01.10.2018

"Nicht mein Fußball"

Huntelaar über Schalke

Foto: firo

In dieser Saison kehrt Klaas-Jan Huntelaar noch einmal auf die große europäische Fußball-Bühne zurück. Der 35-jährige Stürmer hat sich auf seiner Abschieds-Tour mit Ajax Amsterdam noch einmal für die Champions League qualifiziert. Am Dienstag um 21 Uhr tritt Ajax beim FC Bayern München an.

Huntelaar, der in seiner Karriere auch bei Real Madrid und dem AC Mailand spielte, ist einem Verein aber ganz besonders verbunden: Sieben Jahre trug er das Trikot des FC Schalke 04, und immer noch drückt er den Schalkern die Daumen. Über den Erfolg der Königsblauen in der vergangenen Saison freute sich Huntelaar sehr, wie er im Interview mit "Bild" verriet: „Der zweite Platz war ein super Ergebnis für Schalke."

Für Trainer Domenico Tedesco hatte Huntelaar lobende Worte übrig. "Ich finde, dass er es super macht", sagte Huntelaar. Er kritisierte aber die Art und Weise, wie Tedesco sein Team spielen lässt: "Das ist nicht mein Fußball, das ist mir zu defensiv. Die letzten Spiele waren immerhin schon ein bisschen offensiver.“


Meisterschaft? "Vielleicht ja irgendwann als Trainer"

Auch die Ruhe im Verein seit dem Amtsantritt von Sportvorstand Christian Heidel sieht Huntelaar nur nur positiv. "Das tut Schalke gut, dass es ruhiger ist. Ein bisschen mehr Stabilität. Wobei ich es auch immer mochte, wenn ordentlich was los ist, wenn was passiert. Diese Unruhe ist auch geil. Es darf nicht langweilig werden auf Schalke“, sagte Huntelaar.

Mit einem Lächeln im Gesicht beantwortete Huntelaar in "Bild" die Frage, ob man bei einem möglichen Meistertitel die Stadt Gelsenkirchen hätte abreißen können. „Das wäre ein absoluter Traum gewesen, was dann los gewesen wäre. Das hätte ich gerne erlebt", sagte Huntelaar und ergänzte lachend: "Vielleicht ja irgendwann als Trainer. Aber dann spielen wir offensiv...“

Huntelaar erzielte von August 2010 bis Juni 2017 82 Tore in 175 Bundesligaspielen für die Schalker und legte 26 Tore vor. In 36 Europapokalspielen (25 Champions League, 11 Europa League) traf er 18-mal. Im DFB-Pokal erzielte er 13 Tore in 15 Spielen. 2011 wurde er mit Schalke DFB-Pokalsieger, in der Saison 2011/2012 mit 29 Treffern Torschützenkönig.

Autor: Andreas Ernst

Kommentieren

02.10.2018 - 11:00 - Staublunge

Traumhaft, der liebenswerte Klaas Jan Huntelaar.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken