Auf der Suche nach einer Sturm-Verstärkung hat Westfalia Herne einen wahren Coup gelandet. Ex-Profi Rene Lewejohann hat beim SCW einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009 unterzeichnet. „Hernes Sportlicher Leiter Timur Camci hat mich derart stark um mich bemüht, dass ich gar keine andere Wahl hatte“, lacht der ehemalige Schalker. Und der Manager ist zufrieden: „Es hat mich viel Arbeit gekostet, Rene zu holen, aber das wird sich auszahlen.“

NRW-Liga: Expertentipp von Christoph Schlebach (Westfalia Herne)

Rene Lewejohann verpflichtet

22. August 2008, 15:56 Uhr

Auf der Suche nach einer Sturm-Verstärkung hat Westfalia Herne einen wahren Coup gelandet. Ex-Profi Rene Lewejohann hat beim SCW einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009 unterzeichnet. „Hernes Sportlicher Leiter Timur Camci hat mich derart stark um mich bemüht, dass ich gar keine andere Wahl hatte“, lacht der ehemalige Schalker. Und der Manager ist zufrieden: „Es hat mich viel Arbeit gekostet, Rene zu holen, aber das wird sich auszahlen.“

Lewejohann, der in der F- und E-Jugend bereits am „Schloss Strünkede“ spielte, ist von seiner Heimkehr begeistert: „Das war meine Talentschmiede und ist immer noch der stärkste Verein in Herne. Es ist toll, bei diesem Traditionsclub zu sein.“ Zusammen mit Angreifer Martin Setzke soll der 24-Jährige nun den gegnerischen Abwehrreihen das Fürchten lehren. „Wir werden alles unternehmen, damit Rene bereits am Samstag gegen Duisburg II spielberechtigt ist“, ballt Camci zuversichtlich die Faust. Und Lewejohann fügt an: „Gegen den MSV werden wir die Dreier holen, damit wir von Anfang an oben mitmischen können.“

Die Aufgabe in Herne ist für den Knipser nicht nur wegen der Vergangenheit eine ganz besondere. "Nach meinen vielen Verletzungen will ich endlich wieder Fußballspielen und habe hier auch die Chance, mich eventuell noch einmal für höhere Aufgaben zu empfehlen."

Den 2. Spieltag tippe Christoph Schlebach

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren