Landesliga NR 1: 16. Spieltag: Expertentipp von Rolf Hahner (Trainer SV Kupferdreh)

"Das ist eine Frechheit"

Christian Krumm
08. Dezember 2006, 14:48 Uhr

Brisanz ist angesagt, wenn der SV Burgaltendorf auf den SV Kupferdreh trifft. Hintergrund: Nicht nur vor der Saison sind einige Akteure vom einen zum anderen Verein gewechselt, auch ein Transfer in der Winterpause sorgt für Aufregung. Kupferdrehs Torwart Alex Perez-Hofmeister wird zum Ortsnachbarn wechseln.

"Das ist wirklich eine Frechheit. Meine Truppe wird damit nicht nur zur Rückrunde geschwächt, sondern auch für das Match am Wochenende", ist SVK-Trainer Rolf Hahner mächtig sauer. "Alex ist zwar verletzt, aber er hätte auch so nicht gespielt." Diese Personalie ist das eine, der Abstiegskampf, in dem sich beide Clubs befinden das andere. "Wir müssen vom letzten Platz weg, das würde gerade den jungen Akteuren einen Schub geben", betont Hahner. "Und ich bin auch zuversichtlich, dass wir in Burgaltendorf die drei Punkte einfahren."Der Gegner hat hingegen einiges wiedergutzumachen, verlor man am vergangenen Sonntag mit 0:4 gegen Wermelskirchen.

Das zweite Essener Derby an diesem Spieltag bestreiten die arg gebeutelte Tgd Essen-West und die Spvg. Schonnebeck. "Wir freuen uns auf dieses Match, für uns ist auf jeden Fall etwas drin", betont Uwe Poßberg, Schonnebecks Coach. Außerdem wird man sehen, wie der FC Kray mit der Niederlage im Spitzenspiel gegen Radevormwald und der angespannten Personalsituation zurechtkommt. Das Trainerduo Wolfgang Prister und Jürgen Lucas ist sich auf jeden Fall einig: "Aus den letzten beiden Matches vor der Winterpause müssen wir irgendwie sechs Zähler einfahren."

Ein anderes Kellerduell findet in der Bäuminghausstraße statt, wenn der TuS Helene Essen auf den TSV Ronsdorf trifft. "Es muss nun ein Sieg her. Mir würde ein erkämpftes 1:0 voll und ganz reichen", macht Helene-Linienchef Oliver Vössing die Lage deutlich.

Rolf Hahner (Trainer SV Kupferdreh) tippt den 16. Spieltag:

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren