ETB holt Stürmer vom Ligarivalen zurück

25.01.2019

Oberliga NR

ETB holt Stürmer vom Ligarivalen zurück

Foto: Michael Gohl

Fußball-Oberligist ETB SW Essen hat seine Offensivabteilung mit einem ehemaligen Jugendspieler verstärkt.

Die Schwarz-Weißen gaben am Freitag bekannt, dass Außenstürmer Julian Kray mit sofortiger Wirkung vom Ligakonkurrenten SSVg Velbert 02 zum Uhlenkrug wechselt. Er ist nach Maximilian Müller (SC Wiedenbrück) der zweite Winterzugang.


Beim ETB ist der gebürtige Wuppertaler Julian Kray kein Unbekannter, wurde er doch bis zur U 17 bei den Schwarz-Weißen ausgebildet. Über die Stationen beim BV 04 Düsseldorf, Wuppertaler SV und bei TuRU Düsseldorf kam er im Juli 2017 nach Velbert, bestritt für die SSVg seitdem 37 Punktspiele (sechs Treffer, sieben Torvorlagen). In dieser Saison kam er in neun Ligapartien (zwei Tore) und zwei Begegnungen im Niederrheinpokal zum Einsatz. In der A- und B-Junioren-Bundesliga West hatte er zuvor insgesamt 66 Spiele (15 Tore) absolviert.

Neuzugang Kray konnte ETB-Trainer Wölpper begeistern

Im Probetraining konnte Julian Kray die ETB-Verantwortlichen um Trainer Manfred Wölpper und den neuen Sportvorstand Klaus Imort überzeugen, gehört ab sofort zum Kader.

Zuletzt überzeugte Kray im Testspiel beim Landesligisten Rather SV, das die Essener mit 5:1 (3:1) gewannen. Er beeindruckte Wölpper mit seiner Leistung auf der offensiven Außenbahn: „Den würden wir gerne behalten, mal schauen, ob es realisierbar ist“, sagte der erfahrene Trainer nach dem Spiel. Wenige Tage später konnte ihm der Verein diesen Wunsch erfüllen. 

Für den ETB war es das zweite Testspiel der laufenden Vorbereitung. Zuvor trotzten die Essener der Zweitvertretung des FC Schalke, die die Tabelle in der Oberliga Westfalen souverän anführt, ein 1:1 Remis ab. (RS)

Die Testspiele des ETB SW Essen im Überblick:

16.01.2019, 19 Uhr: FC Schalke 04 U23 (1:1)
19.01.2019, 15 Uhr: Rather SV (5:1)
27.01.2019, 15 Uhr: TuS Sinsen - abgesagt
02.02.2019, 15 Uhr: SV Schermbeck
09.02.2019, 15 Uhr: TuS Fichte Lintfort
13.02.2019, 19 Uhr: VfB Frohnhausen

Kommentieren

Mehr zum Thema