OL NR

Bewegung im Kader des 1. FC Monheim

Stefan Loyda
17. Januar 2019, 20:11 Uhr

Foto: Michael Gohl

Der 1. FC Monheim hat in der laufenden Wintertransferperiode fünf Abgänge zu verkraften, aber auch zwei Rückkehrer vermelden können.

Wenn der 1. FC Monheim in die Rückrunde seiner zweiten Oberliga-Saison geht, werden gleich fünf Spieler nicht mehr mit dabei sein. So werden Patrick Becker und Luka Rozic den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen. Becker hatte seinen Fokus zuletzt auf seinen beruflichen Werdegang gelegt und wegen eines Abendstudiums zuletzt nur noch wenig trainiert. Rozic war unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten und bat die Verantwortlichen um Trainer Dennis Ruess um eine Vertragsauflösung.

Auch Mittelfeldspieler Matteo Agrusa wird das Rheinstadion verlassen und kehrt zum Landesligisten VfB Solingen zurück. Für den Aufsteiger hatte der 26-Jährige bereits von 2011 bis 2015 gespielt, ehe er mit dem 1. FC den Durchmarsch in die Oberliga feiern konnte. In der laufenden Saison kam Agrusa jedoch nur noch auf fünf Einsätze, bei denen er zwei Tore erzielen konnte. „Metti ist grundsätzlich ein feiner Kerl, aber vor allem ein richtig geiler Zocker“, weiß Monheims Erfolgstrainer Ruess seine Qualitäten zu schätzen. „Gemeinsam sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir seinen für Sommer angedachten Wechsel zum VFB vorziehen. In Summe hat er unseren Weg drei Jahre mitgeprägt, hat viel positives erlebt und bleibt immer ein gern gesehener Gast beim FCM.“

Zwei Ex-Monheimer kehren zurück
Zuvor hatten Andre Winkels (Arnoldsweiler) und Oguzhan Coruk (SSVg Velbert) bereits ihren Abgang verkündet.

Allerdings hat der Oberliga-Siebte mit zwei Rückkehrern nachlegen können. Bahadir Incilli hatte die vergangenen beiden Jahren beim Mittelrhein-Bezirksligisten FC Leverkusen gespielt. Außerdem kehrt der ehemalige TuRU-Kapitän Philip Lehnert nach einem halbjährigen Auslandsaufenthalt in den Kader zurück. sl

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren