Aachen brennt auf den Restrunden-Start

05.02.2019

RL

Aachen brennt auf den Restrunden-Start

Foto: Micha Korb

Am Freitagabend (19.30 Uhr) trifft Alemannia Aachen im Nachholspiel der Regionalliga West auf die U21 des 1. FC Köln. Die Kaiserstädter können den Start ins Pflichtspieljahr 2019 kaum noch abwarten.

"Wir haben eine ordentliche Vorbereitung absolviert. Der Start war schon am 7. Januar. Jetzt freuen sich die Jungs, dass sie endlich wieder um Punkte kämpfen können", sagt Fuat Kilic.


Die Vorbereitung konnten die Aachener ohne Testspiel-Niederlage und ohne Verletzungen zu Ende bringen. Aufgrund der eisigen Temperaturen und des Schneefalls musste Trainer Kilic einige Einheiten vom Rasenplatz in die Halle verlegen. "Wir waren aber nicht nur in der Soccerhalle. Wir haben uns auch an anderen Sportarten wie Badminton ausprobiert. Das hat sehr viel Spaß gemacht und die Jungs konnten auch ihre Reaktionsschnelligkeit trainieren", erzählt Kilic. In einem internen Badminton-Turnier waren Aachens Torwart- und Co-Trainer das Maß der Dinge. "Die Erfahrung hat gesiegt", sagt Kilic mit einem Augenzwinkern.

Siegen will die Alemannia auch am Freitag gegen Köln. "Uns erwartet ein Gegner, der unbedingt aus dem Tabellenkeller raus will. Die Kölner haben einen hervorragende Vorbereitung absolviert und werden ein harter Gegner sein. Wir sind auf jeden Fall gewarnt", betont Kilic. Der FC-Nachwuchs konnte in der Wintervorbereitung alle Testspiele gewinnen.

Die Aachener sind ebenfalls ohne Niederlage durch die Testspiele gekommen. Die Alemannia scheint sich gefunden zu haben und es stimmt einfach in der Mannschaft. Die Verantwortlichen basteln hinter den Kulissen bereits an dem Kader für die neue Saison. "Ich hoffe, dass wir schon in den nächsten Tagen einige Vertragsverlängerungen fix machen können. Im Sommer wollen wir uns nur gezielt verstärken und den Großteil der Mannschaft beisammen halten", verrät Kilic. Für die Restrunde ist das Ziel klar formuliert. Kilic: "Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und mit einem Sieg gegen Köln in das Pflichtspieljahr 2019 starten."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

05.02.2019 - 15:49 - lapofgods

Alle brennen und sind heiß wie Frittenfett. Jederzeit und überall. Wenn sie nicht gerade Gras fressen. Schön, dass der "Sportjournalismus" so ganz ohne Phrasen auskommt. Hyper hyper!

05.02.2019 - 11:41 - Alemanniasupporter

Ich tippe auf einen Heimsieg.

05.02.2019 - 11:04 - Hagemeister

Ich glaube, daß die Kölner Zweitvertretung besser ist und tippe auf einen Auswärtssieg.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken