Die Kleeblatt-Herde ist zusammen. Und das nach nur vier Tagen der gemeinsamen Vorbereitung.

RWO: Wahlen stehen in vier Wochen an

„Planungen sind abgeschlossen“

Christian Brausch
07. Juli 2008, 10:03 Uhr

Die Kleeblatt-Herde ist zusammen. Und das nach nur vier Tagen der gemeinsamen Vorbereitung.

Sicher ein Vorteil für RWO-Coach Jürgen Luginger, der nun fast die gesamte Zeit bis zum ersten Zweitliga-Spieltag in Koblenz mit seiner 24-köpfigen Belegschaft trainieren kann. Denn auch die letzte Stelle im Angriff ist besetzt worden, RS nannte noch den Namen René Schnitzler vom FC St. Pauli, „mit dem wir uns auch mal beschäftigt haben“, wie Luginger bestätigt. Verpflichtet wurde allerdings Felix Luz. Der Angriffsbrecher kommt aus Augsburg. RS fragte nach den ersten Einheiten bei Luginger nach.
Jürgen Luginger, jetzt ist auch Luz bei RWO gelandet.
Felix ist der kopfballstarke Strafraumstürmer, den wir noch gesucht haben. Damit sind unsere personellen Planungen abgeschlossen.

Wie verliefen die ersten Tage mit der Truppe?
Gut, ich bin zufrieden, die Jungs ziehen gut mit. Bisher passt es.
In Hoffenheim hörte man, die Samba-Connection um Carlos Eduardo habe im Urlaub geschlampt. Haben sich Ihre Kicker beim Laktattest fit gezeigt?

Die Auswertung kommt noch, aber alle sind gut durchgelaufen.

Insgesamt kamen acht neue Akteure. Normalerweise macht Ihre Elf es den Zugängen leicht sich zu integrieren. Gibt es dennoch spezielle Maßnahmen, um das zu beschleunigen?
Am Anfang mischt man die Teams schon etwas. Es ist auch der Sinn, dass sich die Spieler besser kennenlernen.

Und Sie haben sich schnell wieder an die Tagesarbeit auf dem Platz gewöhnt?
Klar, wenn man das lange gemacht hat, sitzt das in einem. Dann muss man nur einen kleinen Schalter wieder anknipsen, dann geht das.

Stichwort Kapitän und Mannschaftsrat, der bisher aus Benny Reichert, Markus Kaya, Mike Terranova, Marcel Landers und Tim Reichert bestand. Wird gewählt und bis wann sollen diese Sachen vom Tisch sein?
Ich habe mit den fünf Jungs gesprochen. Der alte Rat und der Spielführer bleiben die kommenden vier Wochen bestehen. In diesem Zeitraum gewöhnen sich alle aneinander. Dann wählt die Mannschaft den neuen Rat. Aus diesem bestimme ich dann den Kapitän.

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren