. Der Verein benötigte dringend Geld und musste ihn deshalb verkaufen“.

Mit den Bayern wird Thon 3-mal Deutscher Meister und zudem mit Deutschland Weltmeister 1990. 

„Komm nach Hause, Olaf Thon”, singen die mitgereisten Schalker Fans nach Thons letztem Meisterstück mit Bayern 1994, das am 34. Spieltag und ausgerechnet mit einem 2:0 gegen S04 perfekt gemacht wird. Schalke-Macher Rudi Assauer hört gut hin. Er folgt dieser Aufforderung der Anhänger und holt Thon zurück. Ein lohnendes 2. Engagement: 1997 führt er Schalke 04 als Kapitän zum UEFA-Pokal-Sieg, dem größten internationalen Erfolg des Revier-Klubs

Quelle ligalive.net

Am 2 Mai 1984 war ich im Parkstadion das war so geil dieses 6:6 im Pokalspiel,der helle Wahnsinn. Als Olaf in der 120 Minute den Ausgleich zum 6:6 machte lagen wir uns alle in den Armen, feierten das Unentschieden wie einen Sieg.

Und diese dumme Zecke Moers1965 verbreitet hier so einen Dünnschiss. Echt widerlich dieser Typ.

Glück Auf nur der S04

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

19.09.2020 - 15:55 - moers47441

Wenn keiner die Lust auf Interview hat, dann nimmt man halt Thon. Der Typ, der gefühlt mehr verletzt war als er gespielt hat und fast im Alleingang den Begriff Söldnermentalität geprägt hat, nachdem er beim letzten Abstieg der Schalker dabei war, um sich dort in den 90ern nochmal die Taschen zu füllen, weil er sich plötzlich an die Kumpel erinnerte :D
Olaf, mach dir doch nen schönen Lebensabend, ist doch besser als in die Mikros zu tröten, weil man sonst niemanden hatte, du Rhetorikgenie.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.