Plötzlich wurde alles zur Nebensache. Als Schalkes Kult-Kicker Mike Büskens vor nunmehr zwölf Tagen mit einer schweren Blutvergiftung auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert wurde und Tage lang um sein Leben kämpfte, trat der Fußball auf einmal völlig in den Hintergrund.

SCHALKE U23 - Sieg für Büskens

hb
11. Februar 2005, 09:52 Uhr

Plötzlich wurde alles zur Nebensache. Als Schalkes Kult-Kicker Mike Büskens vor nunmehr zwölf Tagen mit einer schweren Blutvergiftung auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert wurde und Tage lang um sein Leben kämpfte, trat der Fußball auf einmal völlig in den Hintergrund.

Plötzlich wurde alles zur Nebensache. Als Schalkes Kult-Kicker Mike Büskens vor nunmehr zwölf Tagen mit einer schweren Blutvergiftung auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert wurde und Tage lang um sein Leben kämpfte, trat der Fußball auf einmal völlig in den Hintergrund.

"Ich war am Mittwoch bei ihm. Es geht ihm besser, er liegt inzwischen auf der normalen Station", atmet S04 U23-Trainer Gerd Kleppinger hörbar auf. "das Wichtigste ist, dass er diese heftige Krankheit überstanden hat. dennoch hoffen wir auch, dass er bald wieder bei uns ist", möchte "Kleppo" seinen Assistenten an der Seite wissen.

Die Vorbereitung wurde zur völligen Improvisation, weil Trainer Gerd Kleppinger nie auch nur ansatzweise einen vollzähligen Kader zur Verfügung hatte. Nur drei Testpartien in sechs Wochen konnten keine Aussage darüber geben, auf welchem Level sich die Schalker Splittergruppe bewegte.

Testspiele:
SV Sodingen - Schalke 0:5

Schalke - GFC Düren 3:0
Tore: Hesse, Vogt, Bork

W. Rhynern - Schalke 1:5
Tore: D. Schawlochow - Aziz (3), Stijepic (2)

Stärken
Liegen eindeutig im offensiven Bereich. Mit 33 Treffern haben die Schalker den drittbesten Angriff der Liga, zeigen sich aber in der Defensive mit bisher 23 Gegentoren anfällig. Routinier Uwe Grauer hat bisher als Abwehr-Chef nicht überzeugen können, Marco Antwerpen dagegen schon.

Schwächen
Der jungen Elf mangelt es an Konstanz. Gut gestartet, dann böse abgerutscht und im Endspurt vor der Pause wieder gefangen - das reicht aktuell nur zu einem Mittelfeld-Platz. Zumal sich die Youngster teils durch undiszipliniertes Auftreten selbst schädigten.

Prognose
Gelingt zum Rückrunden-Start ein Sieg über Lippstadt, ist der Mannschaft durchaus eine Positiv-Serie zuzutrauen, die Schalke am Ende der Saison noch unter die Top Five führen kann.

Autor: hb

Kommentieren