Was RevierSport bereits vor wenigen Tagen berichtete, ist nun offiziell: Der SC Verl wird bei einem Drittliga-Aufstieg in der Arena des SC Paderborn spielen.

RL West

Fix: SC Verl hat ein Ausweichstadion gefunden

Justus Heinisch
16. Juni 2020, 10:34 Uhr
Die Benteler-Arena in Paderborn - hier wird der SC Verl in der 3. Liga spielen, wenn er den Aufstieg schafft. Foto: dpa

Die Benteler-Arena in Paderborn - hier wird der SC Verl in der 3. Liga spielen, wenn er den Aufstieg schafft. Foto: dpa

Was RevierSport bereits vor wenigen Tagen berichtete, ist nun offiziell: Der SC Verl wird bei einem Drittliga-Aufstieg in der Arena des SC Paderborn spielen.

In der kommenden Woche (25. Juni und 30. Juni) entscheidet sich, ob der SC Verl in die 3. Liga aufsteigen wird. Die Ostwestfalen bestreiten die Aufstiegs-Relegation gegen den Meister der Nordost-Regionalliga: Lokomotive Leipzig. Schon jetzt ist klar, wo die Verler in der anstehenden Saison spielen werden - falls ihnen der Schritt in die Drittklassigkeit gelingt. Der SCV hat mit dem Bundesligisten SC Paderborn einen Vertrag abgeschlossen.

Heißt: Die Heimspiele Verls in der 3. Liga würden in der Benteler-Arena stattfinden. Das verkündeten die Klubs am Dienstagmorgen. RevierSport hatte bereits vor wenigen Tagen über eine Einigung zwischen den beiden Vereinen berichtet. Das heimische Stadion an der Verler Poststraße erfüllt nicht die Regularien des DFB. 

"Die Gespräche mit dem SC Paderborn 07, insbesondere mit Geschäftsführer Martin Hornberger, waren hervorragend. Von Anfang an war klar, dass der SCP07 dem Sportclub Verl helfen und den Nachbarn aus Ostwestfalen unterstützen möchte. Mit der Benteler-Arena als Spielstätte erfüllen wir die Anforderungen an Kapazität, Sicherheit und Nutzbarkeit", erklärte SCV-Präsident Raimund Bertels.

Aufstiegs-Relegation soll im Fernsehen übertragen werden

Jener Martin Hornberger, Geschäftsführer des Bundesligisten Paderborn, sagte: "Wir haben sehr früh vom SC Verl eine entsprechende Anfrage erhalten, die wir in Ruhe prüfen und besprechen konnten. Der Austausch zwischen den beiden Vereinen war immer zielführend und partnerschaftlich. Wir wollen gerne helfen, dass der SC Verl seine Heimspiele in der Region Ostwestfalen-Lippe austragen kann, und drücken unserem Nachbarn nun die Daumen für eine erfolgreiche Relegation."

Das Relegations-Hinspiel findet in Leipzig statt. Fünf Tage später steigt in Ostwestfalen die finale Entscheidung darüber, welcher der beiden Klubs in den Profifußball aufsteigen darf. Die Partien finden ohne Zuschauer statt und sollen im Fernsehen übertragen werden.

Hier finden Sie alle News zum SC Verl

Mehr zum Thema

Kommentieren

17.06.2020 - 11:00 - SchwattWeiß

@ Du schöner RWE:

ENTWEDER ich beschwere mich über den Kommerz im Fussball, das Medien- und Werbeprodukt, ODER ich mache die "Tauglichkeit" eines Vereins an der Zuschauerzahl (dem Kommerzprodukt) fest. Das du hier beide Argumente kurz hintereinander bringst, zeigt, worum es dir wirklich geht: Hauptsache so drehen wie es dir selbst in den Kram passt.

Zum Thema Restprogramm, das bestand für den SCV aus drei Heimspielen, nachdem man auswärts ungeschlagen geblieben war. Wohingegen RWE daheim gleich zweimal verlor, und in Verl noch antreten musste.

Da seh' ich eine Menge, aber keinen Selbstläufer für Essen.

Leider wurde dem SCV die Chance verwehrt, die Sache auf dem Platz zu klären.

17.06.2020 - 08:07 - Du schöner RWE

Genau, Restprogramm. Und um es nochmal zu sagen, Vereine mit dem zuschauerinteresse des Sc Verl gehören nicht in die 3. LIGA.

17.06.2020 - 06:51 - memax

Weil einige so argumentieren, dass die Quotientenregel eine gerechte oder faire Lösung gewesen ist, möchte ich einmal den Blick auf die Tabelle lenken:

Platz 1 - 5 (aktuell): Rödinghausen, Verl, Essen, Oberhausen, Köln II

Verl hat in der Rückrunde gegen keine dieser Mannschaften gespielt. Essen bereits gegen Rödinghausen, Oberhausen, Köln II. Die Herren beim Verband wollten keine sportliche Lösung. Die angesprochenen Paderborner Interessen werden der Entscheidungsfindung nicht im Wege gestanden haben.

17.06.2020 - 06:39 - Anton Leopold

krayerbengel
Zum Sportlichen, zur Qualität der Entscheidungsfindung und insbesondere zur Begründung des Verbandes habe ich mich hinreichend geäußert und sehe keinen Sinn in einem weiteren Text mit 1.200 Zeichen.

Mir ging und geht es in diesem Thread um etwas anderes und die Selbstgefälligkeit der Akteure spricht eine deutliche Sprache.

17.06.2020 - 01:36 - SchwattWeiß

@MBaisch11:

> In den Bedingungen für eine Lizenzerteilung heißt es klar, daß ein ausweichen in eine Zweit Spielstätte nur möglich ist, wenn ein Um - oder Neubau geplant ist.

Ach? Wo denn genau?

Davon ab glaube ich nicht dass eine öffentliche Ausschreibung noch vor der sportlichen Entscheidung gefordert ist.

Strohhalm?

17.06.2020 - 01:02 - MBaisch11

Jetzt noch mal für alle. In den Bedingungen für eine Lizenzerteilung heißt es klar, daß ein ausweichen in eine Zweit Spielstätte nur möglich ist, wenn ein Um - oder Neubau geplant ist. Ich hätte gerne mal die Baupläne der Verler gesehen. Die sind doch sicherlich öffentlich. Wie alle Bauprojekte dieser Größenordnung.

16.06.2020 - 23:27 - krayerbengel

Anton, ich denke kaum ,daß die Entscheidung pro Verl,irgendetwas mit Hornberger zu tun hat.
Wie hätten sie den sonst entscheiden sollen?
Das RWE gegen Lok spielt?
was das rein sportliche betrifft, wurde eben unterm Strich die in meinen Augen einzige auch wenigstens nur in Ansätzen faire Lösung gefunden. Die Entscheidung des Verbandes, zur Ermittlung des westdeutschen Relegations-Vertreters die Quotienten-Regel heranzuziehen macht Sinn. Ob das für uns ROT-WEISSE nun schön oder weniger schön ist, steht leider nicht zur Debatte. Am Ende haben wir es eben selbst gegen Homberg, Haltern und Co verkackt.

Eine Spielzeit, die man mitten im laufenden Wettbewerb abbrechen muß, wirklich für ALLE fair zu werten, ist schlicht ein Ding der Unmöglichkeit. Aber dieser saublöde Virus hat Anfang März eben nunmal Fakten geschaffen, deren Folgen nicht voraussehbar waren. Sowas gab´s in der Geschichte des Fußballs eben noch nie. Also musste man eben eine Entscheidung treffen, wie man mit dieser Runde verfahren will.
Die Alternative wäre gewesen, die Saison komplett zu annullieren.
Nur dann wären wir Gefahr gelaufen,daß unsere Junioren nicht aufsteigen und es die Religation gegen den Nordost-Vertreter im nächsten Jahr gibt.
Und das will dich wohl keiner Ernsthaft!

Wir sollten jetzt nicht weiterhin verbittert zurückschauen und uns mit Nichtigkeiten beschäftigen,sondern gemeinsam wieder aufstehen und nach vorne schauen!!!
Nur der RWE

16.06.2020 - 21:42 - Anton Leopold

SchwattWeiß
Bitte sachlich bleiben. Korfmacher ist seit 2019 eben kein Funktionsträger mehr. Die ganze Sache hat nun einmal einen Hautgout. Da hilft auch keine Polemik oder so genannte Ironie.

16.06.2020 - 21:31 - Du schöner RWE

Viel Spass mit Euren 500 zuschauern. Wie gastfreundlich ihr seid, habt ihr uns ja bewiesen. Welch ein Knallet, wenn ihr auf Unterhachingen trefft. Braucht wirklich kein Mensch, ist nicht der Fußball auf den ich schaue.

16.06.2020 - 20:57 - SchwattWeiß

@Anton Leopold:

Und wäre man nach Gütersloh ausgewichen wäre Korfmacher "Schuld"?

16.06.2020 - 20:41 - Doc RWE

Das einzige was ich mir für die Zukunft wünsche das die Verbände aber insbesondere der Dfb , verbindliche Regeln erstellt falls es nochmals zu einen Saisonabbruch kommt. Kann nicht sein das Mannschaften die unten stehen mit dem Klassenerhalt belohnt werden und oben in der Tabelle der Meisterschaftskampf nach wochenlanger Wartereii die Tabelle als Maßstab genommen wird beim Stand des Abbruches. Aber wie ich den Dfb einschätze wird das nach hinten gestellt. Siehe Zweigleisige Dritte Liga. Wurde ja auf 2022 gestellt.

16.06.2020 - 20:28 - SchwattWeiß

@Du schöner RWE

> ...solche Vereine zerstören unsere Fussballkultur...

Da stellt mal wieder einer unter Beweis dass er *keine* Ahnung hat wovon er redet. Nie auch nur mal ansatzweise über den Tellerrand geschaut, kann er nicht einmal ein "Projekt" wie Rödinghausen von einem *der* traditionsreichsten Amateurvereine im Westen unterscheiden.

16.06.2020 - 20:15 - Du schöner RWE

Warum wird hier beleidigt? Ich kann so vereine wie den Dc Verl nicht leiden und dabei bleibt es. Ronald, schalt mal Deinrn Kopf ein.

16.06.2020 - 18:50 - Ronaldo20

Du schönerRWE
Du bist nicht ganz dicht Verl ist zwar noch zweiter und der DFB hat entschieden und nicht der Fußball
Wer gibt bei RWE das Geld auch zwei Sponsoren die das ermöglichen
Wo waren wir denn 8 Jahre mit unseren vielen Fans?
Ohne Sascha undHARFID möchte ich nicht wissen wo wir ständen, wenn Rödinghausen gekonnt hätte müssten wir ganz ruhig sein
Klar ist wir haben einfach bis zum Abbruch versagt

16.06.2020 - 18:42 - Bauer aus Verl

Du schöner RWE, zumindest Du, hast das allergrößte Interesse an den SC Verl.
Anders kann ich mir deine Flut an Kommentaren nicht erklären.

Ansonsten sollten einige Herr Uhlig zum Vorbild nehmen,der hat nämlich bemerkt,daß seine ganze Polemik nicht zielführend ist und hat den SC Verl fair gratuliert.

16.06.2020 - 18:29 - RWO-Oldie

Du schöner RWE, warum beschwerst du dich über Kommerz?
RWE betreibt doch mehr Kommerz als alle anderen Regionalligisten. Und im Kungeln um Insolvenzen, Stadionbauten und -mieten seit ihr doch auch keine Amateure.
Also immer den Ball flach halten. Alle versuchen mit allen Mitteln hoch zu kommen. Da seit ihr und wir kein Deut besser.
Nächste Saison habt ihr die große Chance alles noch besser zu machen.
So langsam sollte man gewisse Dinge einfach mal akzeptieren.

16.06.2020 - 16:58 - Du schöner RWE

Der SC Verl interessiert kaum einen Menschen, solche Vereine zerstören unsere Fussballkultur. Die Gönner wollen sich nur im Fernsehen präsentieren und die richtigen Fans verlieren so langsam den Bock auf diesen Kommerz. Und dann wird noch gekungelt, dass sich die Bäume biegen. Ich finde den SC Verl nur zum Würgen.

16.06.2020 - 16:00 - Doc RWE

Bau ich zum Beispiel einen Supermarkt. Gibt's auch Vorgaben wegen Parkplätze usw. Ich hätte ein Konzept als Verantwortlicher fertig gehabt bei der Lizenzunterlagen. Alles andere ist für mich Stümper haft

16.06.2020 - 15:58 - Anton Leopold

SchwattWeiß
Man traut sich kaum, etwas zu schreiben, denn man möchte nicht in den Verdacht geraten, ein schlechter Verlierer zu sein.
Wie der Leser DerOekonom es ausgedrückt hat, so sehe ich es auch. Es ist ein Unding, dass eine Person an einer Verbandsentscheidung beteiligt ist, welche zugleich bei Paderborn eine Funktion innehat. Hier wäre Transparenz nötig.

Welche unmittelbaren oder auch nur mittelbaren finanziellen Vorteile hat der SCP durch die Untervermietung an den SC Verl? Das ist eine entscheidende Frage, auf die es keine Antwort gibt. Das ist ein Unding und ist leider überall dort möglich, wo Ehrenamt auf Geschäftsinteresse trifft. Wer wissen will, warum man nicht misstrauisch genug sein kann, der google bitte Ehepaar Richter, AWO Frankfurt und AWO Wiesbaden. Dem Journalisten der Frankfurter Neuen Presse,der das aufgedeckt hat, hat man noch ganz andere Dinge an den Kopf geworfen als einen Aluhut. Er hat die Stadt verlassen.

Mitlesern, die Intransparenz und Personenidentität bei Interessenskonflikten berechtigterweise rügen, einen Aluhut aufsetzen zu wollen, ist perfide und spricht nicht für Sportsgeist. Es fügt sich ins Bild.

16.06.2020 - 15:57 - Doc RWE

Schwatt Weiß.
Mal so unter uns jetzt. Das was Du schreibst ist mir als praktisch orientierter Mensch ein klein bisschen zu kompliziert. Bei einem Stadion das sagen wir jetzt mal 10000 Zuschauer fasst, muss es Zufahrtstrassen geben. Parkmöglichkeiten und auch Fusslaufig gut erreichbar sein. Bei der Stadt Verl gibt's wie in jeder anderen Stadt auch Städteplaner und andere Intelligente Menschen. Da schicke ich als Verantwortlicher vom SC Verl sammt geklärter Übergangslösung vom Stadion zum Dfb. Wieso ich den Dfb befragen muss wegen Infrastruktur erschließt sich mir nicht.

16.06.2020 - 15:27 - Ronaldo20

SchwttWeiß
Genau angesprochen nur mit Zuschauern geht nichts
Jetzt haben wir die Sponsoren die man noch braucht
um oben mitzuspielen
Wir haben doch einen größeren Aufwand als ihr Stadionmiete
Personal und vieles mehr
Die Lizenz wurde ohne Auflagen erteilt das ist ok
Ich gönne es euch ist nicht die Frage Dank Corona

16.06.2020 - 15:09 - SchwattWeiß

@Ronaldo20:

Wenn die Zuschauerzahlen so entscheidend wären, wie kommt es dann dass der "große" RWE, mit den meisten Zuschauern der Regionalliga und mehr Zuschauern als die halbe 3. Liga, es seit zehn Jahren nicht schafft aufzusteigen?

Und jetzt bitte nicht wieder den Aluhut aufsetzen...

16.06.2020 - 15:02 - Ronaldo20

SchwttWeiß
Sie erzählen so einen Schwachsinn sie haben keine Ahnung und meinen andere zu veraschen
Mit euren Zuschauerzahlen ist es gerade möglich RL zu spielen aber nicht 3 Liga auch nicht mit den Fernsehgelder die gehen ja schon in der Stadionmiete und Sicherheitsdienst drauf viel Erfolg für ein Jahr ohne Schulden

16.06.2020 - 14:48 - SchwattWeiß

@Doc RWE:

Natürlich bekommt man einen Ausbau nicht in wenigen Wochen hin. Aber mit einer exakten Liste, welche Teile der Infrastruktur in den Augen des DFB bereits ausreichen und welche nicht, kann man gezielt die Dinge angehen, die noch korrigiert werden müssen. Da geht es dann ja auch nicht nur um das Stadion selbst; die Liste der Anforderungen ist lang.

Die Lizenz "im ersten Wurf" zu bekommen ist für einen Verein, der diese Lizenz nicht aus vergangenen Jahren bereits hatte, überhaupt nicht möglich. Und weißt du was? Das wissen die Vereine, das weiß der DFB, darum heißt das was im ersten Wurf aus Frankfurt kommt "Lizenzbescheid" und nicht "Lizenzentscheidung", und niemand regt sich darüber im entferntesten auf außer das RWE-Umfeld, weil man immer noch glaubt das "Tradition" (auch bekannt als, "wir haben unsere beste Zeit längst hinter uns" und Zuschauerschnitt mehr zählen als sportliche Leistung.

Was zählt ist zum Stichtag, und da reicht nun einmal ein Ausweichstadion, eben WEIL so ein Ausbau etwas Zeit braucht, und weil sonst niemand aufsteigen dürfte der nicht vorher schon mal von da abgestiegen ist.

Einfach mal den Kopf aus der Essener Empörungsblase hinausgesteckt.

@Du schöner RWE:

Wenn du glaubst der SCV sei ein "Mäzenverein", hast du von Fussball keine Ahnung.

16.06.2020 - 14:37 - krayerbengel

Du schöner RWE,
,,Mit solchen Vereinen kann man die Geisterspiele über Jahre fortsetzen,dort haben die Fans keinerlei Bedeutung''.
Du hast Recht!, daß unterscheidet uns von Verl und Rödinghausen.
Dort gibt es Geisterspiele,weil keine Zuschauer da sind.
Bei uns gibt es seit Jahren Geisterspiele mit Zuschauern.

16.06.2020 - 14:21 - Du schöner RWE

Absolutes schmierentheater. Eine neue Bühne für einen Mäzenverein ohne fussballfans. Geld regiert die Welt, die echten Fußballfans können zusehen. Solche Vereine haben absolut nichts mit dem Fussball zu tun, wie wir ihn lieben. Mann oh Mann, wieviele Vereine dieser Art sollen noch in die ersten drei Ligen. Ein weiterer Sargnagel für die Traditiomsvereine und ein Schlag ins Gesicht für alle echten Fussballfans. Mit solchen Vereinen kann man die Geisterspiele über Jahre fortsetzen, dort haben die Fans keinerlei Bedeutung.

16.06.2020 - 14:07 - Doc RWE

Schwatt Weiß
Das ist doch dann eh schon ein Unding das eigene Stadion anzugeben von Verl auch wenn der Dfb das sagt. Die fordern doch selber in den Statuten das 10000 ins Stadion dürfen. Da braucht es doch keine Mängelliste mehr wenn es schon an der Zuschauerkapazität scheitert. Sorry, aber das ist doch in meinen Augen ein hirnloser Briefverkehr hin und her. Nen Ausbau bekommt man nicht in wenigen Wochen hin . Uerdingern bekommt ja noch nichtmal als Beispiel ne Sanierung hin seit Jahren.
Ich kann das alles nicht Nachvollziehen , ganz ehrlich.

16.06.2020 - 13:49 - SchwattWeiß

@ DocRWE

> Mit der Fristverlängerung zur Lizenz für die dritte Liga ist für mich weiterhin ein Unding.

Die normale Frist wäre der 15. Juni gewesen, also der gestrige Montag.

Der Mietvertrag ist Freitag zum DFB gegangen. Also durchatmen.

> Jeder Verein weiß doch im Vorfeld schon was ihn beim Einreichen der Unterlagen erwartet.

Ja, weiß man.

> ...verstehe ich erst recht nicht das beim ersten Einreichen der Unterlagen kein Spielort von Verl benannt worden konnte.

Weil man beim DFB angefragt hat wie man's am besten macht, weil der *DFB* daraufhin gesagt hat "gebt euer eigenes Stadion an, dann bekommt ihr eine offizielle Mängelliste für euer eigenes Stadion anhand derer ihr rechtssicher den Ausbau planen könnt, und DANN gebt ihr ein Ausweichstadion an".

Genau so hat man es in Verl auch gemacht, von daher kam die Ablehnung im ersten Bescheid für niemanden überraschend.

Die einzigen, die davon eine Riesen-Schlagzeile gemacht haben, war Reviersport, die ja auch zu wissen glaubten dass die Miete in Paderborn eine Million betragen würde (Blödsinn) und das Paderborn ja gar nicht interessiert wäre (ebenfalls Blödsinn, was aber keinen in Essen davon abgehalten hat es nachzubeten).

Wäre mal interessant zu sehen, ob von denen die damals gesagt haben "Paderborn will das gar nicht" jetzt behaupten dass das alles Verbandskungelei wäre weil Paderborn unbedingt die Stadionmiete haben möchte.

Einfach mal den Aluhut abnehmen. Die Welt da draußen ist bunt und gar nicht böse.

Beitrag wurde gemeldet

16.06.2020 - 13:41 - Gregor

Ich kann den Kommentar von Ronaldo20 von 11:14 Uhr in Bezug auf den DFB voll zustimmen. Einem dermaßen korrupten Haufen wie den DFB kann man nur wünschen, dass er bald finanzielle Probleme bekommen wird. Bin mal gespannt, mit welchen Sauereien sich dieser Verband dann das fehlende Geld besorgen wird. Bei den Profivereinen wird ja demnächst wohl auch nicht mehr viel zu holen sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

16.06.2020 - 13:30 - Außenverteidiger

Moral und Ethik sind mir sowas von egal. Es zählt nur das Gesetz. Wie sind die Regeln? Werden sie eingehalten? Wenn ja und es kommt zu komischen Ergebnissen, müssen sie im NACHGANG angepasst werden, damit Ausnahmen verhindert werden. Nur so entsteht die rechtliche Gleichheit. Jede Grenze muss eingehalten werden und darf nur über die Mehrheit im Nachgang geändert werden. Koste es was es wolle. Sprich um jeden Preis.
Hält man sich an die Infrastrukturanforderungen ist alles gut, wenn nicht, reden wir über Betrug. Lassen wir den Betrug zu, gibt's keine natürliche Grenze in die Abgründe des Menschen.

16.06.2020 - 13:19 - JeffdS

Wenn ich lese .. Verl und Paderborn .. fällt doch in die Rubrik "Notizen aus der Provinz" .. ;-)

16.06.2020 - 12:56 - DerOekonom

# SchwattWeiß Man kann natürlich die Augen vor solchen Dingen wie da Verbandsfunktion / hier Stadionvermietung zum Lizenzerhalt verschließen, weil man dann über so was wie Moral uns Ethik reden müsste. Es hat schon Gründe, warum man Geschäft und Ehrenamt trennen sollte. Aber da leben wir evtl. in unterschiedlichen Welten. Ein reine Kooperation der Vereine ist schon eine andere Sache als das hier. Hier bleibt für den neutralen Dritten ein Geschmäckle zurück. Aber jeder so wie er kann.

16.06.2020 - 12:49 - mocha22

Doc RWE Mit der Fristenverlängerung in Liga 3 wollte der DFB nur ereichen das schon im Vorfeld die 3 Liga absäuft. Der DFB wollte und will mit Gewalt die 3Ligasaison durchziehen. Nach Beendigung der Saison wird je nach Tabellenstand die halbe Liga Pleite sein weil sie gezwungen wurden unter enormen Kosten die Saison zu Ende
zu spielen. Einzig die Aufsteiger kommen mit einen blauen Auge davon weil die Geldtöpfe in Liga 2 größer sind. Man muß sich einmal vorstellen das es in Liga 3 jetzt 5 Engliche Wochen gibt. Und der krönende Abschluss ist das Spiel um den 3, Aufsteiger denn der macht noch eine 6.Woche mit wobei der 3 Absteiger aus Liga 2 14 Tage Pause bis zum Spiel hat. Sportlich Fair??? Ich schätze das in der 3.Liga in der nächsten Saison noch Mannschaften aus Liga 4 ( ausser die Aufsteiger ) nachrücken werden.

Beitrag wurde gemeldet

16.06.2020 - 12:25 - Ronaldo20

DOC RWE
Ich bleibe dabei wer gut schmiert der gut fährt
DFB stinkt zum Himmel

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

16.06.2020 - 12:23 - Doc RWE

Horstus. Mach mal so weiter. Dann ist auch dein Letzter Account bald Geschichte hier.

16.06.2020 - 12:21 - Doc RWE

Mit der Fristverlängerung zur Lizenz für die dritte Liga ist für mich weiterhin ein Unding. Auch wenn es Juristisch vielleicht einwandfrei ist, ist es für mich mit gesunden Menschenverstand nicht nachvollziehbar. Jeder Verein weiß doch im Vorfeld schon was ihn beim Einreichen der Unterlagen erwartet. Und wenn die Verbindungen zwischen Verl und Paderborn so eng sind verstehe ich erst recht nicht das beim ersten Einreichen der Unterlagen kein Spielort von Verl benannt worden konnte.

16.06.2020 - 12:21 - Ronaldo20

DOC RWE
Das ist richtig im Falle es weiter gespielt werden müssen hätte es auch RWE gemacht
Nur mit Zuschauer ist doch ein gutes Druckmittel

16.06.2020 - 12:15 - Ronaldo20

SchwattWeiß
Ich gönne es euch ja ich meine nur egal welche Ligen es ist ungerecht warum spielen 1—3 Liga nur des Geldes wegen 1 Liga

16.06.2020 - 12:11 - Tomas24

Dieser Kommentar wurde entfernt.

16.06.2020 - 12:10 - Ronaldo20

Man kann es erst begründen wenn man am Ende der Saison oben steht ehr nicht
30 Punkte werden noch vergeben wo man jetzt in der Tabelle steht ist vollkommen uninteressant wie heißt es so schön am Ende wird abgerechnet
Ich möchte nicht wissen wenn es 4 Absteiger gegeben hätte? Wie die Sturm gegen den Abbruch gelaufen währen
Aber das hat die DFL so gelöst damit die ruhig bleiben
Berg.Gladbach hat 15 Punkte Homberg 16 Punkte Haltern hat 23 Punkte und überlegt ob sie aus finanziellen Grünen sich zurückziehen
Mit 15 oder 16 Punkten hast du nichts in der Regionalliga zu suchen aber die bleiben ?

16.06.2020 - 12:04 - SchwattWeiß

@Ronaldo:

Die DFL ist für die 3. Liga nicht zuständig.

Und bis auf Bayern haben *alle* Regionalverbände die Saison abgebrochen und die Tabelle zum Zeitpunkt des Abbruchs nach Quotientenregel bewertet, und in jedem Verband außer Nordost gibt das auch ein ganz klares Ergebnis.

16.06.2020 - 11:57 - Doc RWE

Ronaldo.
Unser Herr Uhlig hat doch gesagt das wir keine Spiele ohne Zuschauer machen. Was ja auch Nachvollziehbar ist ohne Einnahmen. Die ersten drei Ligen würden ohne Fernsehgelder auch nicht spielen.
Hätte eigentlich gedacht das Du darüber mit Deinen Kumpel außen Aufsichtsrat auch mal gesprochen hättest . Aber anscheinend ging es wohl nur um Herrn Titz.

16.06.2020 - 11:54 - SchwattWeiß

@DerOekonom:

Als ob man zur Vermittlung zwischen Verl und Paderborn irgendwelche Verbandsfunktionäre oder gar korrupte Strukturen bräuchte. Die beiden Vereine kooperieren doch eh schon an verschiedenen Stellen, im Jugendbereich, bei Spielerleihen, die Sponsoren sind untereinander Geschäftspartner...

Man kann natürlich in alles Übles hineininterpretieren, wenn man nur unbedingt will, weil nicht sein kann was nicht sein darf...

16.06.2020 - 11:25 - DerOekonom

"Der Austausch zwischen den beiden Vereinen war immer zielführend und partnerschaftlich." Man kann sicher sportlich begründen, warum Verl die Relegation spielt und kein anderer Verein. Gut, so wie der Verband das gemacht hat, war es eher eine Lachnummer, die Skepsis gegenüber Funktionären nicht abbaut.

Aber es bleibt hier schon ein schaler Nachgeschmack, wenn man die personellen Verflechtungen Paderborn / Verband sieht. Aber da macht man als Verbandsspitze lieber ein paar "lustige" Bemerkungen über einen der wichtigsten Vereine der vierten Liga statt sich mal andere Gedanken zu machen. Wie gesagt man braucht Funktionäre, das Niveau steht auf einem anderen Blatt.

Beitrag wurde gemeldet

16.06.2020 - 11:22 - Ronaldo20

D Deutschlands
F Falschsein
B Bande

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

16.06.2020 - 11:19 - Außenverteidiger

Mensch Ronaldo20. Lösch deinen Kommentar bitte schnell und füge den Text ohne den letzten Absatz ein. Naiver geht's nicht. Die DFL wurde wirtschaftlich für einen Expansionskurs gegründet. Ist sogar ihr offizielles Ziel. Der Spiegel hat mit dem Football Leaks einiges aufgedeckt. Kannst deinen Verdacht bestätigen lassen und dir unseren Sport mal wirtschaftlich anschauen. Mit deinen Verbindungen sollten solche Aussagen nicht passieren.
Es gibt bis heute keinen Schutz vor Geldwäsche. Weder in der Gesellschaft, noch im Sport.

Beitrag wurde gemeldet

16.06.2020 - 11:14 - Ronaldo20

Ich wünsche den Verlern viel Glück für die beiden Spiele. Sie sind der Gewinner der Coorona Krise
Der DFL ist ein Armutszeugnis sondergleichen alle Ligen spielen warum nicht die vierte Liga
Egal wo wer steht es sind noch 10 Spiele zu machen Verl sogar noch 12 Spiele wer weiß was da noch alles passieren kann ?
Egal für welchen Verein Verl Essen Oberhausen
Ich werde den Verdacht nicht los die DFL oder DFB ist ein Verband für dreckige Geschäfte und schmierereien siehe WM Vergabe Deutschland oder vieles mehr

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

16.06.2020 - 11:09 - SchwattWeiß

Ein Wort.

Siehste.