Regionalliga West

Aachen verschlimmert RWO-Krise, BVB ll entwischt RWE

10. Oktober 2020, 15:55 Uhr
RWO-Trainer Dimitrios Pappas. Foto Micha Korb

RWO-Trainer Dimitrios Pappas. Foto Micha Korb

In der Fußball-Regionalliga West stand am Samstag der achte Spieltag auf dem Plan. Rot-Weiß Oberhausen bleibt sieglos, die U23 des BVB entwischt Rot-Weiss Essen, Preußen Münster siegt souverän.

Die Krise bei Rot-Weiß Oberhausen hält an - auch im siebten Saisonspiel blieben die Kleeblätter sieglos. Gegen Alemannia Aachen unterlagen sie 1:2 (0:1). In der zweiten Halbzeit konnte zwar Maik Odenthal (54.) den frühen Gegentreffer durch Stipe Batarilo-Cerdic (14.) ausgleichen. Doch nach 66 Minuten erzielte der Ex-Essener Hamdi Dahmani das 2:1 für Aachen. Für die Alemannen war es der dritte Sieg im fünften Saisonspiel. Derweil steckt RWO auf den Abstiegsrängen fest. 

BVB schlägt Wegberg-Beeck nach großem Kampf

In einer unterhaltsamen Partie rang Borussia Dortmund ll den FC Wegberg-Beeck mit 3:2 (1:1) nieder. Steffen Tigges (20.) und Franz Pfanne (63.) schossen die Borussen zweimal nach vorne. Doch der Aufsteiger vom Mittelrhein schlug jeweils in Person von Manuel Kabambi zurück (23., 76.). Auf das 3:2 von Dortmunds Taylan Duman wussten die Beecker allerdings keine Antwort mehr. Aufgrund der Punkteteilung von Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen steht der BVB nun alleine an der Tabellenspitze. 

Preußen Münster besiegt Lotte souverän

Nach der ersten Saisonpleite am vergangenen Spieltag hat Preußen Münster eine Reaktion gezeigt. Im Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte setzten sich die Adlerträger mit 4:1 (2:1) durch. Marcel Hoffmeier (3.), Joshua Holtby (42.), Joel Grodowski (62.) und Benedikt Zahn (69.) trafen für Münster. Leon Damaj (16.) hatte Lottes zwischenzeitliches 1:1 erzielt. Während Preußen Kontakt zur Spitze hält, müssen die Sportfreunden mit nur einem Sieg aus sieben Partien nach unten schauen. 

Wiedenbrück schockt Fortuna Düsseldorf ll spät

Mit einem Lucky Punch in der 93. Minute versaute der SC Wiedenbrück der Reserve von Fortuna Düsseldorf den Nachmittag. Da traf SCW-Spieler Fabian Brosowski zum 1:1-Ausgleich (0:0). Die Fortuna war erst nach 77 Minuten durch Steffen Meuer in Führung gegangen. Drei Punkte hätten den Gastgebern den dritten Tabellenplatz beschert, doch nach dem späten Gegentor belegt Düsseldorf Rang sechs. Aufsteiger Wiedenbrück kassierte bisher erst eine Niederlage und liegt mit zehn Zählern voll im Soll. 

Die Ergebnisse des 8. Regionalliga-Spieltags

Freitag:
Borussia Mönchengladbach ll - 1. FC Köln ll 1:2
Samstag:
Preußen Münster - Sportfreunde Lotte 4:1
Fortuna Köln - Rot-Weiss Essen 1:1 
Fortuna Düsseldorf ll - SC Wiedenbrück 1:1 
SV Lippstadt - Bonner SC 0:1 
Borussia Dortmund ll - FC Wegberg-Beeck 3:2
Bergisch Gladbach 09 - SV Straelen 0:1
Alemannia Aachen - Rot-Weiß Oberhausen 2:1 
FC Schalke 04 ll - Rot-Weiß Oberhausen (15.30 Uhr)
SV Rödinghausen - VfB Homberg (abgesagt)


HIER geht es zur Tabelle der Regionalliga West

Kommentieren

10.10.2020 - 17:48 - Kleeblättersammler

Die erwartete Niederlage in Aachen., dennoch muß gehandelt werden. Den Kader hat Bauder zu verantworten. Die Leistung auf den Platz eben Pappas
Der erste Schritt wäre die Trainer auszutauschen. Mike Terranova sollte wieder die Trainingskluft anziehen.
Der arme Pappas scheint überfordert. Der interne neue Trainer ist ohnehin auf Geldmangel zurück zu führen.
Noch ist Zeit....... der Aufstieg war sowieso kein Thema.

10.10.2020 - 17:05 - Platzwart_sein_sohn

Kopf hoch Rwo Boys, noch ist Zeit.

10.10.2020 - 16:56 - heidi kabeljau

Das wird in der nächsten Saison ein echtes Kracherspiel......am Uhlenkrug!