Mit Marcel Lange, Fabian Nowak und Dominik Rauner sind drei Kicker vom 1.FC Wülfrath für den UEFA-Regionen-Cup nominiert. RS sprach mit Wülfraths

Wülfrath: Boss Massenberg über seine Niederrhein-Auswahl-Spieler

"Für den Namen 1.FC Wülfrath sehr gut"

Christian Krumm
13. März 2009, 16:51 Uhr

Mit Marcel Lange, Fabian Nowak und Dominik Rauner sind drei Kicker vom 1.FC Wülfrath für den UEFA-Regionen-Cup nominiert. RS sprach mit Wülfraths "Boss" Michael Massenberg über die Nominierungen und die Aussichten in dieser Saison in der Niederrheinliga.

Wülfraths Vorsitzender Michael Massenberg, nach der 0:5-Klatsche in Homberg hat Ihre Mannschaft eine gute Reaktion gezeigt.

Das stimmt. Wir haben einen Big Point gelandet, um nicht unten rein zu rutschen. Außerdem haben die Jungs eine Menge Engagement und Kampf gezeigt.

Die nächste Aufgabe heißt SC Düsseldorf-West. Wie schätzen Sie diesen Gegner ein?

Ich bin guter Dinge, dass wir auch dort gewinnen können. Der SC West ist für mich nicht so stark, wie es der Tabellenstand aussagt. Viel mehr sehe ich ein Duell auf Augenhöhe.

Drei Spieler des 1.FC Wülfrath neben am „UEFA-Regionen-Cup“ teil. Ist das für Ihren Klub eine große Ehre?

Auf jeden Fall. Es ist schon lange her, dass unser Verein Auswahlspieler gestellt hat. Das ist auch für den Namen 1.FC Wülfrath sehr gut. Mal sehen, wie sie sich in dieser starken Truppe durchsetzen können, schließlich haben sie auch starke Konkurrenz aus der NRW-Liga. So oder so bringt solch ein Wettbewerb auch im Punkt Erfahrung eine Menge für die drei Jungs. Für uns ist die Nominierung des Trios ein Anzeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren