Bei der Ankunft in den Voralpen hat sich Spaniens Ex-Weltmeister Oscar Freire den Tagessieg auf der 14. Etappe der 95. Tour de France geholt. Der Rabobank-Profi setzte sich am Ende des Teilstücks über 194,5 km von Nimes nach Digne-les-Bains im Schlussspurt vor Cofidis-Fahrer Leonardo Duque aus Kolumbien und Milram-Kapitän Erik Zabel aus Unna durch.

Freire sprintet vor Duque und Zabel zum Sieg

Cadel Evans weiter in Gelb

sid
19. Juli 2008, 17:13 Uhr

Bei der Ankunft in den Voralpen hat sich Spaniens Ex-Weltmeister Oscar Freire den Tagessieg auf der 14. Etappe der 95. Tour de France geholt. Der Rabobank-Profi setzte sich am Ende des Teilstücks über 194,5 km von Nimes nach Digne-les-Bains im Schlussspurt vor Cofidis-Fahrer Leonardo Duque aus Kolumbien und Milram-Kapitän Erik Zabel aus Unna durch.

Das Gelbe Trikot behielt Lotto-Kapitän Cadel Evans. Der Australier hat weiter eine Sekunde Vorsprung vor CSC-Profi Frank Schleck aus Luxemburg.

Auf der ersten Alpen-Etappe der Frankreich-Rundfahrt 2008 feiern sowohl der Start- als auch der Ziel-Ort am Sonntag ihre Tour-Premieren. Der Aufstieg zu den Alpengipfeln beginnt in Embrun über der Durance im Departement Hautes-Alpes und endet nach 183km mit der Bergankunft im italienischen Prato Nevoso. Damit gastiert die Tour erstmals seit neun Jahren wieder in Italien.

Autor: sid

Kommentieren