Die Eishockey-Nationalmannschaft der Slowakei hat den 19. Deutschland-Cup als Letzter beendet. Der WM-13. verlor zum Abschluss gegen die Schweiz 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Vor 425 Zuschauern in der Nebenhalle der Mannheimer Arena hatte Juraj Mikus (48.) die Slowaken in Führung gebracht, Roman Wick glich für die Eidgenossen aus (58.).

Eishockey: Slowakei beendet Deutschland-Cup als Letzter

1:2-Niederlage gegen Schweiz

sid
09. November 2008, 15:41 Uhr

Die Eishockey-Nationalmannschaft der Slowakei hat den 19. Deutschland-Cup als Letzter beendet. Der WM-13. verlor zum Abschluss gegen die Schweiz 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Vor 425 Zuschauern in der Nebenhalle der Mannheimer Arena hatte Juraj Mikus (48.) die Slowaken in Führung gebracht, Roman Wick glich für die Eidgenossen aus (58.).

Für die Entscheidung sorgte Ivo Rüthemann. Um den Turniersieg spielen am Nachmittag die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) und Kanada. Mit einem Erfolg gegen die "Ahornblätter" könnte das Team von Bundestrainer Uwe Krupp erstmals seit 1996 wieder sein Heimturnier gewinnen.

Autor: sid

Kommentieren