Schalke 04 kann wohl erst in der Rückrunde wieder auf den ehemaligen deutschen und möglicherweise künftigen US-Nationalspieler Jermaine Jones zurückgreifen.

Jones muss noch warten

Vor der Winterpause wird es nichts mehr

sid
12. November 2009, 12:44 Uhr

Schalke 04 kann wohl erst in der Rückrunde wieder auf den ehemaligen deutschen und möglicherweise künftigen US-Nationalspieler Jermaine Jones zurückgreifen.

"Wir haben schon fast Mitte November und es sieht nicht so aus, als ob er in den nächsten vier Wochen den Anschluss packen könnte", sagte Schalkes Trainer und Manager Felix Magath und schloss damit ein Comeback des 27-Jährigen noch vor der Winterpause aus.

Jones hatte sich zu Beginn der Saisonvorbereitung am 25. Juni einen Haarriss im linken Schienbein zugezogen. Ein erster Comeback-Versuch im September war gescheitert. Nachdem im Oktober die bei der ersten Operation Ende Juni eingesetzte Metallplatte aus dem Bein entfernt worden war, hatte Jones auf einen Einsatz noch im Laufe der Hinrunde spekuliert.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren