Aufgrund der Corona-Krise verzichten immer mehr Profis auf Teile ihrer Gehälter. Nun zieht auch die Mannschaft des VfL Bochum nach.

2. Bundesliga

Bis 30. Juni: Profis des VfL Bochum verzichten auf Gehalt

24. März 2020, 13:02 Uhr
Die VfL-Spieler zeigen sich solidarisch. Foto: firo

Die VfL-Spieler zeigen sich solidarisch. Foto: firo

Aufgrund der Corona-Krise verzichten immer mehr Profis auf Teile ihrer Gehälter. Nun zieht auch die Mannschaft des VfL Bochum nach.

Spieler und Trainerteam des VfL Bochum haben sich dazu entschlossen, im Zuge der Corona-Krise bis zum 30. Juni diesen Jahres auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten. Das gab der Zweitligist am Dienstagmittag in einer offiziellen Stellungnahme bekannt.


Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz verriet, wer die Maßnahme initiiert hat: "Die Spieler und Trainer sind auf uns zugekommen und haben erklärt, dass sie sich solidarisch zeigen und freiwillig ihren Beitrag dazu leisten wollen, um den VfL in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen", so der Sportvorstand. Die VfL-Profis senden somit eine starke Geste der Solidarität.

Geschäftsführung macht mit

"Dieses Angebot vom Team freut uns sehr, schließlich hat man im ganzen Stadtgebiet von Bochum schon in der vergangenen Woche gesehen und gehört, was Solidarität bedeutet", fuhr der 41-Jährige fort. Zudem kündigte er an, sich dem Verzicht anzuschließen: "Selbstverständlich wird sich auch die Geschäftsführung dieser Aktion anschließen und ihren Teil dazu beitragen, dem VfL finanziell zu helfen. Es ist eine Ausnahmesituation, in der wir uns befinden, und da sind außergewöhnliche, verantwortungsvolle Maßnahmen jeder Art herzlich willkommen und zu begrüßen." WIe hoch der Gehaltsverzicht der Spieler und Trainer ist, gab der VfL nicht bekannt. 


In den vergangenen Tagen hatten immer mehr Vereine angekündigt, dass ihre Spieler auf Teile der Gehälter verzichten wollen. Borussia Mönchengladbach machte den Anfang, am Montag verkündete auch der FC Schalke 04, dass die Spieler auf einen Teil ihrer Gagen verzichten. Für die Vereine bedeutet das in dieser schwierigen Zeit eine wichtige Entlastung - auch im Hinblick auf die weiteren Vereinsmitarbeiter.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

24.03.2020 - 17:25 - 8einhalbtausendeuro fahrrad

habe mir mal raus genommen hier meinen master plan für die kommende saison zu präsentieren:
riemann
pantovic lorenz kokovas
decarli leitsch
weilandt losilla zulj blum
zoller

bank: drewes gyamfi maier tutu

reserve: grave