Nach der deftigen 0:8-Niederlage gegen TuRu Düsseldorf blieb Remscheids Trainer Zeljko Nikolic noch nicht genügend Zeit, um die Schlappe aufzuarbeiten.

NL: Expertentipp

"Das Feld ist noch sehr dicht"

28. August 2009, 11:51 Uhr

Nach der deftigen 0:8-Niederlage gegen TuRu Düsseldorf blieb Remscheids Trainer Zeljko Nikolic noch nicht genügend Zeit, um die Schlappe aufzuarbeiten.

"Wir hatten noch ein Pokalspiel, das wir mit 2:1 gewonnen haben. Und sonst blieb leider bisher keine Möglichkeit mit der Mannschaft zu sprechen“, erklärt der Coach. Er hofft jedoch auf eine Reaktion seiner Truppe am kommenden Spieltag gegen den VfB Homberg. Die Unterstützung durch die Zuschauer ist dabei "sehr wichtig", da die Elf sich in einer „schwierigen Situation“ nach der Niederlage befindet.

Nach nur drei Punkten aus drei Spielen schätzt Nikolic die Situation dennoch nicht als prekär ein. „Wir liegen nur drei Zähler vom dritten Tabellenplatz weg. Das Feld ist zur Zeit noch sehr dicht. Erst nach sechs oder sieben Spieltagen wird man sehen, wohin die Reise gehen wird“, betont der Trainer.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren