Der Titan kommt auf die Kinoleinwand

03.04.2019

Kreisliga

Der Titan kommt auf die Kinoleinwand

Foto: Thorsten Tillmann

Der Essener Amateurfußballer Marc "Titan" Mühlenbeck startet durch. Im nächsten Jahr wird der 37-jährige Torwart im Kino zu sehen sein.

Auf den Essener Fußballplätzen ist er längst eine Kultfigur. Der selbsternannte Torwart-Titan Marc Mühlenbeck hat es in den letzten Jahren mit seinen Showeinlagen und flotten Sprüchen geschafft, auch über die Stadtgrenzen hinaus Aufmerksamkeit zu erregen. Der "Titan" wurde für überregionale Medien interessant. Unter anderem griff Arnd Zeiglers "wunderbare Welt des Fußballs" Videos von Mühlenbeck auf. Eines davon wurde auf der Facebookseite von RevierSport über eine Million Mal aufgerufen. Der "Titan" hatte sich bei der Hallenstadtmeisterschaft während eines Spiels die Handschuhe ausgezogen. Vor einigen Wochen erhielt er als erster Kreisliga-Torwalt der Welt einen eigenen Ausrüstervertrag. Doch das scheint erst der Anfang einer steilen Laufbahn zu sein.


Denn bald wird der "Titan" im Kino zu sehen sein. Ruhrpottfilmer Gerrit Starczewski hat den Berufsschullehrer für den zweiten Film der „Pottoriginale“ engagiert. Aktuell laufen die Dreharbeiten für die Fortsetzung des beliebten und erfolgreichen Roadmovies. Im nächsten Jahr soll es die Premiere im Bochumer UCI Ruhr Park geben. Der "Titan", mehr wollte er zu diesem Zeitpunkt nicht verraten, wird die Rolle eines Kommissars übernehmen. Unter anderem wieder mit dabei sein werden der Tankwart und VfL-Jesus, zwei echte Kultfiguren aus dem Ruhrpott.

Titan: "Das wird mein Ticket nach Hollywood"

Ruhrpottfilmer Starczewski hatte den Essener Torwart entdeckt und nun auch für seinen Film verpflichtet: "Gerrit hat mich letztes Jahr im April an der Seumannstraße gesehen. Er hat da mit 'Glockenhorst', dem legendären RWE-Fan, gedreht. Wir haben beim VfB Nord gekickt und ich bin ihm wohl aufgefallen", sagt Mühlenbeck.

Der Essener "Titan" ist begeistert von den ersten Drehtagen und verspricht eine "oscarreife Vorstellung" seinerseits. Mühlenbeck: "Der Film wird ein richtiger Knaller und alles toppen. Das wird mein Ticket nach Hollywood", tönt der Keeper des B-Kreisligisten Eintracht 16.

Mühlenbeck lässt es sich nicht nehmen, seinem Entdecker und Förderer Starczewski zu danken. Denn der habe das unermessliche Potential des Sprücheklopfers entdeckt: "Der Gerrit hat bemerkt, dass der Titan ein geiler Typ ist. Einen  Besseren hätte er für seinen Film nicht finden können."

Autor: Martin Herms

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken