2. BL

Ex-RWE-Torjäger wechselt in Liga 2

31. Mai 2019, 19:39 Uhr

Foto: Michael Gohl

Zweitligist Arminia Bielefeld hat sich mit einem neuen Angreifer verstärkt. Der stammt aus der Jugendabteilung des VfL Bochum - und spielte bereits vier Jahre an der Hafenstraße.

Die Arminia aus Bielefeld hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich bei ihrem Zweitliga-Konkurrenten Erzgebirge Aue bedient. Von dort wechselt Cebio Soukou mit sofortiger Wirkung zu den Ostwestfalen. Der 26-Jährige Soukou unterzeichnete Vereinsangaben zufolge einen Zweijahres-Vertrag bis zum Juni 2021. 

“Cebio hat in Rostock, und zuvor auch schon in Aue in der 2. Bundesliga, seine Qualitäten auf dem Platz nachgewiesen. Gerade in der letzten Saison hat er einen großen Schritt nach vorne gemacht, er ist jedoch noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Wir freuen uns, dass sich Cebio für den DSC entschieden hat”, sagte Bielefelds Geschäftsführer Sport Samir Arabi im Rahmen der Verpflichtung über den Offensivspieler. 

16 Pflichtspieltore für Rot-Weiss Essen

Arminia-Trainer Uwe Neuhaus lobt Soukou für "eine gute Dynamik und Mentalität. In der Offensive ist er flexibel einsetzbar. Mit seiner Wucht und Schnelligkeit tritt er sowohl als torgefährlicher Spieler als auch als Vorbereiter in Erscheinung."

Das tat der gebürtiger Bochumer mit Wurzeln im afrikanischen Benin, für das er ein Länderspiel absolvierte, einst auch in den Diensten des Regionalligisten Rot-Weiß Essen. Nach seiner Jugendzeit beim VfL Bochum wechselte er 2012 an die Hafenstraße und blieb zum Januar 2016. In der Zeit gelangen ihm 16 Tore in der vierten Liga (56 Spiele) sowie im RevierSport-Niederrheinpokal (acht Spiele). 

Anschließend wechselte er zu Erzgebirge Aue - und nun eben zum Tabellensiebten der abgelaufenen Zweitliga-Saison. “Ich bin froh über den Wechsel nach Bielefeld. Die Entscheidung für Arminia zu spielen, ist mir nicht schwergefallen. Ich komme aus der Nähe, daher kenne ich den Verein bereits sehr gut. Ich freue mich auf die neue Herausforderung”, sagt er über seine künftige Aufgabe. 

Mehr zum Thema

Kommentieren

03.06.2019 - 08:58 - Lokutus

@RWE-Ole

Für irgendwas muss die ewige Neuverpflichterei ja gut sein ! Wenn man schon nicht aufsteigt ist man trotzdem
alle 3 Tage in der Zeitung :-)

02.06.2019 - 13:51 - RWE-ole

@mistfink:
Genau das denke ich mir auch immer bei diesen Schlagzeilen. Aber da in den letzten Jahren gefühlt 1.000 Spieler bei uns unter Vertrag standen, kann RS diese Schlagzeile ja ständig wiederverwenden ;-)

02.06.2019 - 13:48 - RWE-ole

Einer der charakterlich miesesten Spieler, die in den letzten Jahrzehnten bei uns unter Vertrag standen.

01.06.2019 - 20:10 - mistfink

Wenn jetzt Willi Winzig, der in der E-Jugend bei RWE gespielt hat, von Schneeweiß Bethlehem zu Rosarot Bad Salzufflen wechselt....
macht RS dann auch eine Schlagzeile auf: Ex-RWE Talent wechselt den Verein ?
Peinlicher geht es kaum......

01.06.2019 - 18:57 - D-Info

Ich würde mich ja kratzen aber es juckt mich nicht.
Der Mann wurde während seiner 5 Monatigen Dopingsperre und währen seiner 344 !! verletzungsbedingten Ausfalltage vom Verein gestützt und hat anschließend seine Arbeit eingestellt, weil er wechseln wollte.
Charakter= 0.
Soll bleiben wo der Pfeffer wächst.

01.06.2019 - 16:55 - Bierchen

Komisch, ich erinnere mich noch an was anderes beim RWE!