Halbfinalspiele im Westfalenpokal stehen fest

30.01.2019

RL/OL

Halbfinalspiele im Westfalenpokal stehen fest

Foto: SV Rödinghausen

Am Dienstagabend wurde in Kaiserau das Halbfinale im Westfalenpokal ausgelost. Drei Regionalligisten und ein Oberligist sind noch im Wettbewerb.

Der SV Rödinghausen trifft auf Oberligist TuS Haltern. Angesetzt wird die Begegnung Anfang April. Eine genaue Terminierung soll zeitnah erfolgen. Haltern setzte sich im Viertelfinale in der Verlängerung beim SV Lippstadt mit 1:0 durch, während der SVR beim Lüner SV mit 4:0 gewann. 


Die zweite Halbfinal-Begegnung ist ein Kreisderby: Der SC Verl empfängt im Regionalliga-Duell den SC Wiedenbrück.

Im Westfalenpokal-Finale 2017/18 standen sich TuS Erndtebrück und der SC Paderborn gegenüber. Der damalige Drittligist Paderborn siegte mit 4:2. wozi

Die bisherigen Runden im Westfalenpokal im Überblick

Viertelfinale:
SC Verl - 1. FC Gievenbeck 6:0

Lüner SV - SV Rödinghausen 0:4
SV Lippstadt - TuS Haltern 0:1 n.V.
1. FC Kaan-Marienborn - SC Wiedenbrück 1:2

Achtelfinale:

FC Kaunitz - SC Verl 1:2
Lüner SV - Hammer SpVg. 2:1
FC Gütersloh - SV Lippstadt 0:2
SV Rödinghausen - Preußen Münster 2:1
Concordia Wiemelhausen - Kaan-Marienborn 1:5
SpVg Brakel - 1. FC Gievenbeck 0:1
RSV Meinerzhagen - TuS Haltern 0:1
SC Münster - SC Wiedenbrück




Kommentieren